Logo e-Medienportal.net

Technologie & Verkehr

Toyotas Brennstoffzellentechnik in Paris.

ampnet – 26. Mai 2021. Pariser Wahrzeichen als Symbol für CO2-freien Wasserstoff, Generator auf Basis des Mirai-Antriebs, Toyota stellt Zero-Emission-Pkw für Olympia 2024 in Paris.

Hyundai X-Cient Fuel Cell.

ampnet – 26. Mai 2021. Wasserstoffbetriebener Schwerlaster erhält mehr Leistung, weitere 140 Modelle für die Schweiz in diesem Jahr, Auslieferung in Deutschland vorerst nicht geplant.

Energy Observer mit Brennstoffzellenantrieb aus Toyota Mirai.

ampnet – 11. April 2021. Wasserstoffbetriebenes Schiff von Energy Observer Developments nutzt bereits seit 2020 Brennstoffzellen-Antriebssystem des Mirai, weitere Entwicklungen folgten.

Toyota-Brennstoffzellen-Modul in einem Zug.

ampnet – 9. April 2021. Toyota liefert Brennstoffzellen-Module für einen Zug, der seine Energie entweder aus der Oberleitung oder aus dem Wasserstoff an Bord erhält.

Rettungsfahrzeug von Toyota mit Brennstoffzellenantrieb.

ampnet – 1. April 2021. Einsatz der CO2-neutralen Technologie für medizinische Versorgung und als Stromlieferant im Katastrophenfall, Mehrwert gegenüber konventionellen Krankenwagen.

Oberleitung-Versuchsstrecke von Siemens für Hybrid-Lkw auf der A 5 bei Frankfurt.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 31. März 2021. Lastwagen verursachen ein Drittel aller Verkehrsemissionen in Deutschland. Elektrifizierte Fernstraßen könnten helfen, die gesteckten Klimaziele zu erreichen.

Konzeptstudie Lexus LF-Z.
Von Guido Borck

ampnet – 30. März 2021. Batterieelektrisches SUV ist ein Konzeptfahrzeug mit 600 Kilometer Reichweite und Steer-by-Wire-Technologie, die schon bald in die Serie einziehen soll.

VW ID 4.

ampnet – 4. März 2021. Alle neu produzierten Elektromodelle können ab sofort technische Neuerungen und Funktionen per W-LAN oder Mobilfunk empfangen, ab Sommer regelmäßige Updates.

Geplante Energieinsel von Tennet in der Nordsee.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 11. Februar 2021. Shell und RWE betreiben „NortH2“-Projekt zur Erzeugung von grünem Wasserstoff, Konsortium aus Netzbetreiber und Energiewirtschaft planen Offshore-Verteilnetz.

"Powerpaste" als Wasserstoffspeicher für die Brennstoffzelle.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 3. Februar 2021. Mit einer revolutionären Neuentwicklung des Fraunhofer Instituts Dresden lässt sich Wasserstoff auf einfache Weise speichern, transportieren und einsetzen.

Leichtbau-Forschungsprojekt Tucana von Jaguar Land Rover zur Entwicklung künftiger Elektro-Modelle.

ampnet – 26. Januar 2021. Britischer Hersteller forscht an Kohle- und Glasfaser für künftige Elektrofahrzeuge, Konsortium aus führenden Akademie- und Industriepartnern gegründet.

Toyota e-Palette.

ampnet – 23. Dezember 2020. Die Fahrzeugplattform e-Palette soll in einer Modell-Metropole erprobt werden. Einsatz als Personentransporter bei den Olympischen Spielen 2021 geplant.

Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 2. Dezember 2020. Als Mitglied der Zero-Emission Vehicle Alliance will Deutschland klassische Antriebe verbannen. Doch die Chinesen sehen das ganz anders.

MAN E-Truck.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 29. November 2020. MAN will im kommenden Jahr die beiden ersten Prototypen mit Brennstoffzellen auf die Straße bringen. 2027/2028 soll die Technologie serienreif sein.

Oberleitung für Lkw: Versuchsstrecke bei Frankfurt.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 1. November 2020. Hybrid, Batterie oder Brennstoffzelle? Welche der alternativen Antriebsarten ist die richtige für unsere Mobilität der Zukunft?

Autonomes Fahren: In den 50-ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts ein Traum.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 31. Oktober 2020. Die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa informiert über synthetische Kraftstoffe, Brennstoffzellen- und Wasserstoff-Antriebe.

Zapfhahn einer Wasserstofftankstelle.

ampnet – 30. Oktober 2020. Über 53 Millionen Pkw und Nutzfahrzeuge sollten Anreiz genug sein. Festlegung auf E-Fahrzeuge stelle eine Gefahr für Erreichung der Klimaziele dar.

Andreas Radics.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 2. Oktober 2020. Andreas Radics: Strategie des Bundes birgt Gefahr, dass wir viel die Industrialisierung der Brennstoffzelle investieren, ohne am Massenmarkt zu partizipieren.

Verkehrszeichen Wasserstofftankstelle.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 27. September 2020. Die Wasserstoffproduktion könnte zur Privatsache werden. Ein deutsches Forschungsteam will den Prototyp einer CO2-neutralen Anlage bauen.

Mercedes-Benz GenH2 Truck:

ampnet – 16. September 2020. Daimler Trucks präsentiert Technologiestrategie für Elektrifizierung – Weltpremiere des Mercedes-Benz Brennstoffzellen-Konzept-Lkw

Michael Steiner.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 1. September 2020. Entwicklungsvorstand Michael Steiner spricht sich für flüssigen Kraftstoff aus grünem Wasserstoff als Ergänzung zur Batterie auch im Sportwagen aus.

Schnittmodell des Toyota Mirai.

ampnet – 18. August 2020. Mit dem Schnittmodell soll die Technik anschaubar und verständlicher werden. Einsatz bei Händlern und Veranstaltungen. Später geht's in die Fahrzeugsammlung.

Ford Mach E-1400.

ampnet – 21. Juli 2020. Ford Mustang Mach-E 1400: Ford Performance und RTR Vehicles entwickelte voll-elektrische „Straßen-Rakete“ für den Rennsport. Debut in der NASCAR-Serie.

BMW iX3.

ampnet – 17. Juli 2020. Langzeit-Liefervertrag ab 2024 mit Northvolt für Batteriezellen-Produktion mir grünem Strom in Europa abgeschlossen.

Markus Duesmann.

ampnet – 15. Juli 2020. Volkswagen bündelt Software-Entwicklung unter Markus Duesmann für neues Betriebssystem VW.OS, eine automobile Daten-Cloud und eine neue Elektronikarchitektur.

Modell der E-Maschine des Audi Q7 e-tron quattro mit den Komponenten Gehäuse, Strator und Rotor.

ampnet – 15. Juli 2020. Premiere des Technik-Newsletters „Aujdi Tech Focus“ befasst sich mit den Entwicklungen und Erfindungen, die ein Ingolstädter Modell heute bestimmen.

