Logo e-Medienportal.net

Daimler

Mercedes-Benz GenH2 Truck.

ampnet – 20. Mai 2021. Der Mineralölkonzern will bis 2024 ein Tankstellennetz zwischen Rotterdam und Hamburg errichten. Mercedes-Benz GenH2 Truck ab 2025 in Kundenerprobung.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 1. März 2021. Die Schweden übernehmen die Hälfte der bestehenden Fuel Cell GmbH des Kooperationspartners. Das Joint Venture wird in Cellcentric umbenannt.

Marcus Schäfer.

ampnet – 20. November 2020. Daimler und Geely wollen ihr Wissen und die globalen Ressourcen kombinieren, um hocheffiziente Antriebsstrangsysteme zu entwickeln und herzustellen.

Daimler.

ampnet – 2. November 2020. Schwerpunkt ist der Einsatz in schweren Fernverkehrs-Lkw. Erste Erprobungen in Kundenhand ab 2023. System auch für andere Anwendungen.

Mercedes-Benz GenH2 Truck:

ampnet – 16. September 2020. Daimler Trucks präsentiert Technologiestrategie für Elektrifizierung – Weltpremiere des Mercedes-Benz Brennstoffzellen-Konzept-Lkw

Mercedes-Benz e-Sprinter wurden an den Transportdienstleister DPD übergeben.

ampnet – 2. Juli 2020. Der Paketdienstleister will drei der e-Sprinter in Berlin und vier in Nürnberg einsetzen. Damit erweitert DPD seinen E-Fuhrpark, der regenerativ geladen wird.

Serienproduktion von Brennstoffzellen bei Daimler.

ampnet – 30. Juni 2020. Mit Daimler Truck startet ein Teilbereich des Stuttgarter Konzerns die Serienproduktion der Brennstoffzelle. Dafür sind umfangreiche Investitionen nötig.

Dr. Andreas Gorbach und Prof. Dr. Christian Mohrdieck.

ampnet – 8. Juni 2020. Der Konzern bündelt seine Aktivitäten für die Anwendung der Wasserstoff-Technologie in Nutzfahrzeugen sowie stationären Bereichen. Zwei Geschäftsführer ernannt.

Kennworth mit Brennstoffzellentechnik von Toyota.

ampnet – 21. April 2020. Die Automobilkonzerne schließen sich in einem Joint Venture zusammen, um Brennstoffzellensysteme für den Einsatz in schweren Nutzfahrzeugen herzustellen.

Ladepark für elektrische Nutzfahrzeuge am Standort Untertürkheim.

ampnet – 18. Februar 2020. Mit der „eTruck Charging Initiative“ will Daimler Trucks weltweit den Aufbau von Ladeinfrastruktur für batterieelektrische Lkw erleichtern und beschleunigen.

Die Mercedes-Benz AG hat gemeinsam mit den lokalen Partnern Thonburi Automotive Assembly Plant (TAAP) und Thonburi Energy Storage Systems (TESM) insgesamt mehr als 100 Millionen Euro in die Batterieproduktion investiert.

ampnet – 5. Dezember 2019. Rund 100 Millionen Euro investieren die Stuttgarter und lokale Partner auch in die Werkserweiterung. 300 neue Arbeitsplätze sollen geschaffen werden.

Mercedes-Benz e-Actros.

ampnet – 18. September 2019. Ab 2021 sollen die ersten batterieelektrischen Lastwagen wie der Mercedes-Benz e-Actros und der Freightliner e-Cascadia in Serie gehen.

Der Mercedes-Benz GLC F-Cell an der Wasserstofftankstelle.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 21. März 2018. „Daimler hat das Auto erfunden, Daimler wird auch die Zukunft der Mobilität gestalten", sagt Professor Christian Mohrdieck voller Überzeugung. Er arbeitet als Leiter Brennstoffzelle im Stuttgarter Daimler-Konzern und ist Geschäftsführer der „NuCellSys GmbH“, einem Unternehmen für die Entwicklung von Brennstoffzellen- und Tanksystemen für Fahrzeuganwendungen. Damit hat der Professor an der Zukunft des Autos maßgeblichen Anteil. Denn die Brennstoffzelle dürfte mittel- und langfristig wichtigster Energielieferant für Elektroautos werden.

