Logo e-Medienportal.net

Bergsteiger-Ikone trifft Gebirgstüchtigkeit

Die Aussicht vom Kronplatz in Südtirol reicht von den Dolomiten über das Pustertal bis zu den Zillertaler Alpen. Auf diesem Gipfelplateau befindet sich das „Messner Mountain Museum Corones“ (MMM Corones) der Bergsteigerlegende Reinhold Messner. Der langjährige Opel-Partner nutzte hier die Gelegenheit, die batterieelektrischen Opel-Vans Zafira-e Life und Vivaro‑e auf ihre Gebirgstüchtigkeit zu prüfen.

Für Naturfreund Messner zeigen die batterie-elektrischen Opel-Transporter in der Bergwelt Südtirols ihre Stärken, vom emissionsfreien, flüsterleisen Antrieb bis zur Rekuperation, mit der sich bei der Bergabfahrt Energie zurückgewinnen lässt. „Der Opel Vivaro ist für mich schon seit Jahren ein ideales Transportmittel, insbesondere wenn es um meine Museen geht“, sagt der Extrem-Bergsteiger. „Dass sich diese Wege jetzt mit dem Vivaro-e auch vollkommen emissionsfrei und mit Rücksicht auf die Tierwelt in den Bergen richtig leise zurücklegen lassen, begeistert mich.“

Genau wie das konventionell angetriebene Modell ist der Vivaro-e in drei Längen (S: 4,60 Meter, M: 4,95 Meter und L: 5,30 Meter) und verschiedenen Karosserievarianten erhältlich. Je nach Variante bietet der zum „International Van of the Year 2021 (IVOTY)“ gekürte Elektro-Transporter bis zu 6,6 Kubikmeter Ladevolumen sowie 1200 Kilogramm Zuladung. Kunden können zwischen zwei unterschiedlich großen Lithium-Ionen-Batterien mit 75 kWh für eine WLTP-Reichweite bis zu 329 Kilometer (Vivaro-e M und L) oder eine 50 kWh-Batterie für maximal 231 Kilometer wählen. Vivaro‑e genauso wie sein Pkw-Pendant Zafira-e Life werden von einem 100 kW (136 PS) starken Elektromotor mit 260 Newtonmeter angetrieben.

Mit dem Vorhaben, auf einen batterie-elektrischen Vivaro-e oder Zafira-e Life umzusteigen, setzt Reinhold Messner, der als erster Bergsteiger überhaupt alle Achttausender der Erde bezwungen hat, sein langjähriges Engagement für Opel fort. Seit 1989 zählt der heute 76-jährige Südtiroler zu den prominenten Opel-Partnern. In den 90er Jahren war der Buchautor Botschafter für den Corsa und fuhr unter anderem einen Opel Monterey. Für seine Leistungen und für den Einsatz bei einer Nordpolexpedition entwickelten Opel-Ingenieure zudem einen speziellen Schlitten. (aum)

Weiterführende Links: Opel-Presseseite

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Reinhold Messner und Opel Zafira-e Life.

Reinhold Messner und Opel Zafira-e Life.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Opel

Download:


Reinhold Messner im Opel Vivaro-e mit seinem Opel-Schlitten.

Reinhold Messner im Opel Vivaro-e mit seinem Opel-Schlitten.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Opel

Download:


Opel Vivaro-e.

Opel Vivaro-e.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Opel

Download:


Opel Zafira-e Life und Opel Vivaro-e.

Opel Zafira-e Life und Opel Vivaro-e.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Opel

Download:


Reinhold Messner und Opel Monterey.

Reinhold Messner und Opel Monterey.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Opel

Download:


Opel Ingenieure entwickelten einen Schlitten für Reinhold Messners Nordpolexpedition.

Opel Ingenieure entwickelten einen Schlitten für Reinhold Messners Nordpolexpedition.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Opel

Download: