Logo e-Medienportal.net

ZF

Leistungselektronik von ZF für 800-Volt-Bordnetze.

ampnet – 9. März 2021. Der Konzern liefert den Antriebsstrang für mehrere Modelle eines chinesischen Herstellers sowie die Leistungselektronik für einen europäischen Sportwagenbauer.

Optare Metroliner EV.

ampnet – 25. Mai 2020. Ein zweiter Betreiber setzt im Busverkehr auf den Optare Metroliner EV, der mit der Elektroportalachse Ax-Trax AVE des deutschen Zulieferers ausgerüstet ist.

ZF-Training für Feuerwehrkräfte.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 19. November 2019. Elektroautos brennen nicht häufiger als andere Fahrzeuge, aber sie zu löschen ist deutlich schwieriger und stellt die Feuerwehren vor neue Herausforderungen.

Elektrischer Zentralantrieb Cetrax von ZF für Stadtbusse.

ampnet – 21. Oktober 2019. Der elektrische Zentralantrieb für Omnibusse kann als „Plug-and-Drive“-Lösung auch nachgerüstet werden.

Mahindra Racing.

ampnet – 6. Oktober 2019. Nach den Erfolgen mit Venturi wechselt der Konzern aus Friedrichshafen das Team in der Formel E. Die Entwicklung des neuen Antriebs hat bereits begonnen.

ZF Cetrax.

ampnet – 22. Juni 2018. Um die Umstellung zum lokal emissionsfreien Nahverkehr und zur schadstoffarmen Logistik möglichst einfach und flexibel zu gestalten, hat ZF den neuen elektrischen Zentralantrieb Cetrax für Stadtbusse samt aller notwendigen Komponenten als Systemlösung entwickelt. Damit können Hersteller konventionelle Niederflur- und Hochflur-Plattformen ebenso wie Low-Entry-Busse auch für elektrisch angetriebene Modelle nutzen.

Rinspeed Snap.

ampnet – 22. Dezember 2017. Der Schweizer Autovisionär Rinspeed hat sich wieder einmal etwas einfallen lassen: den Snap. Zu sehen sein wird das Konzeptfahrzeug auf der Consumer Electronics Show (9.–12.1.2018) in Las Vegas. Es handelt sich im Prinzip um ein selbst fahrendes Chassis mit Wechselaufbauten. Die Basis dafür bildet das Intelligent Dynamic Driving Chassis (IDDC) von ZF.

ampnet – 12. November 2017. ZF hat mit dem italienischen Unternehmen Zapi eine strategische Partnerschaft vereinbart. Ziel der Kooperation ist, den Kunden in der Nutzfahrzeug- und Industrietechnik schneller und passgenauer komplette elektrische oder hybride Antriebssysteme für Lkw, Busse, Bau- und Landmaschinen, Schiffe sowie Spezialfahrzeuge wie etwa Kommunalfahrzeuge anzubieten. Die Zusammenarbeit wurde anlässlich der heute begonnenen Fachmesse Agritechnica in Hannover (–18.11.2017) bekanntgegeben.

ZF-Versuchsträger mit dem elektrischen Zentralantrieb Cetrax.

ampnet – 20. Oktober 2017. Mit einer neuen, rein elektrischen „Plug-and-Drive“-Lösung treibt ZF die Entwicklung zum umweltfreundlicheren ÖPNV voran. Auf der heute beginnenden „Busworld 2017“ (–25.10.) in Belgien stellt das Unternehmen einen Versuchsträger vor. Das Fahrzeug wird vom neuen elektrischen Zentralantrieb Cetrax angetrieben, der sich sowohl für Niederflur- als auch Hochflur-Anwendungen eignet.