Daimler.

ampnet – 8. März 2018. Daimler hat 3,93 Prozent Anteile an Beijing Electric Vehicle erworben. Mit der Beteiligung will der deutsche Konzern stärker am weltgrößten Markt für Elektromobilität partizipieren. BJEV ist eine Tochtergesellschaft des chinesischen Autokonzerns BAIC, mit dem Daimler bereits eine strategische Partnerschaft pflegt. (ampnet/jri)

Aufladen eines Elektroautos.

ampnet – 3. November 2017. Mit der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens „IONITY“ stellen die BMW Group, Daimler AG, Ford Motor Company und der Volkswagen Konzern mit Audi und Porsche die Weichen für den Aufbau des leistungsstärksten Schnellladenetzes für Elektrofahrzeuge in Europa. Die Errichtung und der Betrieb von insgesamt rund 400 Schnellladestationen bis 2020 sind wichtige Schritte, um Elektromobilität auch auf Langstrecken zu gewährleisten und sie damit im Markt zu etablieren.

Die Fabrik von BAIC in Peking.

ampnet – 5. Juli 2017. Daimler schafft mit dem Bau eines Batteriewerks in China die Voraussetzungen für die lokale Produktion von Elektrofahrzeugen. Die neue Fabrik ist ein Projekt von Beijing Benz Automotive Co., Ltd. (BBAC), dem deutsch-chinesischen Joint Venture zwischen Daimler und BAIC Motor. „Die lokale Fertigung von Batterien ist ein entscheidender Baustein, um die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen flexibel und effizient zu bedienen“, so Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain. Die ersten Fahrzeuge mit Batterien aus Peking sollen 2020 vom Band laufen. (ampnet/Sm)

Jede zehnte Fahrt bei Car2go ist elektrisch.

ampnet – 27. Juni 2017. An drei rein elektrisch betriebenen Standorten hat Car2go mittlerweile 300 000 Kunden, die regelmäßig mit den 1400 Elektrofahrzeugen des Marktführers im flexiblen Carsharing unterwegs sind. Täglich werden dabei 10 000 Fahrten unternommen. Insgesamt haben Car2go-Kunden bereits 57,3 Millionen reine Elektro-Kilometer zurückgelegt. Das entspricht 1429 Runden um die Erde.

Grundsteinlegung bei Accumotive in Kamenz: Ehrengäste waren Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (3.v.r.) und Stanislaw Tillich (2.v.r., Ministerpräsident des Freistaates Sachsen), Dieter Zetsche (3.v.l., Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars), Markus Schäfer (r., Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain), Frank Deiß (l., Leiter Produktion Powertrain und Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Untertürkheim) und Frank Blome (2.v.l.Geschäftsführer Deutsche Accumotive GmbH & Co. KG).

ampnet – 22. Mai 2017. Daimler hat heute bei seiner 100-prozentigen Tochter Accumotive in Kamenz den Grundstein für eine der größten Batteriefabriken in der internationalen Automobilindustrie gelegt. Für rund 500 Millionen Euro entsteht dort bereits die zweite Fabrik. Bei dem Festakt, an dem auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich sowie Daimler-Chef Dieter Zetsche teilnahmen, wurde das Gehäuse einer Fahrzeugbatterie als Grundstein verankert.

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (r.) und Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG, haben ein Memorandum of Understanding zur urbanen Mobilität in der Hansestadt unterzeichnet.

ampnet – 19. Mai 2017. Daimler und die Hansestadt Hamburg haben heute eine Grundsatzvereinbarung zur Förderung urbaner Mobilität getroffen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, den flächendeckenden Ausbau der Elektromobilität sowie digitaler Mobilitätsangebote voranzutreiben. Die Stadt wird dazu schrittweise bis 2019 insgesamt 1000 öffentlich zugängliche Ladepunkte für Elektrofahrzeuge und 150 Ladepunkte an Punkten der städtischen Mobilitätsplattform Switch exklusiv für Carsharing-Fahrzeuge zur Verfügung stellen und als erste Metropole Deutschlands in nennenswertem Umfang Parkplätze für Carsharing- und Elektrofahrzeuge anbieten.

Daimler plant mit Mercedes-Benz unter dem Namen EQ eine eigene Elektroautomarke und steigt beim amerikanischen Unternehmen Chargepoint ein.

ampnet – 2. März 2017. Daimler steigt als Lead-Investor beim amerikanischen Ladelösungsanbieter Chargepoint ein und sichert sich damit auch einen Sitz im Vorstand des Unternehmens. Chargepoint gilt mit heute mehr als 33 000 Ladespots im Segment der elektromobilen Ladelösungen weltweit als führender Anbieter und ist Marktführer in den USA. Daimler plant mit Mercedes-Benz derzeit unter dem Namen EQ auch eigene Elektroautomarke. (ampnet/jri)

Erster Spatenstich für den Bau einer zweiten Batteriefabrik bei der Daimler-Tochter Accumotive in Kamenz (v.l.): Oberbürgermeister Roland Dantz, Geschäftsführer Frank Blome, Daimler-Forschungsvorstand Thomas Weber, Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Markus Schäfer (Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain Management) und Landrat Michael Harig.

ampnet – 24. Oktober 2016. Daimler hat mit dem Bau einer zweiten Batteriefabrik bei der Unternehmenstochter Accumotive begonnen. Mit einer Investition von rund 500 Millionen Euro entsteht in Kamenz laut Konzernangaben eine der modernsten und größten Anlagen ihrer Art in Europas.

