Logo e-Medienportal.net

Motorrad, Zweirad & Mehrspur

Piaggio One.

ampnet – 31. Mai 2021. Der One kommt als 45- und 60-km/h-Version. Die Batterie kann zum Laden herausgenommen werden. Staufach unter der Sitzbank. Ab Juli für 2690 Euro.

Canyon Precede On CF 8.

ampnet – 28. Mai 2021. Das „Precede:ON“ hat einen Carbon-Rahmen. Es gibt es mit neuartiger Automatik und Riemenantrieb oder als klassischen Kettenschalter. Ab 3999 Euro.

Seat Mó e-Scooter 125.

ampnet – 18. Mai 2021. Über 90 Vertrgashändler des Autoherstellers bieten jetzt Lösungen für die urbane Mobilität an. Elektrischer Leichtkraftroller für 6700 Euro und bis zu 95 km/h.

Husqvarna Vektorr Konzept.

ampnet – 7. Mai 2021. Der Vektorr Konzept ist ein 45-km/h-Scooter und richtet sich an Pendler. Reichweite soll 95 Kilometer betragen. Dritte Studie nach E-Pilen und Blitz Konzept.

Govecs Flex 2.0.

ampnet – 5. Mai 2021. Der Elektrokleinkraftroller wurde speziell für Sharingdienste entwickelt. Schneller Akkuwechsel dank Schnellentriegelung. Bis zu 110 Kilometer Reichweite.

Kumpan 54 Ignite.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 27. April 2021. Der Elektroroller aus Remagen sieht einer Vespa verdammt ähnlich und ist 100 km/h schnell. 80 Kilometer Reichweite mit dem über 1000 Euro teuren Zusatzakku.

Husqvarna E-Pilen Concept.

ampnet – 27. April 2021. Elektromotorrad mit acht kW und rund 100 Kilometern Reichweite. Verschiedene Batteriekonzepte angedacht.

E-Scooter.

ampnet – 26. März 2021. Ein Anteil von 0,8 Prozent. Fünf Todesopfer. Häufige Ursache sind eigene Fahrfehler. 18,3 Prozent der Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss.

Designskizze der Triumph TE-1.

ampnet – 23. März 2021. Phase zwei des Projekts TE-1 ist abgeschlossen. Bei Leistung, Effizienz und Reichweite soll der Antriebsstrang schon jetzt vorne liegen.

Fußballstar Max Kruse (l.) und Youtuber Aaron Troschke mit dem E-Rockit.

ampnet – 12. März 2021. Union-Berlin-Spieler Max Kruse und Youtuber Aaron Troschke steigen beim Leichtkraftradhersteller aus Heringsdorf ein. Das „schnellste Fahrrad der Welt“.

Lasten-Pedelec Pick-up von Bio-Hybrid.

ampnet – 12. März 2021. Cargo-Variante des Nürnberger Start-ups kann online bestellt werden, Preis ab 11.390 Euro, Versionen für Handwerker und Lieferdienste sollen folgen.

Jeep Teen E-Bike TR 7002.

ampnet – 19. Februar 2021. Elektro Mobile Deutschland bringt erstmals ein Mountainbike-Pedelec für Heranwachsende. 24-Zoll-Räder und 38 Zentimeter Rahmenhöhe, Sieben-Gang-Schaltung.

Bei einem normalen E-Bike ist das zulässige Gesamtgewicht schnell übertroffen.

ampnet – 17. Februar 2021. Mit 120 Kilogramm kommen normale Modelle schnell an Belastungsgrenze. Sogenannte Plus- und Midtails-Modelle schaffen Freiraum für Gepäck- und Kindersitz.

Niu MQi GT.

ampnet – 19. Januar 2021. Neues Topmodell ist als Klein- und als Leichtkraftroller erhältlich. 400 Euro Rabatt bei Vorbestellung. Bis zu 80 Kilometer Reichweite. Wechselakkus.

Bio-Hybrid Duo.

ampnet – 18. Dezember 2020. Das von Schaeffler entwickelte Fahrzeug Bio-Hybrid wurde nun von einem Nürnberger Start-up übernommen. Bestellungen ab jetzt möglich, Auslieferung ab August.

Horwin EK1.

ampnet – 4. Dezember 2020. Der EK1 ist optisch mit dem EK3 nahezu identisch, hat aber einen Radnabenmotor. Zwei Batterieoptionen und Tempomat. Auch als Mofa-Version.

Harley-Davidson Livewire.

ampnet – 18. November 2020. Wegen eines Softwareproblems kann der Antrieb plötzlich aussetzen. Danach soll sich das Elektromotorrad nicht wieder starten lassen.

BMW Definition CE 04.

ampnet – 11. November 2020. Die Studie Definition CE 04 ist als Pendlerfahrzeug für kurze Strecken konzipiert. Smartphone dient als Schnittstelle. Passende Kleidung gibt es gleich dazu.

Elmoto Loop.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 12. Oktober 2020. Das Kleinkraftrad ist kaum teurer als ein Pedelec und verleitet dazu, gewohnte Wege zu verlassen. Bis zu 80 Kilometer Reichweite. Auch an Steigungen stark.

Mercedes-Benz e-Scooter.

ampnet – 4. Oktober 2020. Mercedes-Benz bietet in Zusammenarbeit mit Micro Mobility Systems einen Elektro-Tretroller an. 13,5 Kilogramm und gefedert. Reichweite bis zu 25 Kilometer.

Polaris und Zero kooperieren bei der Entwicklung von elektrisch angetriebenen Powersports-Fahrzeugen.

ampnet – 1. Oktober 2020. Der amerikanische Hersteller von Powersports-Fahrzeugen will künftig verstärkt elektrisch fahrende Modelle anbieten. Partnerschaft für zehn Jahre vereinbart.

Govecs E-Schwalbe in limitierter zweifarbiger Sonderlackierung.

ampnet – 24. September 2020. Der elektrifizierte Kultroller kommt in zweifarbiger Sonderlackierung und Sportsitzbank mit Steppnähten. Rote Akzente an Karosserieteilen. In Weiß oder schwarz.

Angelle Sampey fuhr mit der Harley-Davidson Livewire zwei Weltrekorde für serienmäßige Elektromotorräder.

ampnet – 14. September 2020. Angelle Sampey fuhr Bestmarken für serienmäßige Elektromotorräder ein. Etwas über sieben Sekunden für die Achtelmeile und elf Sekunden für die Viertelmeile.

Hopper.

ampnet – 14. September 2020. Augsburger Start-up will mir dem dreirädrigen Pedelec eine Alternative zum Lastenrad bieten. Ein Dach, zwei Sitze und bis zu 220 Liter Stauraum. Solarpanel.

Andreas Zurwehme.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 11. September 2020. Andreas Zurwehme hat mit zwei Partnern im Jahr 2014 E-Rockit übernommen. Jetzt rollen die ersten pedalgetriebenen Elektro-Leichtkrafträder zu den Kunden.

E-Rockit.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 11. September 2020. Dieses Elektro-Leichtkraftrad verblüfft alle anderen Verkehrsteilnehmer. Mit Pedaltritten bis zu 90 km/h schnell. Ein einzigartiges Fahrgefühl für 11.850 Euro.

Die Körperposition und -haltung entscheidet beim E-Scooter maßgeblich über die Länge des Bremswegs.

ampnet – 10. September 2020. Tips vom ADAC. Vor allem das Bremsen und Handzeichengeben beim Abbiegen sollten geübt werden. Die Körperhaltung beeinflusst den Anhalteweg.

Citroën Ami.
Von Frank Wald

ampnet – 9. September 2020. Das 45 km/h schnelle Elektroauto kommt im März nach Deutschland. Passanten schenken dem 7000 Euro teuren Zweisitzer ein wohlwollendes Lächeln.

Blaupunkt Franzi 500.

ampnet – 8. September 2020. Blaupunkt bringt ein weiteres Falt-Pedelec mit 20-Zoll-Rädern auf den Markt. Der Motor sitzt bei dem Tiefeinsteiger vorne. Drei Bremsen. Preis: 1599 Euro.

Ampler Curt.

ampnet – 18. August 2020. Die Hälfte schneidet mit „gut“ ab. Vorher über das eigene Nutzungsverhalten nachdenken. Zuladung teilweise nur mäßig. Ein Singlespeed unter den Testsiegern.

Ari 345.

ampnet – 4. August 2020. Der Elektrofahrzeughersteller aus Sachsen erweitert sein Programm um ein Lasten-Kleinkraftrad. 325 Kilogramm Zuladung. Dank Gurt und Dach keine Helmpflicht.

Zero SR/S.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 4. August 2020. Die Marke gehört zu den Pionieren des Elektromotorrads. Mit der neuen Baureihe haben die Kalifornier nun auch optisch einen großen Schritt gemacht.

Horwin CR6 (Vorserienfahrzeug).
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 15. Juli 2020. Das Leichtkraftrad der neuen Marke macht eine gute Figur. Die Leistung geht in Ordnung, die Reichweitenangabe scheint aber allzu optimistisch zu sein.

Govecs Elmoto Loop.

ampnet – 2. Juli 2020. Bis Ende des Jahres wird das 59 Kilogramm leichte Elektrokleinkraftrad 800 Euro billiger angeboten. Im Juli gibt es noch einmal drei Prozent Rabatt zusätzlich.

E-Scooter.

ampnet – 1. Juli 2020. Seit Januar werden Unfälle mit den Elektrokleinstfahrzeugen separat erfasst. Die Zahlen sind im Verhältnis ähnlich wie bei den Fahrradfahrern.

ADAC-Test Elektroroller (2020).

ampnet – 25. Juni 2020. Kein Modell konnte mit „sehr gut“ überzeugen, aber drei lieferten gute Ergebnisse ab. Es handelte sich um die teuersten Fahrzeuge. Bestseller auf Platz 4.

Horwin EK3.

ampnet – 23. Juni 2020. Mit einem zweiten Wechselakku lässt sich die Reichweite verdoppeln. Gestartet wird mit einem Fingerwisch. Zur Ausstattung gehört auch ein Tempomat.

Geben die Gründung der Mobilitätsmarke Mó bekannt (von links): Seat-Vorstand Wayne Griffiths, Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau, Seat-Vorstandsvorsitzender Carsten Isensee, Àngels Chacón (katalonische Ministerin für Unternehmen und Wissen) und Mó-Chef Lucas Casasnovas, alle mit Mund-Nasenschutz wegen der Corona-Pandemie.

ampnet – 17. Juni 2020. Der spanische Hersteller hat zwei Zweiräder für den urbanen Verkehr entwickelt. Es handelt sich um einen elektrischen Kickscooter und einen E-Motorroller.

ADAC-Test E-Scooter (2020).

ampnet – 16. Juni 2020. Der ADAC hat neun Modelle getestet. Der beste Roller kommt aus dem mittleren Preissegment. Gleiches gilt für den Preis-Leistungssieger.

Blaupunkt Fiene 500.

ampnet – 4. Juni 2020. Das 20-Zoll-Pedelec wiegt 21 Kilogramm. Zusammengeklappt ist es 80 Zentimeter lang, 43 Zentimeter breit und 60 Zentimeter hoch. Kostenpunkt: 1499 Euro.

Tern GSD.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 25. Mai 2020. Die Novelle der Straßenverkehrsordnung erlaubt auf dem Fahrrad nun auch den Transport von Personen oberhalb des Kindesalters. Tern zeigt, wie es geht.

E-Bike.

ampnet – 14. April 2020. Während der Coronakrise bietet der Automobilclub seinen Mitgliedern elektrische Fortbewegung für Kurzstrecken inklusive Lieferung an.

Blaupunkt Fiene 500.

ampnet – 17. März 2020. Die beiden E-Klappräder können inklusive Pedale und Lenkstange zusammengefaltet werden und wiegen zusammen mit einem Akku 21 Kilogramm.

Harley-Davidson Livewire.
Von Jens Riedel

ampnet – 18. Dezember 2019. Ausgerechnet die US-Kultmarke mit dem Rocker-Image bringt als erster Großserienhersteller ein Elektromotorrad. Fahrleistung und Preis sind beeindruckend.

Elektromobilität.

ampnet – 13. Dezember 2019. Elektrofahrzeuge haben in der kalten Jahreszeit gleich mehrfach mit den Tücken der Witterung zu kämpfen. Hier ein paar Tipps.

BMW C Evolution.

ampnet – 12. Dezember 2019. Der bayerische Hersteller wird E-Scooter vom Typ C Evolution zusammen mit Cooltra in Barcelona als Sharing-Fahrzeuge anbieten, die per App gebucht werden.

Seat e-Scooter.

ampnet – 6. Dezember 2019. Seats E-Scooter kommt im neuen Jahr auf den Markt und ist als Sharing-Fahrzeug geplant - mit robusten Materialien und fluoreszierenden Farben.

Moovi E-Scooter mit Kennzeichen.

ampnet – 4. Dezember 2019. Der E-Scooter-Hersteller Moovi bietet zusammen mit Axa einen bereits versicherten Elektroroller an. Die Versicherung gilt ab Kauf für ein Jahr.

Schaeffler Bio-Hybrid Passenger auf Testfahrt in Frankfurt.

ampnet – 3. Dezember 2019. Die kleinen Vierräder werden mit Pedalkraft und Elektrounterstützung bewegt. Zweisitzer und Transporter sollen Ende 2020 in Serie gehen.

Akku-Wechselstation von Swobbee.

ampnet – 2. Dezember 2019. Nach dem Erfolg des Pilotprojekts sollen die Stationen von Green Pack auch in anderen deutschen Städten aufgestellt werden.

Vespa Elettrica.
Von Jens Riedel

ampnet – 29. November 2019. Die Primavera unter Strom ist als Klein- und als Leichtkraftroller erhältlich. Wirklich überzeugen kann aber nur eine Variante – die schwächere.

Ducati MIG-RR Limited Edition.

ampnet – 24. November 2019. Nur wenige Tage nach der Premiere auf der EICMA haben alle 50 Exemplare des E-MTBs einen Käufer gefunden. Und das bei einem Stückpreis von fast 8900 Euro.

E-Leichtkraftroller von Seat.
Von Hermann Hay

ampnet – 20. November 2019. Der neue E-Scooter soll bis zu 100 km/h schnell sein und über 100 Kilometer weit kommen. Der 2018 eingeführte E-Tretroller EXS wurde weiter entwickelt.

ADAC-Test E-Scooter.

ampnet – 12. November 2019. Acht Modelle zwischen 550 und 2400 Euro wurden geprüft. Es gab viermal „gut“ und dreimal „befriedigend“ sowie einmal „mangelhaft“.

E-Scooter-Studie von Seat.

ampnet – 7. November 2019. Die VW-Tochter hat gemeinsam mit Silence einen E-Scooter entworfen. Es wird in enigen Tagen offiziell vorgestellt.

Vespa Electrica.

ampnet – 6. November 2019. Nach der Kleinkraft- kommt die 70 km/h schnelle Leichtkraftroller-Version. Die Reichweite von bis zu 70 Kilometern lässt sich im Eco-Mode noch erhöhen.

Peugeot e-Ludix.

ampnet – 6. November 2019. Der E-Kleinkraftroller soll bis zu 50 Kilometer weit kommen und wird auch als Cargo angeboten. Eine Sharing-Version ist geplant.

Ducati MIG-RR Limited Edition, MIG-S und E-Scrambler (von links).

ampnet – 3. November 2019. Die Motorradmarke bietet ein weiteres, preisgünstiges e-MTB unterhalb des MIG-RR an und steigt nun auch ins City-/Trekking-Segment ein.

Govecs Elmoto Kick.

ampnet – 31. Oktober 2019. Für seinen E-Kickscooter setzt der Rollerhersteller aus München auf Akkus des Werkzeuganbieters, die bereits in über 100 Geräten eingesetzt werden.

Horwin CR6.

ampnet – 18. Oktober 2019. Das österreichisch-chinesische Unternehmen stellt auf der EICMA sein neues Modell CR6 vor. Es ist in zwei Leistungsstufen erhältlich.

Harley-Davidson Livewire.

ampnet – 15. Oktober 2019. Das erste Elektromotorrad der Marke erfüllt noch nicht den kompletten Qualitätsanspruch. Möglicherweise handelt es sich dabei um das Ladegerät.

Zero DSR Black Forest.

ampnet – 9. Oktober 2019. Der kalifornische Elektromotorrad-Pionier weitet zum neuen Modelljahr auch sein Angebot an 11-kW-Versionen in seiner Modellpalette aus.

Elektro-Tretroller.

ampnet – 12. September 2019. Seit drei Monaten bevölkern die elektrischen Tretroller die Straßen. Dabei ist es bereits zu einigen und teils schweren Unfällen gekommen.

Skoda Klement.

ampnet – 3. September 2019. Der Autohersteller präsentiert ein ungewöhnliches Elektrozweirad. Der Name bezieht sich auf die Wurzeln des Unternehmens im Fahrradbau.

E-Scooter-Sharing "Be Rider".

ampnet – 3. September 2019. Der tschechische Hersteller bietet in Prag einen Ride-Sharing-Service mit E-Scootern an. Der Service läuft über eine kostenlose App.

Prototyp eines faltbaren E-Tretrollers von Hyundai.

ampnet – 28. August 2019. E-Scooter sind groß in Mode. Faltbare Modelle könnten im Auto künftig einen speziellen Platz inklusive Ladefunktion finden.

Brose Drive System.

ampnet – 22. August 2019. Das Berliner Familienunternehmen bietet je nach Einsatzzweck verschiedene Ausführungen seines „Drive System“ an.

Greyp G6.
Von Walther Wuttke

ampnet – 19. August 2019. Sie spalten Hobbyradler in zwei Lager. Die Befürworter dürfen sich bei der Eurobike in Friedrichshafen auf einige Neuheiten freuen.

Govecs Elmoto Loop mit Transportrucksack.

ampnet – 16. August 2019. Kleinere Elektro-Kraftroller sind vor allem im flexiblen Bikesharing im Einsatz. Govecs sieht in ihnen aber auch Potenzial für städtische Lieferfahrten.

E-Rockit.

ampnet – 8. August 2019. Der Bundesverband Deutscher Start-ups, hat e-Rockit Systems zum „Start-up des Monats“ im August ernannt. Das Unternehmen aus dem brandenburgischen Hennigsdorf bei Berlin hat ein pedalbetriebenes Leichtkraftrad entwickelt. Dabei wird die Muskelkraft über einen Multiplikator in elektrische Energie umgewandelt, die das Zweirad über 80 km/h schnell machen. Die Reichweite wird mit rund 120 Kilometern angegeben. Das e-Rockit soll in Kürze in Serie gehen. (ampnet/jri)

Swobbee-Batterie-Tauschstation.

ampnet – 5. August 2019. Am heutigen Montag ist die Serienproduktion der Akku-Wechselstationen „Swobbee Sharing Points“ angelaufen. Anfangs werden wöchentlich zwei Wechselstationen am Firmensitz von Greenpack zusammengebaut. Bis zum Jahresende sollen 30 bis 50 Stationen die Montagehalle in Berlin verlassen haben. Die ersten Sharing Points gehen an Kunden und Partner in Berlin, Freiburg, Stuttgart, Frankfurt und Bochum.