Lithiumpulver, gewonnen aus Geothermieanlagen.

ampnet – 1. Juli 2020. Karlsruher Institut für Technologie erforscht die Gewinnung von großen Mengen Lithiums aus den Tiefengewässern des Oberrheingrabens – sauber und wirtschaftlich.

Prof. Friedrich Indra.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 28. April 2020. „Der Verbrenner wird noch sehr lange leben, weil er dem Wunsch des Menschen nach der völlig freien, unabhängigen Fortbewegung am besten entgegenkommt.“

Senkrechtstarter von Toyota.

ampnet – 20. Januar 2020. Der japanische Automobilhersteller investiert 394 Millionen US-Dollar in den Elektro-Flugzeugbauer Joby und will dessen Produktion massentauglich machen.

Peter Schwerdtmann.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 19. Dezember 2019. Befragungen von potenziellen Autokäufen ergeben immer häufiger positive Ergebnisse fürs Elektroauto. Das ist nicht für alle eine Quelle der Genugtuung.

Ladestecker.

ampnet – 13. Dezember 2019. Roland Berger und die fka GmbH führen die drei Themenkomplexe Technologie, Industrie und Markt für ein Ranking der großen Autonationen zusammen.

Hyundai H2 X-Cient Fuel Cell.

ampnet – 27. September 2019. Gemeinsam mit Partnern will der koreanische Hersteller in der Schweiz ein entsprechendes Versorgungsnetz aufbauen.

Dr. Stefan Sommer.

ampnet – 6. September 2019. Start der Produktion von Lithiumionen-Batteriezellen in Salzgitter ist für den Jahreswechsel 2023/2024. Jahresleistung der Batteriefabrik zu Beginn 16 Gigawatts

Peter Schwerdtmann.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 22. August 2019. Nach der Nationalen Luftfahrtkonferenz gestern in Leipzig hat noch nicht einmal die Deutsche Umwelthilfe (DUH) gefordert, alle Flugzeuge sofort vom Himmel zu holen. Dabei hatten die Experten gesagt, der batterielektrische Antrieb tauge nur für Kurzstrecken, man müsse auf die alternativen Kraftstoffe warten und die heutigen Flugzeuge sollen noch lange fliegen. Sollte der Luftverkehr tatsächlich die Zeit bekommen, die richtigen Weichen zu stellen? Oder sind alle abgelenkt von Greta Thunberg, der vor dem Wind segelnden Symbolfigur für kurzsichtigen Aktionismus.

Brennstoffzellen-Fahrzeug Hyundai Nexo beim Crashtest.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 14. August 2019. Die Koreaner wollten es genau wissen: Brennstoffzellen-Hyundai holt sich Lob beim härtesten US-Chrashtest-Programm

ID R auf dem Nürburgring.

ampnet – 31. Mai 2019. Auf der schnurgeraden „Dötingerhöhe“ am Ende der 20,8 Kilometer langen Nordschleife des Nürburgrings muss der ID R noch alle 680 PS (500 kW) zur Verfügung haben, wenn der Rekordversuch mit dem Elektrorenner von Volkswagen gelingen soll. „Eine Runde Nordschleife mit voller Leistung ist für den Elektroantrieb des ID R eine große Herausforderung“, sagt François-Xavier Demaison, Technischer Direktor Volkswagen Motorsport. Immerhin soll der ID R den Rundenrekord auf der Nordschleife kippen.

Citroen 19_19-Concept.

ampnet – 20. Mai 2019. Mit dem „19_19“-Concept präsentiert Citroën jetzt auf der Technologiemesse „VivaTech“ in Paris die Vision der Marke Citroën eines autonom fahrenden Fahrzeugs für die Langstrecke mit großem Reisekomfort. Das batterieelektrisch angetriebene Fahrzeug soll eine Reichweite von 800 Kilometern ermöglichen und dank einer aktiven Steuerung der Fahrfunktionen ungewöhnlichen Komfort à la Citroen ermöglichen.

Mercedes-Benz ESF 2019.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 20. Mai 2019. Bisher galt die Arbeit an der Auto-Sicherheit immer egoistischen Zielen: Die Systeme der aktiven und passiven Sicherheit sollen Unfälle verhindern und Unfallfolgen von den Insassen des eigenen Fahrzeugs abwenden. Beim autonomen Fahren ergeben sich neue Möglichkeiten. Dann muss sich das Auto nicht nur mit emissionsarmem Antrieb um die Umwelt kümmern, sondern auch alle anderen Verkehrsteilnehmer im Blick behalten. Sensorik und Künstliche Intelligenz werden die Voraussetzungen für Umsicht, Rücksicht und Vorsicht schaffen, für ein Nebeneinander im Verkehrsraum statt der heutigen Konkurrenz.

Audi e-Tron.

ampnet – 10. Mai 2019. Auch mit einer einzigartigen Ladeleistung will Audi beim e-Tron Langstreckentauglichkeit erzielen. Der e-Tron ist nicht nur das erste Serienauto, das an einer Schnellladesäule mit bis zu 150 kW Strom tanken kann. Die hohe Ladeleistung über einen weiten Bereich des Ladevorgangs verkürzt Tankzeiten, weil das Thermomanagement der Batterie bei kalten wie bei heißen Außentemperaturen für Leistungsfähigkeit sorgt.

Bosch: Serienfertigung der Brennstoffzelle.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 9. Mai 2019. Die Prognose, die Nikolas Iwan von H2 Mobility Deutschland auf der Hannover Messe Anfang April wagte, klang düster. "Wir geraten in Gefahr, in fünf Jahren bei der Brennstoffzelle genau da zu stehen, wo wir uns heute mit der Batterie befinden. Dann laufen wir nämlich in Bezug auf die wesentlichen Komponenten den Asiaten hinterher."

Bill Gates und Jean-Claude Juncker.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 17. Oktober 2018. Die Europäische Kommission und der vom Microsoft-Gründer Bill Gates geführte Fonds „Breakthrough Energy“ haben heute, am 17. Oktober 2018, die Einrichtung von „Breakthrough Energy Europe“ (BEE) vereinbart. Dabei handelt es sich um einen gemeinsamen,100 Millionen Euro großen Investitionsfonds, der innovative europäische Unternehmen dabei unterstützen soll, neue, saubere Energietechnologien zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Der Fonds führt öffentliche Mittel und langfristiges Risikokapital zusammen, so dass Forschungsergebnisse und Innovationen für saubere Energie schneller und effizienter auf den Markt gebracht werden können.