Mercedes-Benz Generation EQ.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 4. Oktober 2016. Das war mal eine steile These vom sonst so zurückhaltenden Daimler-Forschungsvorstand Thomas Weber. Den Hype rund ums Smartphone hält er für eine Blase, die platzen werde. „Wir waren für die Dinosaurier. Das sind bald die,“ sagt Weber den Smartphone-Leuten voraus. „Warum beschäftigen sich denn in Silicon Valley alle mit dem Auto? Weil das Handy nicht mehr hot oder cool ist.“ Das neue coole Thema sei das Auto. Ist das ein Pfeifen im dunklen Keller? Mehr als noch vor zwei Jahren sollte dieser Automobilsalon in Paris Antworten geben.

Mercedes-Benz Urban eTruck.

ampnet – 27. Juli 2016. Daimler Trucks präsentierte heute in Stuttgart mit dem Mercedes-Benz Urban eTruck erstmals einen vollelektrischen Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 26 Tonnen. Damit können im städtischen Verteilerverkehr künftig auch schwere Lkw lokal emissionsfrei und flüsterleise fahren. Die Markteinführung dieser Technologie ist für Daimler Trucks Anfang des nächsten Jahrzehnts vorstellbar.

Mercedes-Benz S 500 Plug-in-Hybrid.

ampnet – 16. Februar 2016. Zukünftig fahren Daimler-Führungskräfte elektrifizierte Dienstfahrzeuge. Die Regelung gilt für die oberen Unternehmensebenen und hat den Fokus auf Plug-In Hybride. Darüber hinaus investiert der Autokonzern in diesem Jahr weitere 30 Millionen Euro in den Ausbau der eigenen Ladeinfrastruktur an vielen Standorten des Unternehmens. Allein im Großraum Stuttgart hat Daimler bereits 556 Ladepunkte für Führungskräfte und Mitarbeiter aufgebaut. (ampnet/nic)

Silvretta 2012: Smart Fortwo Electric Drive

ampnet – 30. Juli 2015. Nach mehr als einer Million Kilometern in den 24 Monaten von Mai 2013 bis Juni 2015 wurde der Elektroauto-Praxistest „eMERGE“ abgeschlossen. Teilnehmer des Projekts waren Privat- und Geschäftskunden mit 146 Smart Fortwo Electric Drive aus Berlin, Potsdam und Nordrhein-Westfalen. Einige davon erzielten dabei Rekorde: Der niedrigste durchschnittliche Energieverbrauch über ein Jahr lag bei 10,4 kWh/100 km, die höchste Reichweite bei 161 Kilometern. Zertifiziert ist der Smart Fortwo Electric Drive mit einem Verbrauch von 16,3 kWh/100 km und 145 Kilometern Reichweite.

ampnet – 24. Mai 2015. Daimler und Qualcomm Technologies haben eine startegische Zusammenarbeit bei der Fahrzeugvernetzung angekündigt. Dabei sollen zunächst gemeinsam Möglichkeiten erkundet werden, welche Technologien in zukünftigen Fahrzeugen zum Einsatz kommen können. Im Gespräch sind beispielsweise 3G/4G Mobilfunkverbindungen im Fahrzeug und kabellose Ladeoptionen wie „Qualcomm Halo Wireless Electric Vehicle Charging“ (WEVC).

Montage von Kühlschläuchen an Batteriemodulen bei Accumotive.

ampnet – 14. April 2015. Die Daimler-Tochter Deutsche Accumotive baut an ihrem Produktionsstandort im sächsischen Kamenz die Fertigungskapazitäten aus und stellt 140 Mitarbeiter ein. Bis zum nächsten Jahr wird sich die Zahl der Beschäftigten damit nahezu verdoppeln. Das Unternehmen rechnet mit steigenden Produktionszahlen von Batteriesystemen auf Lithiumionen-Basis für automobile Anwendungen sowie im neuen Geschäftsfeld der stationären Batteriespeicher bei dem die Autobatterien die technologische Basis für die Entwicklung bilden.