Cezeta 506.

ampnet – 5. August 2019. Charakteristisch für die von 1957 bis 1964 in der ehemaligen Tschechoslowakei gebauten Roller der Marke Cezeta war der lange in die Karosserie integrierte und feststehende vordere Kotflügel, der auch zum Gepäcktransport diente. Ein in den 1990er Jahren nach Tschechien ausgewanderter Brite hat den Roller nun wiederbelebt – mit Elektroantrieb. Der Cezeta 506 wird in zwei Versionen mit 11 PS (8 kW) Spitzenleistung und ca. 85 km/h Höchstgeschwindigkeit sowie als 11-kW-Version (15 PS) mit 120 km/h angeboten. Als Reichweiten werden bis zu 100 bzw. 150 Kilometer angegeben.

Audi e-Tron Scooter.

ampnet – 5. August 2019. Audi plant für Ende 2020 die Markteinführung eines Elektro-Tretrollers. Der e-Tron Scooter fällt allerdings etwas anders aus als die aktuellen Modelle anderer Hersteller. Der E-Scooter aus Ingolstadt lehnt sich konzeptionell an ein Skateboard an. Statt zwei gibt es vier Räder. Dadurch hat der Fahrer eine Hand frei, kann Handzeichen geben und sich besser umsehen. Gelenkt wird überwiegend durch Gewichtsverlagerung. Das zwölf Kilogramm schwere Fahrzeug lässt sich für die Mitnahme in Bahn, Bus oder Auto zusammenklappen sowie als „Trolley“ ziehen.

Harley-Davidson Livewire.
Von Ralf Bielefeldt

ampnet – 17. Juli 2019. Es ist schon ein bisschen irritierend: Acht Harley-Davidson gleiten hintereinander vom Hof eines Hotels. Und man hört: nichts. Oder zumindest fast nichts. Vorneweg bollert die fette Road Glide des Tourguides, der bei Motorradpräsentationen für gewöhnlich Kurs und Tempo vorgibt. So ganz aus der Welt ist er also nicht, der vertraute Milwaukee-Eight-Sound, beim ersten Rendezvous mit dem neuen „Leuchtturm-Motorrad“ von Harley-Davidson.

Pedelec mit Bosch-Motor.
Von Walther Wuttke

ampnet – 2. Juli 2019. Die Zivilstreife im rheinischen Leichlingen staunte nicht schlecht, als sie von einem E-Bike überholt wurde. Mit gut 40 km/h zog das Fahrrad an den Polizisten vorbei, die nach einer kurzen Verfolgungsfahrt den Grund für die rasante Fahrt herausfanden. Das Bike war von seinem Besitzer nach allen Regeln der (illegalen) Kunst getunt worden. Der Fahrer hat jetzt ein Problem. Nachdem die Polizisten das Rad als S-Pedelec (bis 45 km/h) eingestuft hatten, und der Mann weder den notwendigen Versicherungsschutz noch einen Führerschein besaß, erwartet ihn nun ein Strafverfahren.

BMW E-Scooter.

ampnet – 23. Mai 2019. Nach dem Elektrotretroller X2City der Motorradabteilung bringt BMW in der Lifestyle-Kollektion einen anderen E-Scooter mit einer Geschwindigkeit von bis 20 km/h auf den Markt. Er basiert auf einem Modell der Firma der Micro Mobility Systems und wiegt neun Kilogramm. Er verfügt über Vorder- und Rückleuchten, einen Seitenständer und soll sich innerhalb von zwei Stunden wieder vollständig aufladen lassen. Der neue E-Scooter wird ab September bei ausgewählten Händlern und über den BMW-Internetshop erhältlich sein. Der Preis beträgt 799 Euro. (ampnet/jri)

Humbaur Flexbike.

ampnet – 20. Mai 2019. Anhänger- und Aufbautenspezialist Humbaur steigt in das e-Cargo-Bike-Geschäft ein. Gemeinsam mit dem Hersteller Bayk wurde auf Basis des Schwerlastfahrrads Bring das Humbaur Flexbike entwickelt. Es bietet eine geschlossene Gfk-Box mit 1,4 Kubikmetern Fassungsvermögen. Die Grundfläche reicht für eine Euro-Palette, 260 Kilogramm Nutzlast sind möglich. Der Kofferaufbau hat eine einflügelige Hecktür, auf Wunsch ist rechtsseitig ein Rolltor erhältlich.