Öffentliche Ladestationen für Elektroautos in Oslo.

ampnet – 10. August 2018. Auf Deutschlands Straßen gab es Anfang Januar 2018 knapp 54 000 E-Autos, denen mehr als 12 000 öffentliche Ladestationen zur Verfügung stehen. Damit kommen auf eine öffentlich zugängliche Ladestation, die in der Regel über mehrere Ladepunkte verfügt, im Schnitt gerade einmal 4,5 Elektroautos. Zudem ist die Infrastruktur noch unausgeglichen. Das ergab eine Auswertung des Energieanbieters E-ON.

Wartung am Hochspannungsnetz per Hubschrauber.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 7. Juli 2018. Kurz nach der Wende Anfang der 1990er Jahre machte in den alten Bundesländern das geringschätzige Wort von "Dunkeldeutschland" die Runde, wenn von den neu hinzu gekommenen Gebieten im Osten der Republik die Rede war. Das sind fast 20 Jahre her und ist längst überholt. Mittlerweile haben die neuen Regionen beispielweise mit ihrer Infrastruktur eine ganze Reihe von alten Westgegenden um Längen abgehängt. Doch Dunkeldeutschland könnte demnächst eine Renaissance erleben. Diesmal allerdings von Flensburg bis Füssen und von Köln bis Cottbus.

Electrify America baut in den USA ein Netz von Schnellladestationen.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 3. Mai 2018. Elektroautos in den USA auch außerhalb Kaliforniens zu mehr Popularität zu verhelfen, hat sich Electrify America zum Ziel gesetzt. Das Unternehmen mit Sitz in Reston im US-Bundesstaat Virginia, eine halbe Autostunde westlich der Hauptstadt Washington, ist ein Tochterunternehmen des VW-Konzerns und verdankt seine Existenz dem Wolfsburger Diesel-Desaster. In Folge der Abgasmanipulations-Affäre hatten sich die Deutschen gegenüber den Amerikanern verpflichten müssen, die Elektromobilität in den Staaten zu fördern. Nun kündigte Electrify America an, bis Juni 2019 in 17 der größten Metropolen der USA an 500 Stationen rund 2000 Schnelllade-Einrichtungen zu installieren.

Wiener Motorensymposium 2018.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 30. April 2018. Es war sicher kein gutes Jahr für den Verbrennungsmotor: „Vom Enabler zum Verschmutzer“, beschrieb der langjährige Leiter des Symposiums, Professor Hans Peter Lenz, die Situation in seinem Einführungsvortrag. Seit dem letztjährigen Symposium haben sich die Auswirkungen des Dieselskandals nochmals verschärft: Das deutsche Bundesverwaltungsgericht hat auf eine Klage der „Deutschen Umwelthilfe" hin den Weg für Diesel-Fahrverbote freigemacht, wobei Einschränkungen und Nuancen in der Diskussion untergehen. Politiker wie Umweltministerin Svenja Schulz fordern extrem aufwendige Gebrauchtwagen-Nachrüstungen für Abgaswerte, die zum Zeitpunkt ihrer Zulassung gar nicht existierten.

Hyundai Ioniq Electric.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 6. April 2018. Der Hyundai Ioniq Elektro ist ein Mittelklasse-Auto von fast 4,5 Metern Länge, das sich – der Name ist Programm, elektrisch fortbewegt. Bis zu 280 Kilometer Reichweite verspricht Hyundai, solange soll der 28 kWh leistende Lithiumionen-Akku halten. 33 300 Euro kostet der koreanische Stromer, abzuziehen sind Förder- oder Abwrackprämien. Aber nicht nur für Elektroautos gibt es finanzielle Unterstützung.

Jaguar I-Pace wird erstes autonomes Premium-Elektrofahrzeug in der Waymo-Flotte.

ampnet – 27. März 2018. Jaguar Land Rover und Waymo – ehemals Google Driverless Car-Project – werden gemeinsam das erste elektrisch betriebene Premium-Fahrzeug für fahrerlose Mobilitätsdienstleistungen entwickeln. Noch in diesem Jahr werden die Waymo Jaguar I-Pace-Fahrzeuge – ausgestattet mit heute schon produktionsreifer Technik für autonomes Fahren – in den Testbetrieb gehen. Das gaben beide Unternehmen heute im Vorfeld der New York International Auto-Show (NYIAS) bekannt.

ampnet – 26. März 2018. Rund eine Million elektrifizierte Fahrzeuge will Nissan ab dem Geschäftsjahr 2022 pro Jahr verkaufen. Dazu zählen vollständig lokal emissionsfrei fahrende Modelle ebenso wie Autos mit Elektro-Komponenten beim Antrieb. Parallel will auch Nissan das Angebot elektrifizierter Modelle ausbauen, autonome Fahrsysteme weiter voranbringen und die Entwicklung von Konnektivitätsdiensten beschleunigen. Diese Aktivitäten sind im mittelfristigen Unternehmensplan „Nissan M.O.V.E. to 2022“ festgeschrieben.

Der Mercedes-Benz GLC F-Cell an der Wasserstofftankstelle.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 21. März 2018. „Daimler hat das Auto erfunden, Daimler wird auch die Zukunft der Mobilität gestalten", sagt Professor Christian Mohrdieck voller Überzeugung. Er arbeitet als Leiter Brennstoffzelle im Stuttgarter Daimler-Konzern und ist Geschäftsführer der „NuCellSys GmbH“, einem Unternehmen für die Entwicklung von Brennstoffzellen- und Tanksystemen für Fahrzeuganwendungen. Damit hat der Professor an der Zukunft des Autos maßgeblichen Anteil. Denn die Brennstoffzelle dürfte mittel- und langfristig wichtigster Energielieferant für Elektroautos werden.

Wilko Stark.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 4. Februar 2018. Wilko Stark leitet die Sub-Marke Mercedes Benz EQ, unter der die Stuttgarter in Zukunft ihre vollelektrischen Modelle entwickeln und vermarkten werden. Er spricht mit unserem Autor Jens Meiners über die Herausforderungen bei der Einführung von E-Autos – und was der strategische Schwenk für die Kunden bedeutet.

Studie Kia Niro EV.

ampnet – 9. Januar 2018. Es muss längst keine Automesse mehr sein, damit ein neues Modell seine Weltpremiere feiert: Kia nutzt die heute beginnende Consumer Electronics Show in Las Vegas (–12.1.2018), um den Kia Niro EV erstmals zu präsentieren. Mit der Elektroversion des Crossovers stellt die Marke zugleich neue Benutzerschnittstellen und Infotainmentsysteme vor.

Toyota e-Palette.

ampnet – 9. Januar 2018. Toyota zeigt auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas (–12.1.2018) sein Konzeptfahrzeug e-Palette. Das Elektroauto ist nicht nur vollautonom unterwegs, sondern lässt sich skalierbar an verschiedene Einsatzbereiche anpassen. Die kastenförmige Studie ist Teil einer neuen Geschäftsallianz für Mobilitätsdienste, an der sich verschiedene Unternehmen wie Amazon, Pizza Hut und Uber beteiligen. Die Partnerunternehmen können dank der offenen Software-Plattform auf Wunsch ihr eigenes autonomes Fahrsystem und Fahrzeugmanagement installieren.

