Logo e-Medienportal.net

BMWi

BMW i4 e-Drive 40.

ampnet – 2. Juni 2021. Die neue Elektrolimousine kommt im November in zwei Leistungsstufen. 510 bis 590 Kilometer Reichweite. Als M50 in unter vier Sekunden auf Tempo 100.

BMW iX x-Drive 50.

ampnet – 2. Juni 2021. Zunächst werden zwei Motorisierungen mit über 600 bzw. über 400 Kilometern Reichweite angeboten. Später folgt noch ein 440 kW starkes M-Modell.

BMW iX x-Drive50.

ampnet – 17. März 2021. Der Einstiegspreis für das Elektro-SUV beträgt 77.300 Euro. Bis zu über 500 PS und mehr als 600 Kilometer Reichweite. Schnelles Gleichstromladen.

BMW iX.
Von Jens Meiners

ampnet – 11. November 2020. BMW zeigt mit dem iX ein Flaggschiff, das den Weg der Marke in eine autonome und elektrifizierte Zukunft weisen soll.

BMW iX3.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 4. November 2020. Der neue BMW iX3 ist der Auftakt zu einer Modelloffensive. In den kommenden Jahren bringen die Bayern 25 elektrifizierte Fahrzeuge auf den Markt.

BMW i4.

ampnet – 22. Juli 2020. Um dem i4 den Weg in die Produktion zu ebnen, wird in München eine Pause eingelegt. In eineinhalb Monaten will man alle notwendigen Strukturen schaffen.

BMW i Hydrogen Next.

ampnet – 30. März 2020. BMW i Hydrogen Next als nächster Schritt zur Power of Choice-Strategie mit den vier Säulen Verbrenner, Plug-in-Hybride, Batterie und Wasserstoff.

BMW Concept.

ampnet – 3. März 2020. Das batterieelektrische Gran Coupé aus München soll einen Ausblick auf das Design und die Technik der Zukunft geben.

Opel-Chef Michael Lohscheller mit dem Corsa-e.
Von Walther Wuttke

ampnet – 6. Januar 2020. Im neuen Jahrzehnt soll die E-Mobilität volle Fahrt aufnehmen. 2020 stehen viele E-Modelle beim Händler. Unser Autor Walther Wuttke hat sie ausfindig gemacht.

BMW iX3.

ampnet – 18. Dezember 2019. Mit dem iX3 produziert BMW im kommenden Jahr eine voll elektrische Variante des X3. Sie wird in China hergestellt und soll hoch effizient werden.

Fertigung des zwanzigtausendsten BMW i8 als Roadster in der auf 200 Stück limitierten Ultimate Sophisto Edition.

ampnet – 11. Dezember 2019. Der BMW i8 feiert mit dem zwanzigtausendsten Exemplar Produktionsjubiläum. Das Jubiläumsfahrzeug ist ein in Leipzig gefertigter limitierter Roadster.

Bundestagsabgeordneter Max Straubinger, Dingolfings Bürgermeister Josef Pellkofer, Landrat Heinrich Trapp, Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Werkleiterin Ilka Horstmeier sowie Betriebsratsvorsitzender Stefan Schmid (v.l.) beim Future Mobility Day im BMW-Werk Dingolfing mit der Studie i-Next.

ampnet – 30. September 2019. Politik und Behörden besuchten am Samstag die Produktion im BMW-Werk Dingolfing. Hier rollt ab 2021 die Serienversion des i-Next vom Band.

BMW-Produktpalette im Luxussegment.

ampnet – 23. August 2019. Die Bayern gehen mit einer Modelloffensive an den Start, die die Unternehmensstrategie ausbauen soll. In diesem Jahr folgen 8er Gran Coupé und M8 Gran Coupé.