Mercedes-Benz führt in Fahrschulen Elektroautos vor.

ampnet – 10. April 2015. Frei nach dem Motto „Elektromobilität kann man lernen“ startet die Daimler AG gemeinsam mit der Academy Holding AG ein Pilotprojekt mit fünf ausgewählten Academy-Fahrschulen im Großraum Stuttgart. Der Startschuss für das Projekt erfolgte heute, am 10. April 2015, in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Niederlassung. Die Fahrschulen bieten ihren Schülern von heute an einen einfachen und zeitgemäßen Einstieg in die Welt der modernen und lokal emissionsfreien Mobilität.Im Fokus stehen das Kennenlernen, Erleben und der richtige Umgang mit der alternativen Antriebsform. Ziel der Initiative ist es, Elektrofahrzeuge in den Fahrschulalltag zu integrieren, um so Begeisterung für E-Mobility zu wecken.

Induktives Ladesystem.

ampnet – 8. Juli 2014. Daimler und BMW haben sich auf die gemeinsame Entwicklung und den Einsatz einer einheitlichen Technologie zum induktiven Laden von Elektroautos und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen verständigt. Das System besteht aus zwei Komponenten: einer Sekundärspule im Fahrzeugboden sowie einer Bodenplatte mit integrierter Primärspule, die unterhalb des Autos – zum Beispiel auf dem Garagenboden – platziert wird.

Berliner Elektro Car2go.

ampnet – 17. April 2014. Car2go hat seine 16 Berliner Elektrofahrzeuge von der Stationsbindung befreit. Ab sofort können die bislang am Potsdamer Platz verfügbaren Smart Fortwo Electric Drive Fahrzeuge völlig stationsunabhängig angemietet und bei Mietende auf einem beliebigen öffentlichen Parkplatz innerhalb des 240 Quadratkilometer großen Berliner Geschäftsgebiet abgestellt werden. Falls ein Wiederaufladen der Elektrofahrzeuge notwendig ist, stehen dafür neben den bisherigen Car2go Ladesäulen am Potsdamer Platz jetzt weitere 204 Ladepunkte an 102 Ladesäulen des Stromanbieters RWE zur Verfügung.

Smart Fortwo Electric Drive.

ampnet – 1. April 2014. Daimler und Evonik ordnen die Aktivitäten auf dem Gebiet der Elektromobilität in Kamenz und Kirchheim/Teck neu. Daimler übernimmt die bisher von Evonik gehaltenen Anteile an der Li-Tec Battery GmbH (50,1 Prozent) und Deutsche ACCUmotive (10 Prozent). Der Autohersteller wird damit Alleineigentümer der beiden Unternehmen. Über die Einzelheiten der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart.

Car2go Stuttgart.

ampnet – 13. Dezember 2013. Seit Ende November 2012 ist Car2go in Stuttgart vertreten. Bisher haben sich mehr als 28 000 Personen für das Carsharingangebot von Daimler mit dem Smart Fortwo Electric Drive registriert. Im Zuge der großen Nachfrage wurde die Flotte auf aktuell 450 Fahrzeuge aufgestockt. Mehr als zwei Millionen Kilometer wurden in den vergangenen zwölf Monaten auf Stuttgarts Straßen batterieelektrisch angetrieben zurückgelegt.

1 Million Elektrokilometer, 20.000 Kunden in Stuttgart und Sven Ulreich.

ampnet – 15. August 2013. Car2go hat nach acht Monaten den 20 000ste Kunden in Stuttgart begrüßt. Gleichzeitig haben die Car2go Kunden den millionsten Kilometer mit einem batterieelektrisch angetriebenen Fahrzeugen in Stuttgart zurückgelegt. Einer der ersten Gratulanten war der Torhüter des VfB Stuttgart, Sven Ulreich.

Silvretta 2012: Smart Fortwo Electric Drive

ampnet – 21. März 2013. Wenn die Bewohner des neuen Wohnquartiers „Marina auf der Schlossinsel“ in Hamburg-Harburg in ihre Appartments ziehen, bekommen sie jetzt mehr als nur Wohnraum. In der Tiefgarage steht exklusiv für die neuen Hausbewohner ein Fahrzeugpool bereit, auf den sie flexibel und je nach Bedarf zugreifen können. Auch die am Büro- und Technologiestandort „Channel Hamburg“ im Harburger Binnenhafen ansässigen Unternehmen und deren Mitarbeiter können in Zukunft ressourcenschonend unterwegs sein.

Car2go startet in Stuttgart.

ampnet – 19. März 2013. Elektrisches Fahren mit Car2go kommt bei den Stuttgartern an: Rund 100 Tage nach dem Start des Daimler-Mobilitätsdienstes in der baden-württembergischen Landeshauptstadt fällt die Zwischenbilanz mit mehr als 12 500 Nutzern positiv aus. Deswegen wird Deutschlands größte elektrische Carsharing-Flotte früher als geplant auf 400 Fahrzeuge erweitert. Die bislang 300 Fahrzeuge der Smart Electric Drive-Flotte haben auf Stuttgarts Straßen bisher schon mehr als 350 000 Kilometer zurückgelegt.