Einige Nissan Leaf an einem Parkplatz mit öffentlichen Ladestationen in Oslo.

ampnet – 26. Dezember 2017. „Der Hochlauf der Elektromobilität in Deutschland nimmt Fahrt auf“, erklärte VDA-Präsident Matthias Wissmann heute in Berlin. „Der Absatz von Elektrofahrzeugen habe sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Und auch das Angebot nehme stetig zu. Bis zum Jahr 2020 – so Wissmann – könnten Kunden allein aus über 100 E-Modellen der deutschen Automobilhersteller auswählen. Das seien drei Mal so viel wie heute. „Wir rechnen damit, dass im Jahr 2025 15 bis 25 Prozent der Pkw-Neuzulassungen einen E-Antrieb haben werden“, sagt Wissmann in einer Erklärung zum Jahresende.

Rinspeed Snap.

ampnet – 22. Dezember 2017. Der Schweizer Autovisionär Rinspeed hat sich wieder einmal etwas einfallen lassen: den Snap. Zu sehen sein wird das Konzeptfahrzeug auf der Consumer Electronics Show (9.–12.1.2018) in Las Vegas. Es handelt sich im Prinzip um ein selbst fahrendes Chassis mit Wechselaufbauten. Die Basis dafür bildet das Intelligent Dynamic Driving Chassis (IDDC) von ZF.

Bollinger B1.
Von Gerhard Prien

ampnet – 23. November 2017. Seit 1948 wurde der Defender von Land Rover gebaut, am 29. Januar 2016 war seine Geschichte zu Ende. Jetzt hat das amerikanische Start-up-Unternehmen Bollinger Motors einen Geländewagen mit rein elektrischem Antrieb entwickelt. Und der sieht dem jahrzehntelang gebauten britischen Allrad-Urgestein verdammt ähnlich.

Matthias Wissmann.

ampnet – 21. November 2017. „Welcher Antrieb sich künftig durchsetzen wird, kann heute noch niemand mit Sicherheit sagen. Zumal der Verbrennungsmotor mittel- und langfristig eine klimaneutrale Perspektive bietet – durch den Einsatz synthetischer Kraftstoffe“, erklärte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), auf dem 14. VDA-QMC-Qualitäts-Gipfeltreffen der Automobilindustrie heute in Berlin. Die Technologie für die E-Fuels sei vorhanden, so Wissmann. Jetzt gehe es um die Frage, wie dieser klimaneutrale Kraftstoff zu wettbewerbsfähigen Kosten hergestellt werden könne.

CCS-Ladestecker.

ampnet – 14. November 2017. „innogy“ ist neues Mitglied des „CharIN e.V“. Die Initiative wurde unter anderem von namhaften Autoherstellern mit dem Ziel gegründet, den europäischen und nordamerikanischen Ladestandard für Elektrofahrzeuge – das Combined Charging System (CCS) – zum einheitlichen globalen Ladestandard auszubauen.

Dr. Elmar Degenhardt.

ampnet – 9. November 2017. Eine technologieoffene Diskussion über die Verringerung verkehrsbedingter Kohlendioxid-Emissionen forderte heute der Vorstandsvorsitzende von Continental, Dr. Elmar Degenhart. Auf dem „Automobilwoche“-Kongress in Berlin sagte er: „Elektromobilität ist nur Teil der Lösung. Für einen wirksamen Klimaschutz braucht es einen Antriebsmix bestehend aus Elektroantrieb, sauberem Diesel- und Benzinmotor, klimaneutralen synthetischen Kraftstoffen sowie Brennstoffzelle.“ Ein politisch verordneter Ausstieg aus der Verbrennungstechnologie sei nicht der richtige Weg, zumal die Akzeptanz der Verbraucher für neue Technologien mit politischen Mitteln nicht erzwungen werden könne.

Peter Schwerdtmann
Von Peter Schwerdtmann, cen

ampnet – 13. September 2017. Kann es wirklich sein, dass der Empörungs-Tsunami über den Diesel und den Verbrennungsmotor schon abebbt? Jedenfalls begegnen Redaktionen, die bisher bedenkenlos Sturzsee auf Sturzsee über beide haben hereinbrechen lassen, dem Thema inzwischen sachlicher und rationaler. Doch es bleibt dabei: Die Politik sieht es anders. Die einen Koalitionäre schließen eine Zusammenarbeit aus, wenn das Verbot des Verbrennungsmotors nicht in einen Koalitionssvertrag aufgenommen wird. Die anderen wollen genau das verhindern und keiner wird vor der Wahl zurückrudern wollen.

Audi-Solardach.

ampnet – 23. August 2017. Audi und Alta Devices, eine Tochtergesellschaft des chinesischen Solarzellen-Spezialisten Hanergy, arbeiten gemeinsam an der Entwicklung von Dünnschicht-Solarzellen in Panorama-Glasdächern. Damit verfolgen die Kooperationspartner das Ziel, Solarstrom für Elektroautos zu erzeugen. Bis Ende 2017 soll ein erster Prototyp entstehen.

Toyota Prius Plug-in Hybrid.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 19. August 2017. Bisher ist es ein Traum: Ein Auto, das allein die Sonne als Energieträger anzapft – wenigstens tagsüber. Doch bisher rollen die wenigen Solarautos, wenn überhaupt, in einer kleinen Nische oder als wenig komfortable Prototypen über Australiens aufgeheizten Asphalt bei der alle zwei Jahre veranstalteten World Solar Challenge. Toyota bietet immerhin seit einiger Zeit ein Solardach bei einigen Prius-Versionen an, doch das treibt ausschließlich die Lüfter der Klimatisierung an – kann so aber bereits vor dem Start eine Wohlfühlatmosphäre im Innenraum schaffen.

Oberleitung-Versuchsstrecke von Siemens für Hybrid-Lkw auf der A 5 bei Frankfurt.

ampnet – 14. August 2017. Siemens wird auf der Autobahn 5 in Hessen eine zehn Kilometer lange Oberleitung für Hybrid-Lkw bauen. Sie soll im Feldversuch „eHighway“ zwischen den Anschlussstellen Zeppelinheim/Cargo City Süd des Frankfurter Flughafens und Darmstadt/Weiterstadt die Fahrzeuge mit Strom versorgen. Auf Straßen, die nicht mit Oberleitungen ausgestattet sind, fahren die Lastwagen mit Hybridantrieb.