Cooper E Disc.

ampnet – 17. Mai 2019. Der Name John Cooper steht nicht nur für die legendären Mini und etliche Rennwagen der 1950er und 1960er Jahre, sondern in der familiären Nachfolge seit rund zehn Jahren auch für E-Bikes. In Kooperation mit Technibike aus dem rheinland-pfälzischen Daun rollen nun das Copper E und das Cooper E Disc auf den Markt. Das nostalgisch anmutende Pendler- und Stadtrad wiegt unter 14 Kilogramm und ist mit einem vollintegrierten Hinterradnabenmotor mit Rekuperation ausgerüstet, die sich per App individuell konfigurieren lässt. Das Cooper E ist in vier Farben für 2499 Euro und als Variante Disc mit Riemenantrieb und Scheibenbremsen für 2799 Euro erhältlich. (ampnet/jri)

e-Rockit.

ampnet – 8. Mai 2019. Das brandenburgische Unternehmen e-Rockit Systems startet für sein über 80 km/h schnelles pedalunterstütztes Elektroleichtkraftrad e-Rockit eine Crowdfundingkampagne bei Startnext, die bis zum 9. Juni geht. Damit soll eine Roadshow mit über 50 Veranstaltungen finanziert werden. Unterstützer erhalten Merchandising-Artikel, geführte e-Rockit-Touren, Rabattgutscheine für den Fahrzeugkauf oder exklusive VIP-Tickets für die Launchparty im Juni in Berlin. Als besonderes Angebot erhalten Firmen, Vereine und Kommunen für eine Unterstützung von 500 Euro ein e-Rockit als besonderen Programmpunkt bei Veranstaltung. (ampnet/jri)

BZEN Amsterdam.

ampnet – 29. April 2019. Mit BZEN und dem Damenfahrrad Amsterdam betritt ein neuer Anbieter den E-Bike-Markt. Mit seiner ungewöhnlich schlanken Silhouette ist das Modell der belgisch-polnischen Marke kaum als Pedelec zu erkennen. Der kompakte 250-Watt-Antrieb von Bafang aus China steckt nahezu unsichtbar im Unterrohr bzw. in der Hinterradnabe und erlaubt bis zu 60 Kilometer elektrische Pedalunterstützung. Das E-Bike verfügt über einen Zahnriemenantrieb ohne Schaltung (Single-Speed) und ist mit 14,6 Kilogramm für ein Pedelec sehr leicht. Für das City-Fahrrad stehen sechs Farben zur Auswahl. Der Preis für das BZEN (von „be Zen“) Amsterdam beträgt 2780 Euro. (ampnet/jri)

e-Rockit.

ampnet – 29. April 2019. Das pedalbetriebene Elektroleichtkraftrad e-Rockit geht in den Onlineverkauf. Die Einführungsedition ist zunächst auf 100 Exemplare limitiert. Bei dem 22 PS (16 kW) starken Fahrzeug vervielfacht die Elektronik laut Hersteller die Kraft der Pedaltritte um ein Vielfaches und sorgt so für eine Höchstgeschwindigkeit von bis 80 km/h. Die Reichweite soll über 120 Kilometer betragen. Das e-Rockit wird in Hennigsdorf bei Berlin hergestellt und kostet als „Limited Edition 100“ 11 850 Euro. Das Fahrzeug kann auch geleast werden. (ampnet/jri)

Harley-Davidson Livewire.

ampnet – 23. April 2019. Harley-Davidson hat die Livewire zur Vorbestellung freigegeben. Das Elektromotorrad, das in drei Sekunden von null auf 96 km/h beschleunigt und eine Reichweite von bis zu 225 Kilometern (Stadtbetrieb) hat, kann zunächst nur in limitierter Stückzahl über spezialisierte Vertragshändler geordert werden. Die ersten Auslieferungen der 32 995 Euro teuren Maschine (Österreich: 33 390 Euro) sind für den Herbst geplant.

Messestand von Greenpack mit Swobbee-Akku-Wechselstation auf der Hannover Messe 2019.

ampnet – 2. April 2019. Das Berliner Start-up Greenpack öffnet sein Wechselakku-System „Swobbee“ für Elektroleichtfahrzeuge auch anderen Batterieanbietern. Dies gab das Unternehmen auf der Hannover Messe (–5.4.2019) bekannt. Nach Berlin sollen nun auch Freiburg und Stuttgart erste „Sharing Points“ bekommen. Erster externer Partner ist der E-Rollerhersteller Kumpan aus Remagen. Dessen hauseigener Akku „Kraftpaket“ kann künftig an den Swobbee-Stationen von Greenpack getauscht werden. (ampnet/jri)

Stromer ST3.

ampnet – 24. März 2019. Der Schweizer Elektrobikehersteller Stromer bringt als Neuheit das S-Pedelec ST3 auf den Markt. Der neue Syno-Drive-II-Motor liefert 44 Newtonmeter. Die Zusatzenergie des 814-Watt-Akkus soll für bis zu 150 Kilometer reichen. Mit der Stromer-OMNI-App lassen sich Statistiken abrufen, Motoreinstellungen auf persönliche Bedürfnisse anpassen und das Rad vor Diebstahl schützen– der Motor wird blockiert, Alarm und Ortung aktiviert. Den Akku entriegelt man zum Laden für zu Hause ganz ohne Schlüssel über den integrierten Touchscreen.