Porsche-Forschungsfahrzeug am Prototyp einer Ultra-Schnell-Ladestation in der Nähe der A 8 zwischen Ulm und Augsburg.

ampnet – 13. Dezember 2018. Das Laden von Elektrofahrzeugen könnte bald fast so schnell erfolgen wie heute das Betanken mit Kraftstoff. Dies ist ein Zwischenergebnis des Forschungsprojektes „FastCharge“, an dem unter anderem Porsche und BMW beteiligt sind. Gestern wurde in Jettingen-Scheppach, in der Nähe der A 8 zwischen Ulm und Augsburg, der Prototyp einer Ladestation mit einer Leistung von bis zu 450 kW vorgestellt. Ein Porsche-Forschungsfahrzeug mit einer Netto-Batteriekapazität von zirka 90 kWh erreichte hier eine Ladeleistung von über 400 kW und ermöglichte damit Ladezeiten von unter drei Minuten für die ersten 100 Kilometer Reichweite.

BMW Vision i-Next.

ampnet – 28. November 2018. BMW zeigt die Studie Vision i-Next in Los Angeles im Rahmen der LA Auto Show (bis 8. Dezember). Der Vision i-Next ist der Zukunftsbaukasten von BMW. Zum ersten Mal sind nun alle strategischen Innovationsfelder in einem Fahrzeug gebündelt: Autonomes Fahren, Konnektivität, Elektrifizierung und Services (ACES). Der rein elektrisch angetriebene BMW Vision i-Next ist als mobiler Raum angelegt. Funktionen können über Oberflächen aus Materialien wie Holz oder Stoff bedient werden.

BMW i8 Roadster.
Von Axel F. Busse

ampnet – 10. Oktober 2018. Wenn ein Auto auch nach fünf Jahren noch immer aussieht wie ein Besucher aus der Zukunft, müssen die Designer wohl irgendetwas richtig gemacht haben. Beim BMW i8 kommt hinzu, dass der Hersteller Neuerungen, so wie jetzt beim Roadster, nur extrem sparsam dosiert vor dem Publikum ausbreitet. Ob der offene Zweisitzer auch Talente als Alltagsauto besitzt, klärt unser Praxistest.

BMW i3 S.
Von Axel F. Busse

ampnet – 6. Dezember 2017. Sucht man den drittgrößten Anbieter von Elektro- und Hybridfahrzeugen weltweit, kommen einem illustre Namen in den Sinn. Aber BMW? In Deutschland zumindest lässt die Akzeptanz der Stromer noch zu wünschen übrig. Doch wenn die weiß-blaue Marke jetzt ein neues Modell des i3 vorstellt, tut sie es nicht aus Verzweiflung, sondern in der Gewissheit, dass dieses Konzept in die Zukunft trägt – mit mehr Reichweite, Komfort und noch flotter.

BMW i3.

ampnet – 12. September 2016. BMW stellt auf dem Pariser Autosalon (Publikumstage: 1.–16.10.2016) eine neue Version des i3 vor. Dank einer 94-Ah-Batterie soll das Elektroauto eine um über 50 Prozent höhere Reichweite haben. Sie steigt von 190 auf 300 Kilometer. Hinzu kommen zusätzliche Ausstattungsoptionen sowie neue und leistungsstärkere Wallbox-Ladestationen für die heimische Garage. (ampnet/jri)

BMW i3.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 27. Juli 2016. Der Duft von frischem Heu liegt über ganz Österreich als wir zum ersten Mal mit dem neuen BMW i3 auf Tour gehen. Wir erlebten die Citystromer bei der e-Silvretta (7. und 8 Juli 2016) im österreichischen Montafon, an der zwei Exemplare mit der größeren 33 kWh-Batterie sozusagen inkognito teilnahmen. Zur gleichen Zeit begann dort auch die 19. Silvretta Classic, auf deren Streckenverlauf der schwere Abgasgeruch alter Autos den Heuduft übertönte. Erstaunlich, wie schnell dann Selbstzufriedenheit den Menschen im Elektroauto durchströmt. Er fährt schnell und leise und freut am Duft der Natur, wenn auch nicht ganz ohne Neid auf die beiden im BMW 328 Roadster aus Jahr 1938.