Audi e-tron quattro.
Von Jens Meiners

ampnet – 17. Juli 2017. Zum ersten Mal wurde das Modell mit einer Studie auf der IAA 2015 angerissen, ein Jahr vor Serienanlauf nimmt es nun konkrete Gestalt an: Der „e-tron quattro“, das erste vollelektrische Serienfahrzeug von Audi und ein Auto, mit dem die Marke wieder ihre Technologieführerschaft anmelden will. Mittlerweile ziehen die Prototypen ihre Kreise, und es wird auch deutlich: Konzeptionell hat sich der Crossover nicht weit vom Concept Car entfernt. Dafür sieht er viel besser aus als der etwas zerklüftete IAA-Star von 2015.

Ulrich Walker, Vorstandsvorsitzender der Borgward Group AG, und Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH (von rechts).

ampnet – 12. April 2017. Die Traditionsmarke Borgward hat große Pläne für Bremen. Der Stuttgarter Automobilkonzern plant, auf dem Gelände des Güterverkehrszentrums im Bremer Westen „das weltweite Kompetenzzentrum für Elektromobilität zu erreichten“, kündigte Ulrich Walker, Vorstandsvorsitzender der Borgward Group AG, jetzt bei der Unterzeichnung eines Memorandums of Understandig für den Erwerb eines 140 000 Quadratmeter großes Geländes von der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH mit. Walker bezeichnete den Kauf als „nächsten Schritt in unserer globalen Wachstumsstrategie“.

Volvo Concept Truck.

ampnet – 1. März 2017. Volvo erprobt den ersten Fernverkehr-Lastwagen mit Hybridantrieb. Im Verbund mit Maßnahmen bei der Aerodynamik, dem Rollwiderstand und dem Gewicht sollen der Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß gegenüber einem konventionellen Lkw um etwa 30 Prozent sinken.

Vehicle-to-Grid-Ladestationen am europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum von Nissan im britischen Cranfield.

ampnet – 21. Februar 2017. Bis zum Jahr 2020 sollen eine Million Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen rollen, um die deutschen Energie- und Klimaschutzziele zu erreichen. Für den Fall, dass dieses Ziel erreicht wird, ermittelten Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben im Rahmen des Projektes Laden2020 erstmals den Gesamtbedarf an öffentlichen Ladepunkten.

Ford Transit Connect Hybrid Taxi (Prototyp).

ampnet – 4. Januar 2017. Ford will in den nächsten fünf Jahren 13 Modelle mit elektrifizierten Antrieben auf den Markt bringen. So wird es Hybridversionen des meistverkauften Autos in den USA, des Pick-ups F-150, und sogar des Mustang geben. Beide wird Ford ab 2020 zunächst auf dem amerikanischen Markt anbieten. In Europa wird es im übernächsten Jahr den Transit Custom als Plug-in-Hybrid geben. Außerdem ist ein komplett neu entwickeltes CUV (Crossover Utility Vehicle) mit rein batterieelektrischem Antrieb und einer Reichweite von mindestens 300 Meilen (ca. 480 Kilometern nach US-Norm) geplant.

Smart Electric Drive.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 1. Januar 2017. Optimismus bei Opel, selbstkritische und zugleich zuversichtliche Töne bei Mercedes, Nachdenkliches vom „Auto-Professor“ und hochtrabende Pläne bei Swatch – in Sachen Elektromobilität werden im kommenden Jahr die Weichen gestellt. Für Opels Marketingchefin Tina Müller steht die Marke mit dem Blitz vor spannenden Zeiten. „Wir geben mit dem Ampera-e den Ton an“, sagt sie und schiebt das Modell in die Rolle eines Schrittmachers für die E-Mobilität.

Philip Dost (rechts) und Doktorvater Professor Constantinos Sourkuoni.
Von Hans R. Richarz

ampnet – 16. Dezember 2016. Von Hans-Robert RicharzBatterien für Elektroautos bestehen aus einzelnen Blöcken, die jeweils zumeist aus zwölf Lithiumionen-Zellen bestehen. Weil diese leicht brennbar sind wie die reihenweise in Flammen aufgehenden Smartphones des südkoreanischen Mischkonzerns Samsung im Herbst 2016 zeigten, müssen sie kontinuierlich überwacht werden. In E-Auto-Batterien sind dafür üblicherweise ein Stromsensor und mehrere Spannungssensoren verantwortlich: Ebenso viele, wie einzelne Zellen vorhanden sind. Junge Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum haben jetzt ein System entwickelt, das mit einem einzigen Spannungssensor auskommt. Das spart nicht nur erheblich an Gewicht und Kosten. Es macht die Stromspeicher auch deutlich leistungsfähiger.

Opel-Vorstandschef Dr. Karl-Thomas Neumann präsentiert in Paris den Ampera-e.

ampnet – 6. Oktober 2016. 2028 könnten in der EU erstmals mehr elektrifizierte Autos als konventionelle „Verbrenner“ ausgeliefert werden. Zu diesem Ergebnis kommt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Price Waterhouse Coopers (PwC) in einer Untersuchung vom PwC-Autofacts, Analyse- und Prognoseteam. Dem Szenario zufolge werden Elektrofahrzeuge 2028 mit einem Marktanteil von rund 30 Prozent erstmals vor konventionelle Autos mit Verbrennungsmotoren (28 Prozent) liegen. Die übrigen gut 40 Prozent könnten Hybride sein.

Mercedes-Benz Generation EQ.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 4. Oktober 2016. Das war mal eine steile These vom sonst so zurückhaltenden Daimler-Forschungsvorstand Thomas Weber. Den Hype rund ums Smartphone hält er für eine Blase, die platzen werde. „Wir waren für die Dinosaurier. Das sind bald die,“ sagt Weber den Smartphone-Leuten voraus. „Warum beschäftigen sich denn in Silicon Valley alle mit dem Auto? Weil das Handy nicht mehr hot oder cool ist.“ Das neue coole Thema sei das Auto. Ist das ein Pfeifen im dunklen Keller? Mehr als noch vor zwei Jahren sollte dieser Automobilsalon in Paris Antworten geben.

Chevrolet Cruize.
Von Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 15. August 2016. Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich gänzlich ungeniert. Dieser Slogan, angeblich vom deutschen Kabarettisten und Schauspieler Werner Kroll 1945 geprägt, scheint heute perfekt zum Dieselmotor im Pkw zu passen. Obwohl nach der VW-Abgasaffäre verteufelt, kletterten im ersten Halbjahr 2016 die Neuzulassungen dieser Autos in Deutschland auf die Rekordhöhe von 812 000 Exemplaren. In den USA, wo die Selbstzünder durch die Manipulationen von VW zuerst in Verruf gerieten, wächst die Zahl der Dieselkunden dennoch ungebremst.