Sicherer unterwegs: Felix Neureuther mit ABS-E-Bike.
Von Walther Wuttke

ampnet – 22. März 2019. Fahrräder mit elektrischer Unterstützung haben sich in den vergangenen Jahren in allen Segmenten durchgesetzt, und für viele Pendler haben sich die so genannten Pedelecs längst zur Alternative für das Auto entwickelt. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 980 000 Räder mit elektrischem Rückenwind verkauft, so dass inzwischen fast jedes vierte verkaufte Fahrrad mit Elektro-Unterstützung auf die Straße rollt. Der Zweirad-Industrie Verband (ZIV) erwartet mittelfristig einen Anteil von 30 Prozent, der in den kommenden Jahren auf 35 Prozent steigen kann.

Der Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge schlägt eine Einteilung der Fahrzeuge in drei Kategorien vor.

ampnet – 21. März 2019. Dem neu gegründeten Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge geht das Positionspapier der Bundesregierung nicht weit genug. Die geplanten Verordnungen bauen nach Einschätzung des Vereins „so hohe Hürden für eine Zulassung auf, daß fast alle aktuell im Handel erhältlichen Geräte nicht berücksichtigt werden können“. Gleichwohl würden die Fahrzeuge weiter gekauft und gefahren, ohne dass sich die Nutzer über die Rechtslage im Klaren seien. Deshalb hat der unter dem Namen „Electric Empire“ antretende Interessenverband ein eigenes Konzept entworfen.

Ninebot One S2.

ampnet – 15. März 2019. Elektroeinräder wie das Ninebot One, Hoverboards oder Elektrotretroller – die Welt der so genannten Elektrokleinstfahrzeuge (EKF) wird immer vielfältiger. In Berlin hat sich nun aus der Interessengemeinschaft Electric Empire der Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge e.V. gegründet. Die Initiatoren wollen die Legalisierung der EKF als Teil der Mobilitätswende erreichen. Der Entwurf der Bundesregierung einer entsprechenden Verordnung geht dem Verband noch nicht weit genug.

Peugeot e-Metropolis.

ampnet – 8. März 2019. Peugeot stellt auf dem Genfer Autosalon (–17.3.2019) den Dreirad-Roller e-Metropolis vor. Das auch mit Pkw-Führerschein zu fahrende Konzeptfahrzeug soll weniger wiegen als der konventionell angetriebene Metropolis. Der im Chassis integrierte Elektromotor liefert über einen Zahnriemen eine maximale Leistung von bis zu 49 PS (36 kW). Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 135 km/h, die Reichweite bei 200 Kilometern. Das Ladegrät steckt zwischen den Frontscheinwerfern und soll in Verbindung mit einem Typ-2-Ladestecker eine 80-prozentige Ladung des Akkus in weniger als vier Stunden ermöglichen. (ampnet/jri)

Harley-Davidson Livewire.

ampnet – 6. März 2019. Auf dem Internationalen Automobilsalon in Genf (bis 17. März) präsentiert Harley-Davidson erstmals in Europa die Livewire für das Modelljahr 2020 sowie drei leichte, elektrisch angetriebene Konzeptfahrzeuge. Der US-Motorradhersteller kündigte an, dass die Livewire ab April vorbestellt werden kann. In den meisten europäischen Ländern sowie in Kanada wird die Auslieferung im vierten Quartal 2019 erfolgen. In den USA kann das elektrisch angetriebene Motorrad bereits jetzt bestellt werden.

Zero SR/F.

ampnet – 26. Februar 2019. Mit der SR/F bringt Zero seine erste Streetfighrer und sein bislang leistungsstärkstes Elektromotorrad auf den Markt. Das neue Modell hat 110 PS (82 kW) Spitzenleistung, 190 Newtonmeter Drehmoment und 200 km/h Topspeed. Die Dauerleistung liegt bei 54 PS (40 kW) und die mögliche Dauergeschwindigkeit beträgt 177 km/h. Für die EU werden Reichweiten von um die 160 Kilometer angegeben.

Ariv Merge.

ampnet – 15. Februar 2019. General Motors bietet künftig auch 250-Watt-Pedelecs an. Die Modelle werden unter dem Markennamen Ariv vermarktet. Die E-Bikes kommen zunächst in Deutschland, Belgien und den Niederlanden auf den Markt. Die beiden City-Modelle Ariv Meld und das faltbare Ariv Merge haben eine vierstufige Pedalunterstützung und kommen bis zu 64 Kilometer weit mit Batterieunterstützung. Der Akku soll in rund dreieinhalb Stunden wieder aufgeladen sein.