BMW i8.
Von Axel F. Busse

ampnet – 13. Januar 2016. 393 Neuzulassungen registrierte das Kraftfahrt-Bundesamt im vergangenen Jahr vom BMW i8. Nur jedes vierte Fahrzeug davon wurde privat gekauft, ein Teil dürfte auf Händler entfallen, ein anderer auf den Hersteller selbst, der ein Interesse daran hat, das Auto auf der Straße zu sehen. Ist der Hybrid-Sportler den Deutschen zu fortschrittlich? Aktuell kostet der BMW i8 laut Liste 130 000 Euro. Gemessen an dem einzigartigen Konzept, der kostspieligen Karbon-Bauweise und dem technisch aufwändigen Hybrid-System fast ein Schnäppchen. Exklusivität, hinreißendes Design, schwingenartige Flügeltüren und – verglichen mit den möglichen Fahrleistungen – außergewöhnliche Effizienz gibt es praktisch gratis dazu. Woran liegt es also, dass andere Sportwagen in diesen PS- und Preisregionen ohne Mühe vierstellige Verkaufszahlen erreichen, der i8 aber nicht?

BMW i3.

ampnet – 21. November 2014. Der BMW i3 ist auf der Los Angeles Auto Show (- 30.11.2014) gestern als umweltfreundlichstes Auto zum „Green Car of the Year 2015“ gekürt worden. Die Entscheidung traf eine Jury des „ Green Car Journal“. Gelobt wurde unter anderem auch die Leichtbauweise des Elektroautos mit kohlefaserverstärkter Fahrgastzelle und Aluminiumfahrgestell. Unter den insgesamt fünf Finalisten fanden sich mit dem Audi A3 TDI und dem Volkswagen Golf zwei weitere deutsche Autos. Die beiden anderen waren der Chevrolet Impala Bi-Fuel und der Honda Fit (= Jazz). Alle vier wurden vom „Green Car Journal“ als „exzellentes umweltfreundliches Produkt“ ausgezeichnet. (ampnet/jri)

BMW i3.
Von Axel F. Busse

ampnet – 14. August 2014. Mit der Kabeltrommel unterm Arm auf der Suche nach der Steckdose? Das scheint die Horrorvorstellung vieler Autofahrer zu sein, die sich für den Umstieg auf ein Elektromobil nicht so recht erwärmen können. „Reichweiten-Angst“ ist das zentrale Stichwort. Doch ist der Einsatz eines Strom-Autos wirklich so problematisch? Wir haben mit dem BMW i3 den Alltagstest gemacht.

BMW i8.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 27. April 2014. Die Spannung könnte höher kaum sein. Aufregend sind dabei weniger die 355 Volt der Lithiumionen-Batterie, sondern mehr die Neugier, die BMW schon im Vorfeld mit Konzept des i8 ausgelöst hat. Ein komplett neuer Ansatz bei Fahrzeug-Konstruktion und -Bau sowie – laut BMW – der nächste Schritt zum Antriebssystem der Zukunft, exotische Materialien, der erste Drei-Zylinder-Motor der Münchner und Sportwagen-Fahrleistungen wie der Sprint von 0 auf 100 km in 4,4 Sekunden schrauben die Erwartungen an den Neuen in ungewohnte Höhen.

BMW i8.

ampnet – 10. März 2014. Mit dem Abschluss der Entwicklungsarbeiten und letzten Produktionsvorbereitungen im Werk Leipzig wird der BMW i8 ab Juni 2014 ausgeliefert. Zunächst sind die europäischen Hauptmärkte an der Reihe. Die Serienproduktion beginnt im April. Laut BMW übersteigt die Nachfrage das in der Anfangsphase geplante Produktionsvolumen deutlich.

Produktionsstart BMW i3 in Leipzig: Ministerpräsident Stanislaw Tillich nach einer ersten Runde um das Endmontageband.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 18. September 2013. Auf dem Frankfurter Messegelände fahren schon Dutzende Elektro-BMW i3 Parade. Doch heute erst begann offiziell die Serienproduktion des heiß erwarteten und heiß diskutierten ersten Modells, mit dem die Bayern das Feld der Elektromobilität dominieren wollen. Vor vielen der rund 800 Mitarbeiter der i3-Produktion und in Gegenwart von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich, dem Leipziger Oberbürger Burkhard Jung und dem BMW-Produktionsvorstand Harald Krüger rollte das erste Exemplar vom Band in der rund 400 Millionen Euro teuren neuen Fabrik für Elektroautos.