„Schwedisches“ Elektroauto aus der Türkei: Prototypen Saab 9-3 Elektro.
Von Hans R. Richarz, cen

ampnet – 18. Mai 2016. Seit 2001 ist Saab insolvent. Nach vielem Gerangel übernahm National Electric Vehicle Sweden (NEVS) Anlagen, Immobilien sowie Rechte der bisherigen Saab Automobile. Dort fragten vor einem halben Jahr die Türken an, die aus dem inzwischen betagten Saab 9-3 ein Elektroauto entwickeln wollten. Die Verbindung ist also noch frisch. Nach ein paar Monaten hauen die Türken kräftig auf die Pauke. Tenor: Was Tesla kann, können wir schon lange.

Chevrolet Bolt EV.

ampnet – 8. Mai 2016. Innerhalb eines Jahres will General Motors (GM) zusammen mit dem US-Uber-Wettbewerber Lyft eine Flotte von fahrerlosen Taxis auf den Straßen einer Stadt erproben. Die Entscheidung für eine Stadt ist noch nicht gefallen. Auch steht noch nicht fest, mit welchen Fahrzeugen die beiden Unternehmen es versuchen wollen. Im Gespräch ist das Elektroauto Chevrolet Bolt EV, das sich für den Aufbau zum voll autonom fahrenden Auto (Level 4) eignet.

Das Lara-Demonstrationsfahrzeug des Fraunhofer Instituts.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 28. Februar 2016. Zum siebten Mal veranstaltet der Verein „Forum Elektromobilität“ am 1. und 2. März im Spree-Palais am Dom in Berlin einen Fachkongress. Die 32 Mitglieder – darunter der Verband der Automobilindustrie (VDA), die Volkswagen AG und die Fraunhofer Gesellschaft – verstehen „Elektromobilität“ als ein komplexes System unterschiedlicher Technologien, von der Erzeugung regenerativer Energien, deren Verteilung und Speicherung bis hin zur Anwendung im Elektrofahrzeug. Felix Horch, Abteilungsleiter Elektrische Antriebe am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen wird den Kongressteilnehmern am 2. März Lara vorstellen, die Entwicklung, Fertigung und Erprobung eines robusten luftgekühlten Radnabenmotors mit besonders hohem Drehmoment.

Mercedes-Benz P100 E Vario.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 10. Dezember 2015. In Hamburg und Düsseldorf will der Paketversender UPS seinen emissionsfreien Lieferverkehr weiter ausbauen. Dazu lässt er jetzt weitere fünf Mercedes-Benz Vario von der Schwaben GmbH in Stuttgart zum Elektro-Transporter mit der Typenbezeichnung „P100E Vario“ umrüsten. UPS nutzt dann insgesamt über 40 Elektrofahrzeuge bei der Paketzustellung in Deutschland. Elektrisch ausgeliefert wird bereits in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Herne, Karlsruhe, Köln, München und Wendlingen. Bis zum Jahresende 2015 soll die Elektroflotte noch weiter anwachsen.

B-Klasse F-Cell in Kalifornien

ampnet – 27. Oktober 2015. Mercedes-Benz-Kunden fuhren vergangene Woche das erste Mal mit ihren B-Klassen F-Cell von Süd- nach Nordkalifornien und legte dabei knapp 1000 Meilen zurück. Entlang der Strecke nutzte das aus fünf Fahrzeugen bestehende Team mit Brennstoffzellen-Autos die öffentliche Wasserstoff-Infrastruktur des Staates. In Kalifornien gibt es vierH2- Stationen: Burbank, Coalinga, West Scramento und Emeryville. Die F-Cell Kunden wurden während der Tour vom Mercedes-Benz Research and Development North America-Team aus Long Beach begleitet. Ziel des Roadtrips war es, zu zeigen, dass der „California Hydrogen Highway“ nun Wirklichkeit wird. Mercedes-Benz plant, F-Cell B-Klassen ab 2017 in den Markt einzuführen. (ampnet/dm)

Aufladen eines Elektroautos.

ampnet – 22. September 2015. „Auf dem Weg zum Leitmarkt muss Deutschland mehr Gas geben.“ Mit diesen Worten forderte Dr. Ulrich Eichhorn, Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), auf dem IAA-Kongress „Forum Schaufenster Elektromobilität“ wirksame Impulse und ein Beschaffungsprogramm von Unternehmen und der öffentlichen Hand. Die deutschen Hersteller seien mit 22 elektrischen Serienmodellen bereits Leitanbieter, sieben weitere würden in diesem Jahr noch folgen. Allerdings seinen trotz der großen Auswahl viele Kunden noch zurückhaltend. Der Anteil von Elektrofahrzeugen am Gesamtmarkt liege derzeit bei 0,6 Prozent.

Neues Lastwagenkonzept bei Walmart.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 1. August 2015. Während in den USA Möchtegern-Präsidentschaftskandidat Donald Trump davon faselt, dass "Klimawandel nur eine Zeitungsente" sei und viele republikanische Parteikollegen ins gleiche Horn sst0ßen, macht die Regierung von Präsident Barack Obama bei diesem Thema seit sechs Jahren Nägel mit Köpfen. Zunächst gab es strengere Verbrauchsvorschriften für Personenwagen und Eisenbahnen, dann gerieten Flugzeuge ins Visier der CO2-Auguren. Ende Juli 2015 verpflichteten sich mehr als ein Dutzend namhafter US-Unternehmen, darunter General Motors, der Aluminium-Konzern Alcoa und Microsoft, bis 2025 ihre Kohlendioxid-Emissionen um die Hälfte zu senken und dafür 150 Milliarden Dollar zu investieren. Endgültige Regeln zum Ausstoß von Treibhausgasen durch Kohlekraftwerke stehen unmittelbar vor der Tür; als weiterer großer Brocken soll es nun den US-Lastwagen an den Kragen gehen.

BMW 5er GT mit Brennstoffzelle.
Von Axel F. Busse

ampnet – 2. Juli 2015. Als Spätaufsteher in Sachen Brennstoffzellen-Technik möchte BMW nicht gesehen werden. Schon gar nicht, seit der Konzern mit Toyota kooperiert, die im vergangenen Winter ihr Serienfahrzeug Mirai vorstellten. Der Fuel-Cell-Bayer fährt schon, wie jetzt die Fachpresse in Augenschein nehmen dufte.

Fritz Indra.

ampnet – 27. Mai 2015. Das berühmte Motorensymposium, das Anfang des Monats in Wien stattfand, stand im Zeichen weiterer Verbesserungen des Verbrennungsmotors; die regulatorischen Ansprüche haben kreative Kräfte freigesetzt. Wir sprachen mit Prof. Fritz Indra, einst Entwickler bei Alpina, Audi und GM, heute auch Berater des österreichischen Entwicklungsdienstleisters AVL List. Das Gespräch führte Jens Meiners.