Car2go: Eröffnung der ersten E-Carsharing-Straße Europas und Inbetriebnahme der ersten Elektrofahrzeuge von Car2go in Berlin.

ampnet – 17. Dezember 2012. Car2go und die Potsdamer Platz Management GmbH (PPMG) haben heute im Quartier Potsdamer Platz gemeinsam mit weiteren Partnern Europas erste E-Carsharing-Straße eröffnet. Insgesamt acht Ladesäulen stehen in der Rudolf-von-Gneist-Gasse den ersten 16 Car2go Smart Fortwo Electric Drive zur Verfügung, die ab sofort von den car2go Kunden genutzt werden können.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 18. November 2012. Bis 2020 will das Gemeinschaftsunternehmen von Daimler und Bosch in Hildesheim zwei Millionen Elektromotoren für batterieelektrische Fahrzeuge und Hybridfahrzeuge bauen. Unter dem Namen EM-Motive arbeitet das Unternehmen seit rund einem Jahr im Bosch-Werk Hildesheim in Niedersachsen. Ursprünglich war für das Unternehmen, dessen Produktion Ende des Jahres anlaufen wird, die Produktion von einer Million Einheiten geplant.

Car2go in Köln.

ampnet – 1. November 2012. Wie umwelt- und nutzerfreundlich sind die Elektrofahrzeuge im Vergleich zu konventionellen Personenwagen beim Carsharing? Wer nutzt die Fahrzeuge und wie werden sie genutzt? Wie verändert sich die Verkehrsmittelwahl der Nutzer? Können batterieelektrische Pkw im Carsharing-Betrieb ihre Vorteile gegenüber herkömmlichen Autos ausspielen und ihre Einschränkungen überwinden? Diese Fragen untersuchen jetzt gemeinsam das Öko-Institut und das ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung am Beispiel des Daimler-Tochterunternehmens Car2go.

Smart Ebike.

ampnet – 26. Juli 2012. Das neue Smart Ebike ist exklusiv in den Smart Centern für 2849 Euro erhältlich. Die Mercedes-Benz Bank bietet darüber hinaus attraktive Finanzdienstleistungen. So können Kunden das Ebike zu einem effektiven Jahreszins von 7,25 Prozent finanzieren. Bei einem Kaufpreis von 2849 Euro und einer Anzahlung von 638 Euro beträgt die monatliche Rate 24 Monate lang nur 99 Euro.

ampnet – 2. Juli 2012. Der technologische Wandel in der Automobilindustrie mit einem steigenden Produktionsanteil alternativer Antriebe beinhaltet grundsätzlich Chancen für die Beschäftigung im Automobilsektor. Das ist die wesentliche Erkenntnis der „ELAB“-Studie. Die vier Buchstaben stehen für „Auswirkungen der Elektrifizierung des Antriebsstrangs auf Beschäftigung und Standortumgebung“. Die wesentlichen Ergebnisse der Untersuchung wurden heute von allen Projektbeteiligten gemeinsam in Stuttgart vorgestellt und erläutert.

Car2go-Standortmanager Nils Reissig und Marc Fuchs, Leiter Marketing und Kommunikation der Stadtwerke Ulm, beim Wiederaufladen eines Smart Fortwo Electric Drive.

ampnet – 15. Mai 2012. In Amsterdam und in San Diego sind seit November 2011 mit dem Carsharing-Programm Car2go von Daimler zwei der weltweit ersten Carsharing-Elektroflotten im Einsatz. Hinzu kommen die seit vergangenem August in die Car2go-Flotte in Ulm und Neu-Ulm integrierten fünf Smart Fortwo Electric Drive. Weltweit sind damit über 600 rein elektrisch betriebene Car2go-Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs – das entspricht rund einem Siebtel der gesamten Flotte des Mobilitätskonzeptes.

Car2go startet in Berlin.

ampnet – 26. April 2012. Heute startet Car2go gemeinsam mit seinem Partner Europcar eine Dependance seines Joint Venture Unternehmens in Berlin. 1000 Smart Fortwo Fahrzeuge stehen in einem rund 250 Quadratkilometer großen Geschäftsgebiet den Berliner Bürgern rund um die Uhr zur Verfügung und können nach einmaliger Registrierung jederzeit angemietet und auf allen öffentlichen Parkflächen innerhalb des Geschäftsgebietes wieder abgestellt werden.

Car2go in Wien.

ampnet – 15. März 2012. Car2go, das flexible Mietfahrzeug-Programm von Daimler, ist in Wien erfolgreich gestartet. Nach 100 haben sich mehr als 7000 Nutzer für das neue Mobilitätsangebot registriert. Damit ist die österreichische Hauptstadt eine der Car2go-Standorte mit der besten Startbilanz.