Premiere in London, New York: BMW i3.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 30. Juli 2013. Wer in diesen Tagen von London hört, denkt unweigerlich an Prinz George, jenes Baby, von dem man heute schon weiß, dass es eines Tages große Verantwortung wird schultern müssen. Aber nicht nur Adelige erblicken hier das Licht der Welt, auch ein Auto, auf dessen Schultern heute schon mehr lastet als ein Kleinwagen wie er tragen kann: der erste BMW i3 in der Serienversion.

BMW i3 Concept Coupé.
Von Axel F. Busse

ampnet – 10. Juli 2013. Scheibchenweise lüftet BMW die Geheimnisse um das erste Elektroauto der Marke. Noch trägt der i3 Tarnkleidung, doch jetzt konnte die Fachpresse erste Testrunden mit dem Kompakt-Stromer drehen. Das Ergebnis: Fahrfreude ist keine Frage des Antriebskonzepts.

BMW i8 Concept.

ampnet – 15. Januar 2013. Auf der NAIAS in Detroit (- 27.01.2013) zeigt BMW einmal mehr ein Fahrzeug aus dem BMW-i-Programm. Das i8 Concept Spyder mit Plug-in-Hybrid soll demnächst in Serie gehen und in Deutschland den Weg zur elektrischen Mobilität ebnen. Ein ausgefallenes Design und ein in dieser Form noch nicht da gewesenes Motorenkonzept, das über 350 PS leistet, sollen die Erfolgsgaranten werden.

BMW i3 Concept Coupé.

ampnet – 14. Januar 2013. BMW präsentierte heute auf der NAIAS in Detroit (- 27.1.2013) als Weltpremiere das i3 Concept Coupé. Die Studie ist eine dreitürige Variante des i3, der Ende 2013 auf den Markt kommt. Das Konzeptfahrzeug ist zudem das erste vollständig vernetzte Elektrofahrzeug der Welt, bei dem die Connected-Drive-Dienste von BMW eine an die speziellen Anforderungen der E-Mobilität orientierte Nutzung des Navigationssystems sowie des Informationstransfers zwischen dem Fahrzeug, seiner Umgebung und dem Smartphone des Fahrers ermöglicht.

BMW i3 Concept.

ampnet – 4. September 2012. BMW bereitet die Öffentlichkeit auf seine im nächsten Jahr beginnende Elektro-Offensive vor. Für fünf Tage macht ab morgen die „BMW i Born Electric Tour“ in Düsseldorf Station. Gezeigt werden dabei auch die beiden Konzeptfahrzeuge i3 und i8, die 2013 bzw. 2014 in Produktion gehen sollen. Bei den unter der Submarke BMWi auf den Markt kommenden Modelle handelt es sich um ein rein reines Elektroauto und einen Plug-in-Hybrid-Sportwagen.

BMW i8 Concept.

ampnet – 30. November 2011. Die Submarke BMW i stellt sich auf der Tokyo Auto Show (- 11.12.2011) erstmals in Asien vor. Geziegt werden die beiden Konzeptfahrzeuge i3 und i8, die ihre Weltpremiere im September auf der IAA in Frankfurt erlebten. Um das Gewicht der Fahrzeuge möglichst niedrig zu halten, setzt BMW bei der Karosserie verstärkt auf Karbon.

BMW i3 Concept.

ampnet – 15. September 2011. BMW i nennen die Münchener Autobauer ihre neue Submarke, die ab 2013 effiziente Autos mit Elektroantrieb in Leipzig produzieren wird. Erstes Modell ist der i3, der als Concept Car auf der IAA in Frankfurt (- 25.9.2011) ausgestellt wird. Der Viersitzer wird im Gegensatz zum ein Jahr später folgenden Sportwagen i8 mit Hybridtechnik ausschließlich von einem Elektromotor angetrieben.

BMW i8 Concept.

ampnet – 15. September 2011. Noch wird er auf der IAA in Frankfurt (- 25.9.2011) als Konzeptfahrzeug geführt, doch angekündigt ist er bereits als Serienversion: Der BMW i8. Der Plug-in-Hybrid-Sportwagen der neuen Submarke des Konzern beschleunigt in unter 5 Sekunden von null auf 100 km/h und hat einen Normverbrauch von weniger als drei Litern auf 100 Kilometer.