Prof. Peter Gutzmer.

ampnet – 7. Mai 2015. Motoren- und Getriebeentwickler müssen künftig noch enger zusammenarbeiten, um signifikante Verbrauchseinsparungen zu erzielen. Dazu rief Prof. Peter Gutzmer, Technologievorstand und Stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Schaeffler, in seinem Eröffnungsvortrag auf dem 36. Internationalen Wiener Motorensymposium auf. „Es gilt, Verbrennungsmotor, elektrische Komponenten und Getriebe im Verbund zu betrachten“, sagte Gutzmer vor den mehr als 1000 Teilnehmern.

Bundesminsterin Johanna Wanka und die Teams „Ruppin Jet“ (Oberstufenzentrum Ostprignitz-Ruppin) und „Evi Neuruppin“ (Evangelische Schule Neuruppin.

ampnet – 7. Mai 2015. Aus Deutschland gehen 16 Teams von Hochschulen und Berufsschulen beim weltgrößten Effizienzwettbewerb an den Start. Sie starten am Donnerstag, 21. Mai bis Sonntag, 24. Mai 2015, unter der Schirmherrschaft von Bundesforschungsministerin Johanna Wanka in einem der härtesten Wettbewerbe für Studenten der Ingenieurwissenschaften: beim „Shell Eco-marathon Europe“. Seit 30 Jahren haben sich schon zehntausende Schüler und Studenten der Herausforderung gestellt, mit ihren selbst konstruierten Fahrzeugen und einem Liter Kraftstoff oder einer Kilowattstunde Strom so weit wie möglich zu fahren.

BMW i3.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 1. April 2015. Die kalifornische Universitätsstadt Palo Alto, eine gute Autostunde südlich von San Francisco, gilt zu Recht als das Mekka der globalen Computerindustrie. Hier nahm 1939 der spätere EDV-Gigant Hewlett-Packard in einer Garage seinen Anfang, im benachbarten Los Altos gründete - ebenfalls in einer Garage - Steve Jobs 1976 sein Unternehmen Apple. An der örtlichen Stanford University, an deren Fakultäten 30 Nobelpreisträger lehren und lehrten, studierten unter anderem der ehemalige Microsoft-Chef Steve Ballmer, die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin sowie Marcian Edward Hoff, der Erfinder des Mikroprozessors, YouTube-Gründer Jawed Karim und ein ganzes Heer weiterer Berühmtheiten. Auch der spätere PayPal-Mitbegründer Elon Musk hörte Physik an der Privatuni - allerdings nur zwei Tage lang. Dann hatte er die Nase voll und gründete sein erstes Internetunternehmen.

Toyota Mirai.
Von Thomas Lang

ampnet – 30. November 2014. Als Pionier alternativer Antriebstechnologien für Automobile hat Toyota spätestens seit Einführung des Hybridantriebs 1997 Geschichte geschrieben. Jetzt legen die Japaner nach. Ab Dezember verkaufen sie auf dem heimischen Markt den Mirai. Die Limousine der Mittelklasse ist das erste Serienfahrzeug mit einer Brennstoffzelle als Antrieb. Die Technik ist eigentlich ein alter Hut. Das Prinzip der Energieumwandlung von chemischer in elektrische Energie ist bereits 175 Jahre alt. Im Auto steht die Brennstoffzelle jedoch noch am Anfang ihrer Entwicklung.

BMW Power eDrive Demonstrator.
Von Axel F. Busse

ampnet – 27. November 2014. Eigentlich sollte das Ergebnis noch unter der Decke bleiben, doch mit der Entscheidung brachte BMW-Entwicklungschef Herbert Diess seine Ingenieure unter Zugzwang: „Das Auto zeigen wir!“ beschied er vor rund drei Wochen die Crew, die das teure Einzelstück in der Hülle eines 5er GTs gerade zur Wartung zerlegt hatte.

Schutzschirm.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 22. August 2014. Jule Verne, der große Poet der Science Fiction, prophezeite vor fast 150 Jahren: "Das Wasser ist die Kohle der Zukunft. Ich glaube, dass eines Tages Wasserstoff und Sauerstoff, aus denen sich Wasser zusammensetzt, allein oder zusammen verwendet, eine unerschöpfliche Quelle von Wärme und Licht bilden werden." Mit diesen Worten beschrieb Verne bereits 1874 in seinem Abenteuerroman "Die geheimnisvolle Insel" die Brennstoffzelle.

"electrified!" - Die E-Mobilittswochen von Volkswagen in Berlin Tempelhof.
Von Wolfgang Wieland

ampnet – 16. März 2014. Voll auf Strom fuhren über 25 000 Berliner und Brandenburger in den letzten Tagen ab. „electrified!“ heißt das Motto von Volkswagen während der „E-Mobilitätswochen“ in der deutschen Hauptstadt. Rein batterieelektrische Modelle wie die Volkswagen e-Golf und e-Up, aber auch Erdgasmodelle wie Golf TGI, Eco-Up und Jetta Hybrid sollen den Besuchern bei Volksfeststimmung nähergebracht werden. Wenigstens 26 900 Euro kosten die neuen E-Mobile bei VW.

Der E-Golf Vorläufer - CityStromer auf Basis der dritten Golf-Generation aus dem Jahr 1993
Von Tim Westermann

ampnet – 12. März 2014. Wer sich zur Zeit in Berlin beim alten Flughafen Tempelhof umschaut, der wird eine Häufung von VW Golf beobachten können, die nahezu lautlos ihre Runden drehen. Die Rede ist vom neuen E-Golf, der noch bis zum 21. März im Rahmen der E-Mobilitätswochen der internationalen Presse, aber auch dem breiten Publikum vorgestellt wird.

Prof. Peter Gutzmer.
Von Thomas Lang

ampnet – 16. Januar 2014. Die Rolle der Zulieferer der Autoindustrie wandelt sich rapide. Statt sich auf Entwicklung und Fertigung von Komponenten und Systemen zu beschränken, leisten Firmen wie Schaeffler, ZF oder Continental immer mehr Grundlagenforschung zur Optimierung von Antrieben oder Fahrwerken. Für Prof. Dr.-Ing. Peter Gutzmer, Vorstand für Forschung und Entwicklung bei Schaeffler aus Herzogenaurach, ist das ein Trend, der den wesentlichen Beitrag für die Zukunftssicherungen von Zulieferern wie Herstellern leistet. Auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit wies der 59jährige Schwabe in Strategie und technische Politik seines Unternehmens ein und stellte bemerkenswerte Prognosen.

Volkswagen überreicht erste E-Up an Verein „Kommunen in der Metropolregion". Von links: Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, Wolfgang Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Göttingen, Dirk-Ulrich Mende, Oberbürgermeister der Stadt Celle, Dr. Gert Hoffmann, Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig, Thomas Zahn, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland Volkswagen Pkw.

ampnet – 13. November 2013. Volkswagen hat heute die ersten 80 E-Up im Rahmen des Niedersächsischen Schaufensters für Elektromobilität ausgeliefert. Die Fahrzeuge wurden an den Verein „Kommunen in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg e.V.“ anlässlich der Metropolversammlung in Celle übergeben. Im Anschluss an die Veranstaltung übernahmen Vertreter der 31 beteiligten Städte, Landkreise und Gemeinden ihre neuen Elektrofahrzeuge. Im Mittelpunkt der Versammlung, an der auch der Niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider teilnahm, stand das Thema Elektromobilität.