Induktives Laden: Eine Anzeige im Display hilft dem Fahrer, die Elektro-A-Klasse richtig über der Ladespule zu positionieren.

ampnet – 8. Dezember 2011. Mit einem technisch modifizierten Mercedes-Benz A-Klasse E-Cell erprobt Daimler erstmals ein Fahrzeug mit induktiver Lademöglichkeit unter Alltagsbedingungen. Bei dem Prinzip wird das Elektrofahrzeug kabellos über eine Ladespule im Boden aufgeladen. Zum Einsatz kommt das Elektroauto ab März 2012 im Projekt „Effizienzhaus-Plus mit Elektromobilität“, das gestern in Berlin von Bundeskanzlerin Merkel und Bauminister Ramsauer eingeweiht wurde. Das Haus soll durch den Einsatz modernster Technologien mehr Elektrizität selbst erwirtschaften als es verbraucht. Dieser überschüssige Strom lässt sich zum Beispiel für das Aufladen von batterie-elektrischen Fahrzeugen verwenden.

Im Parkhaus des Mercedes-Benz Museums stehen  sechs Elektro-Ladestationen zur Verfügung.

ampnet – 7. Dezember 2011. Wer mit einem Elektroauto zum Mercedes-Benz Museum fährt, kann künftig während des Aufenthalts seine Fahrzeugbatterie aufladen. Im Erdgeschoss des Museumsparkhauses sind seit gestern sechs Stellplätze mit entsprechenden Ladevorrichtungen ausgestattet: Fünf sind ganz in der Nähe der Ausfahrt speziell für den Smart Fortwo Electric Drive und eine weitere ist für größere Fahrzeuge wie den Mercedes-Benz Vito E-Cell vorgesehen.

Car2go.

ampnet – 3. Dezember 2011. Als mittlerweile zehnter Standort wird im kommenden Frühjahr Car2go in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf seinen Betrieb aufnehmen. Das weltweit erste voll-flexible Autovermietsystem für Ballungsräume geht am Rhein mit zunächst 300 Fahrzeugen der Smart Fortwo „Car2go Edition“ an den Start. Betreiber wird ein Gemeinschaftsunternehmen von Car2go und Europcar sein.

Der Osloer Bürgermeister Fabian Stang weihte die dritte norwegische Wasserstofftankstelle ein.

ampnet – 24. November 2011. Um die technische Reife von Elektrofahrzeugen mit Brennstoffzelle zu demonstrieren und den Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur voranzutreiben, hat die EU in Skandinavien einen Demonstrationsbetrieb gestartet. Das Projekt „H2 moves Scandinavia, ein Zusammenschluss von europäischen Unternehmen aus den Bereichen Infrastruktur und Automobil, knüpft an bestehende Initiativen in Europa an, an denen Daimler bereits seit mehreren Jahren ebenfalls aktiv beteiligt ist.

ampnet – 21. November 2011. Daimler und der chinesische Autohersteller BYD stellen auf der Automobilmesse Auto China 2012 im April die Designstudie eines neuen Elektrofahrzeugs für den chinesischen Markt vor. Das neue Modell soll ab 2013 verkauft werden. Das Fahrzeug wurde vom 2010 gegründeten Joint Venture Shenzhen BYD Daimler New Technology (BDNT) entwickelt.

Zwei Smart Ebike vor der neuen Ladestation an der Daimler-Firmenzentrale.

ampnet – 17. November 2011. Ab sofort können Mitarbeiter am Standort Untertürkheim mit Elektrorädern kostenlos ihren Arbeitsweg zurücklegen. Während der Arbeitszeit kann das Zweirad dann an einer der sechs Ladestationen aufgeladen werden, die speziell für dieses Projekt vor dem Tor des Werksgeländes aufgebaut wurden. Ab heute stehen zwei Pedelecs (Pedal Electric Cycle) und ein Elektro-Kleinkraftrad zur Verfügung. Mit dem Start der Serienproduktion des Smart Ebike im nächsten Frühjahr, wird die Elektrorad-Flotte dann um fünf weitere Pedelecs ergänzt.