Jörg Grotendorst, Leiter der ZF-Division E-Mobility, und BHAP-Geschäftsführer Chen Bao unterzeichnen auf der IAA im Beisein von hochrangigen Vertretern der Vertragspartner die Vereinbarung für die Komponentenfertigung in China.

ampnet – 14. September 2017. ZF hat mit BHAP, einer Tochterfirma des chinesischen Automobilkonzerns BAIC (Beijing Automotive Industry Corporation), ein Gemeinschaftsunternehmen vereinbart. Ziel des geplanten Joint Ventures ist die Komponentenfertigung für Elektromobilität in China. Damit wird die seit drei Jahren bestehende Kooperation mit BAIC vertieft.

Für die Elektrifizierung leichter Nutzfahrzeuge hat ZF den zentralen Achsantrieb aus dem Pkw-Bereich adaptiert.

ampnet – 26. September 2016. ZF treibt die Möglichkeiten zur Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen weiter voran. So hat das Unternehmen aus Friedrichshafen einen rein elektrischen Zentralantrieb entwickelt, der sich in verschiedenen Bus-Anwendungen, aber auch im Verteiler-Lkw im innerstädtischen Bereich einsetzen lässt. Ein radnaher E-Antrieb für schwere Verteiler-Lkw ist außerdem erstmals im Konzept des Urban E-Truck von Mercedes-Benz vorgestellt worden und basiert auf einer Technologie, die in der Elektroportalachse AVE 130 für Stadtbusse bereits Anwendung findet.

Venturi Formula E Team.

ampnet – 23. August 2016. Die ZF Friedrichshafen AG ist offizieller Technologiepartner des Venturi-Formula-E-Teams in der Elektrorennserie Formula E. Mit dem Start der Saison 2016/17 unterstützt das Friedrichshafener Unternehmen Venturi mit Fahrwerkskomponenten und Know-How im Bereich der Simulation. Ziel der langfristig angelegten Zusammenarbeit ist die Entwicklung eines komplett neuen Antriebsstrangs, der sowohl den Elektromotor als auch ein Getriebe umfasst. Die Fahrer dürfen in der Saison 2018/19 nur noch ein Fahrzeug pro Rennen einsetzen.

Advanced Urban Vehicle von ZF.

ampnet – 22. Oktober 2015. ZF stellt auf der Tokyo Motor Show (28.10–08.11.2015) das Advanced Urban Vehicle vor. Das rein elektrisch angetriebene, teilautomatisiert fahrende und in die Cloud vernetzte Stadtmobil soll gerade für die vielen Großstädte Japans eine Lösung für die Herausforderungen des stadtnahen Verkehrs bieten.

ampnet – 20. Oktober 2015. Der Technologiekonzern ZF bündelt zum Jahreswechsel seine Aktivitäten in der Elektromobilität am Standort Schweinfurt in einer neuen Division E-Mobility. Dadurch soll die Zukunftstechnologie im Unternehmen gestärkt werden. Gleichzeitig wurde mit den Arbeitnehmervertretern ein Gesamtkonzept für die Stoßdämpferproduktion beschlossen.

Nissan e-NV200.

ampnet – 20. Oktober 2015. Der Nissan e-NV200, die Elektroportalachse AVE 130 von ZF und das Projekt „Sonne tanken“ von Aldi Süd sind gstern in München mit dem E-Cartec-Award, dem Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität, ausgezeichnet worden. Er ist mit jeweils 15 000 Euro dotiert.

Acht-Gang Plug-in-Hybridgetriebe von ZF.

ampnet – 8. September 2015. ZF hat in sein 8-Gang-Automatgetriebe eine sehr leistungsstarke und kompakte Elektromaschine integriert. Auf dieser Basis wurde ein hybridisiertes Antriebssystem geschaffen, das speziell für Plug-in-Anforderungen ausgelegt ist. Fahrzeuge können so über vergleichsweise lange Strecken und mit bis zu 120 km/h rein elektrisch fahren. Im Normzyklus nach ECE 101 ergeben sich dadurch Verbrauchsreduzierungen von bis zu 70 Prozent – abhängig von der Kapazität des Batteriesystems. Seine Premiere in einem Serienauto hat das neue Getriebe im Herbst im BMW X5 xDrive 40e.