Opel Monza Concept.

ampnet – 12. November 2013. Das Opel Monza Concept hat seine Premiere auf der diesjährigen IAA in Frankfurt gefeiert. Außen wie auch unter der Motorhaube steht der Monza Concept für formschöne und hochmoderne Effizienz auf vier Rädern. Im Innenraum verfügt das Fahrzeug über LED-Projektionstechnologien und eine neue Instrumenten- und Infotainment-Welt. Traditionell einzelne, separierte Displays, auf denen sich die unterschiedlichen Informationen ablesen lassen, sucht der Fahrer vergebens; stattdessen fällt sein Blick auf eine von Tür zu Tür verlaufende Multifunktionsskulptur, die als in sich geschlossene Projektionsfläche genutzt wird. Auf der Oberfläche, die der Fahrer je nach Anforderungen oder Geschmack personalisieren kann, werden Informationen genauso wie dekorative Elemente angezeigt.

Dr. Heinz-Jakob Neußer.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 10. November 2013. Volkswagen will die europäischen Kohlendioxid-Ziele von 95 Gramm pro Kilometer für den Flottenverbrauch bis 2020 nicht durch die Hintertür erreichen. „Wir ziehen das sauber technologisch durch“, erklärte Forschungs- und Entwicklungsvorstand Dr. Heinz-Jacob Neußer jetzt bei der Vorstellung der Entwicklungsstrategie des Konzerns in Wolfsburg. Dafür werde man allein bis 2015 rund 50 Milliarden Euro investieren, zwei Drittel in Effizienztechnologien und ein Drittel in die nachhaltige Produktion.

VDA-Präsident Matthias Wissmann.

ampnet – 17. September 2013. VDA-Präsident Matthias Wissmann äußerte sich vor rund 400 internationalen Gästen auf dem „Fachkongress Elektromobilität“ auf der IAA in Frankfurt zum elektrischen Fahren. Die deutsche Automobilindustrie investiere allein in den nächsten drei bis vier Jahren 12 Milliarden Euro in die Entwicklung alternativer Antriebe. Wissmann sieht bis Mitte des Jahrzehnts sechsstellige Verkaufszahlen für deutsche Stromer und Plug-in-Hybride. Besonders den Dienstwagenbereich sieht der VDA-Präsident als wichtige Etappe auf dem Weg zur Markteinführung. Sonderabschreibungen für das Gewerbe sowie der von der Bundesregierung beschlossene Nachteilausgleich seien hilfreich.

Eight-Solarladestation vor der BMW Welt.

ampnet – 8. Juli 2013. Die Eight GmbH & Co. KG stellt mit Point.One S eine neue Solarladestation vor, die speziell für das Laden eine Elektroautos ausgelegt ist. Am vergangenen Donnerstag hat das Unternehmen aus Süßen einen Demonstrator der neuen Solarladestation vor der BMW Welt in München enthüllt. Zeitgleich dazu haben ABB, BMW Group, Deutscher Bahn,EIGHT, RWE, die Universität Bamberg, die Universität der Bundeswehr München und die Technische Universität Dresden im Rahmen eines Förderprojekts eine erste Schnellladestation in Betrieb genommen.

Startschuss für die E-Roaming-Plattform der Hubject GmbH (v.l.n.r.): BMW-Entwicklungsvorstand Dr. Herbert Diess, Bosch-Geschäftsführer Dr. Volkmar Denner, Daimler-Vorstand Prof. Dr. Thomas Weber, Hubject-Geschätfsführer Andreas Pfeiffer, EnBW-Chef Dr. Frank Mastiaux, RWE-Vorsitzender Dr. Arndt Neuhaus und Siemens-CEO Dirk John.

ampnet – 28. Mai 2013. Intercharge nennt die Hubject GmbH ihr Modell, das Nutzern von Elektrofahrzeugen europaweit einen einfachen Zugang zu öffentlichen Ladestationen ermöglicht. Dahinter steckt ein Joint Venture der sechs Gesellschafterunternehmen BMW, Bosch, Daimler, EnBW, RWE und Siemens. Mit dem Start einer E-Roaming-Plattform wurde nun die Grundlage für das System gelegt.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 27. Mai 2013. ECE, der größte europäische Betreiber von Einkaufszentren, und The New Motion, führender Anbieter von Ladediensten für Elektroautos, haben ein Abkommen zur Errichtung von Elektroladesäulen in Shoppingcentern der ECE unterzeichnet. „Wir sind davon überzeugt, dass sich auch in Deutschland E-Tankstellen wirtschaftlich betreiben lassen. Hierfür brauchen wir Orte mit hohem Verkehrsaufkommen, Parkflächen mit angemessener Verweildauer und einen Partner, der bereit ist, sich zu engagieren. ECE erfüllt mit seinen Shoppingcentern diese Voraussetzungen in hohem Maße“, sagte Thomas Ludwig, Director of European Location Business Development von The New Motion.

ampnet – 27. Mai 2013. „Das elektrische Fahren ist heute keine Vision mehr, sondern Realität. Tausende Fahrzeuge rollen bereits auf unseren Straßen, bis zum Ende des kommenden Jahres werden die deutschen Hersteller mindestens 16 elektrifizierte Serien-Modelle zum Verkauf anbieten“, sagte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), anlässlich der heute eröffneten Internationalen Konferenz der Bundesregierung „Elektromobilität bewegt weltweit“. Deutschland habe die Chance, bei der Elektromobilität vorne weg zu fahren, denn der heimische Markt biete erhebliches Potenzial, sagte Wissmann.

ADAC-Umfrage „Elektromobilität 2013“.

ampnet – 27. Mai 2013. Deutschlands Autofahrer stehen Elektroautos immer skeptischer gegenüber. Das ist das Ergebnis der ADAC-Umfrage „Elektromobilität 2013“. Im Vergleich zum Jahr 2011 sind die Erwartungen an diese alternative Form von Mobilität deutlich gesunken – ebenso wie die Bereitschaft, offensichtliche Schwächen der Elektromobilität, beispielsweise lange Ladezeiten, zu akzeptieren.

Elektro-Schnelladestation an der BMW-Welt.

ampnet – 26. Februar 2013. In einem Gemeinschaftsprojekt von ABB, BMW Group, Deutsche Bahn, Eight, RWE, der Universität Bamberg, der Universität der Bundeswehr München und der Technischen Universität Dresden entsteht an der BMW Welt in München eine Schnelllade-Station für Elektrofahrzeuge, die Mitte des Jahres eröffnet werden wird.