Car2go-Geschäftsführer Robert Henrich, Franz Loogen (Geschäftsführer der e-mobil BW GmbH), EnBW-Vorstandsmitglied Dr. Dirk Mausbeck, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Stuttgarts Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster, Daimler-Konzernforschungs- und Mercedes-Benz-Entwicklungsvorstand Prof. Dr. Thomas Weber, WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg und SSB-Vorstand Jörn Meier-Berberich (von links).

ampnet – 11. November 2011. Baden-Württemberg, die Landeshauptstadt Stuttgart, Daimler und der Carsharing-Tochter Car2go sowie die EnBW Energie Baden-Württemberg AG und die Stuttgarter Straßenbahnen AG beabsichtigen, Stuttgart ab 2012 zum lebendigen Schaufenster für die Zukunft urbaner Mobilität zu machen. Kern des Vorhabens wird die Errichtung der erforderlichen Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und die Einführung einer Flotte von 500 elektrischen Smart Fortwo sein. Parallel werden im Rahmen eines Pilotversuchs die Mobilitätsangebote im Verkehrsverbund Stuttgart (VVS), Car2go-Fahrzeuge und weitere Mobilitätsdienste miteinander vernetzt und auf einer internetbasierten Plattform angeboten.

Elektrisierender Start: Car2go macht Amsterdam mobil.

ampnet – 28. Oktober 2011. Am 24. November 2011 nimmt Car2go in Amsterdam den Betrieb auf. Mit insgesamt 300 Smart Fortwo Electric Drive können registrierte Car2go-Kunden dann kostengünstig und flexibel in der niederländischen Hauptstadt unterwegs sein. Die Elektrofahrzeuge sind nicht an feste Mietstationen gebunden und müssen bei Mietende auch nicht jedes Mal zwingend aufgeladen werden, da die Reichweite der Fahrzeuge rund acht- bis zehnmal höher ist, als die durchschnittlich während einer Car2go-Miete zurückgelegte Fahrtstrecke.

Die beiden Geschäftsführer der Joint Venture Partner: Philippe Guillemot (Europcar, links) und Robert Henrich (car2go, rechts).

ampnet – 21. Oktober 2011. Die „car2go GmbH“, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Daimler AG, wird gemeinsam mit Europcar, dem führenden Autovermieter in Europa, ein neues Joint Venture gründen, um die bisherige erfolgreiche Partnerschaft europaweit auszubauen. Das neue Unternehmen wird „car2go Europe GmbH“ heißen und den beiden Partnern ermöglichen, das einzigartige Mobilitätskonzept in ganz Europa anzubieten. Die zu Daimler gehörende Car2go GmbH wird die Mehrheit an dem Unternehmen halten.

Dr. Dieter Zetsche.

ampnet – 21. September 2011. Messen sind normalerweise nicht das Umfeld, in der mehr im Mittelpunkt steht als die neuen Produkte. Das war zu Anfang dieser Internationalen Automobil (IAA) in Frankfurt anders. Der Blick reichte bei einigen Gelegenheiten auch über die nächste Produktgeneration hinaus. Es ging dabei nicht um das Auto allein. Die Mobilität der Zukunft stand bei einigen denkwürdigen Anlässen im Mittelpunkt. Eine der Thesen von Daimler-Chef Dieter Zetsche lautet: Die Zukunft wird so komplex, dass nur die Zusammenarbeit aller Disziplinen, der Wirtschaft und der Politik den Fortschritt bringen kann. Mehr dazu in der Rede von Daimler-Chef Zetsche, der beim Vorabend des Pressetags im besten Sinne „über den Tellerrand“ schaute und nicht viel über neue Serienfahrzeuge sprach, dafür aber auch Linde-Chef Wolfgang Reitzle und Jeremy Rifkin, den Präsidenten der Foundation on Economic Trends (FOET) einband:

ampnet – 14. Juli 2011. Daimler und Bosch gründen Joint Venture für Elektromotoren, an dem beide Konzerne je zur Hälfte beteiligt sind. Das neue Unternehmen firmiert unter dem Namen EM-motive GmbH und hat ihren Sitz in Hildesheim sein. Der gemeinsame Entwicklungsstandort des Joint Venture wird in der Nähe der beiden Mutterhäuser im Raum Stuttgart angesiedelt sein. Rund 100 Mitarbeiter sollen im vierten Quartal dieses Jahres ihre Arbeit in dem Joint Venture aufnehmen. Geleitet wird die EM-motive GmbH von zwei gleichberechtigten Geschäftsführern aus den Partnerunternehmen.

Mercedes-Benz SLS AMG E-Cell.

ampnet – 6. Juli 2011. Nach der Premiere im vergangenen Jahr findet vom 7. bis 9. Juli 2011 die zweite Silvretta-E-Auto-Rallye im österreichischen Montafon statt. Die Veranstaltung führt die lokal emissionsfreien und geräuschlosen Elektroautos durch die österreichischen Bundesländer Vorarlberg und Tirol. Die Daimler AG nimmt dieses Mal mit insgesamt sieben Elektrofahrzeugen der Marken Mercedes-Benz und Smart teil. Mit am Start sind wieder der Smart Fortwo Electric Drive und die B-Klasse F-Cell. Erstmals nimmt der batterieelektrische A-Klasse E-Cell teil. Alle Modelle haben die volle Serienreife und sind für ausgewählte Kunden bereits erhältlich. Das Highlight der Rallye stellt der 392 kW / 533 PS starke Mercedes-Benz SLS AMG E-Cell dar, der 2013 auf den Markt kommt.