Storck e-Nario AE.

ampnet – 12. Februar 2019. Storck bringt mit dem „e:narioAE“ sein zweites E-Rennrad auf den Markt. Dank Carbon-Rahmen ist es 13,4 Kilogramm leicht. Die neue Konstruktion mit voll integrierten Zügen sorgt für eine gute Aerodynamik Der Motor von Fazua leistet 400 Watt. Angeboten wird das Storck e-Nario AE in fünf verschiedenen Rahmengrößen. Der Preis liegt bei 4990 Euro. (ampnet/jri)

Pedelec mit Mittelmotor von Brose.
Von Walther Wuttke

ampnet – 8. Februar 2019. Die Elektromobilität hat sich fast auf ganzer Linie durchgesetzt – wenn es sich bei den Fahrzeugen um Fahrräder handelt. Höchstens Zeitgenossen, die wahrscheinlich auch beim Zähneputzen auf elektrische Unterstützung verzichten, stellen die Zweiräder mit elektrischer Nachhilfe für die Muskulatur in die Ecke der Warmduscher und haben dabei offensichtlich einiges verpasst.

BMW X2City.

ampnet – 28. Januar 2019. Als erstes Elektrokleinstfahrzeug nach der neuen Verordnung, die nach Plänen der Bundesregierung in 2019 in Kraft treten wird, bringt BMW einen elektrischen Kick-Scooter auf den Markt. Der bis zu 20 km/h schnelle X2City darf auf öffentlichen Straßen fahren sowie, ähnlich wie ein Fahrrad, Radwege benutzen.

Harley-Davidson Lifewire.

ampnet – 9. Januar 2019. Harley Davidson zeigt auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas (-11. Januar 2019) die Lifewire – ein vollelektrisches Motorrad. Der elektrische Antrieb mit 74 PS erfordert weder Kupplung noch Getriebe. Die Lifewire beschleunigt nahezu geräuschlos in gut 3,5 Sekunden auf Tempo 100 Kilometer pro Stunde. Das Drehmoment steht jederzeit voll zur Verfügung. Im städtischen Verkehr verspricht Harley-Davidson eine Reichweite von bis zu 177 Kilometer. Die Livewire wird ab 2019 für etwa 30000 Dollar im Handel erhältlich sein.

Trinity Neon X.

ampnet – 20. November 2018. Der deutsche E-Roller-Importeur Trinity Electric Vehicles hat sein erstes eigenes Modell mit Elektroantrieb angekündigt. Das Kleinkraftrad Neon (45 km/h) soll in einer Gelände- und einer Straßenversion erhältlich sein. Der Antrieb hat eine Spitzenleistung von 8,1 PS (6 kW) und soll Beschleunigungs- und Durchzugswerte auf dem Niveau einer 125er ermöglichen.

Harley-Davidson Live Wire.

ampnet – 6. November 2018. Harley-Davidson hat heute in Mailand auf der EICMA (–11.11.2018) das Europadebüt seines für nächstes Jahr geplanten Elektromotorrads gefeiert. Die Live Wire wird über sieben Fahrmodi verfügen, von denen vier ab Werk installiert sind und drei vom Fahrer frei konfiguriert werden können. Der Motor hängt als mittragendes Element im Leichtmetallrahmen und soll einen Sound generieren, dessen Tonhöhe und Lautstärke mit zunehmender Geschwindigkeit ansteigen.

Zero DSR.

ampnet – 29. Oktober 2018. Der kalifornische Elektromotorradhersteller Zero entwickelt seine Modelle kontinuierlich weiter und legt für 2019 noch einmal ordentlich nach. So wurde die Spitzenleistung der Einsteigermodelle S ZF7.2 und DS ZF7.2 um über 40 Prozent von 31 PS auf 45 PS angehoben. Die Dauerleistung bleibt bei 15 PS (11 kW), womit sie weiterhin als Leichtkrafträder gelten und ab einem Alter von 16 Jahren gefahren werden können. Die Höchstgeschwindigkeit liegt dennoch bei über 130 km/h.

E-Cargobike von Douze Cycles.

ampnet – 12. September 2018. Für viele Experten sind sie zumindest innerstädtisch eine der Mobilitätslösungen der Zukunft: Elektro-Lastenfahrräder. Im Rahmen des Pilotprojektes „Infrastruktur mit Akku-Wechselstationen” startet Ende des Monats in Berlin eine professionelle E-Cargobike-Flotte zu Testzwecken sowie zur Kurz- und Langzeitmiete.

Bicar.
Von Gerhard Prien

ampnet – 30. August 2018. Wer hats erfunden? Klar, die Schweizer. Bereits im Jahre 2015 wurde in Zürich das Bicar vorgestellt, mittlerweile wurde die Share your Bicar AG als Spin-off der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) gegründet. Die Marktreife des Fahrzeugs soll jetzt durch einen Schweizer Investor, zwei EU-Entwicklungsprojekte und weitere Partnerfirmen vorangetrieben werden.