Car2go in Ulm: Smart Fortwo Electric Drive an einer Ladesäule.

ampnet – 30. Juni 2011. Die Daimler-Tochter Car2go wird ab August 2011 in ihrem Carsharing-Programm in Ulm und Neu-Ulm die ersten fünf Smart Fortwo Electric Drive vermieten. Die Voraussetzung dafür schafften die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) gestern mit der Inbetriebnahme der ersten fünf Stromtankstellen. In den Sommermonaten wird das Netz dann auf 24 Stationen in beiden Städten ausgebaut. Die Elektrofahrzeuge sind dabei klimaneutral unterwegs, denn die Ladestationen werden ausschließlich mit regenerativ erzeugter Energie der SWU versorgt.

Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell an der OMV-Wasserstoff-Tankstelle am Stuttgarter Flughafen.

ampnet – 2. Juni 2011. Daimler und Linde wollen die Infrastruktur für wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen-Fahrzeuge weiter voranbringen. Die beiden Unternehmen werden in den kommenden drei Jahren 20 zusätzliche Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland errichten. Die ersten sollen bereits im nächsten Jahr in Betrieb gehen.

ampnet – 28. Mai 2011. Daimler investiert weiter in Tesla. Wie die „Automobilwoche“ meldet, erwirbt der Konzern über eine Tochtergesellschaft für umgerechnet rund 11,9 Millionen Euro weitere Anteile am US-amerikanischen Elektroautohersteller. Mit dem Aktienverkauf will Tesla Geld für die Entwicklung eines weiteren Fahrzeugs neben seinem Sportwagen mit Lotus-Karosserie sammeln.

Mercedes-Benz F-Cell World Drive: an 125 Tagen durch vier Kontinente und 14 Länder.

ampnet – 27. Mai 2011. Nach erfolgreicher Fahrt über mehr als 30 000 Kilometern und durch 14 Länder werden die drei Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell am Mittwoch, 1. Juni 2011, ihr Ziel Stuttgart erreichen. Das Finale dieser einzigartigen Weltumrundung will der Stuttgarter Autobauer im Mercedes-Benz-Museum gebührend feiern und lädt alle Interessierten dazu ein. Bereits ab 15.00 Uhr besteht die Möglichkeit, Elektrofahrzeuge des Stuttgarter Automobilkonzerns zu erleben. Die B-Klasse F-Cell, der Smart Fortwo Electric Drive, die A-Klasse E-Cell und der Vito E-Cell stehen zur Testfahrt zur Verfügung.

Mercedes-Benz F-CELL World Drive in Russland: Auf der letzten reinen russischen Etappe geht es von Moskau über mehr als 800 km nach Sankt Petersburg.

ampnet – 23. Mai 2011. Die 24. Etappe des Mercedes-Benz F-Cell World Drive führt von Moskau nach St. Petersburg. Von der russischen Hauptstadt Moskau ist der F-Cell World Drive am 20. Mai gestartet.

F-Cell World Drive beim Start in Shanghai für die Etappe nach Peking.

ampnet – 27. April 2011. Von der Automobilmesse Auto Shanghai waren die drei Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell auf ihre Reise durch China gestartet, die sie zunächst nach Peking führte. Mit dieser Etappe begann der letzte und längste Streckenabschnitt des F-Cell World Drive, bei dem die Brennstoffzellenfahrzeuge in Asien rund 9000 Kilometer absolvieren werden bis sie nach 20 Tagen in Russland wieder europäischen Boden unter die Räder bekommen. Von dort tritt die Tour den Heimweg über Skandinavien zurück nach Deutschland an.

ampnet – 12. April 2011. Daimler und Bosch wollen ihre Partnerschaft ausbauen und künftig bei der Entwicklung und Produktion von Elektromotoren für E-Fahrzeuge in Europa zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen haben eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet und Vertragsverhandlungen zur Gründung eines 50:50-Joint Venture aufgenommen, die noch im ersten Halbjahr 2011 abgeschlossen werden sollen.

ampnet – 11. April 2011. Offenbar plant Daimler ein Gemeinschaftsunternehmen mit Bosch für die Entwicklung und Herstellung von Elektromotoren. Das jedenfalls meldet heute die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ und bezieht sich dabei auf den Vorsitzenden des Betriebsrats des Hildesheimer Bosch-Werks. Danach soll das Unternehmen in Hildesheim angesiedelt werden.

F-Cell World Drive.

ampnet – 30. März 2011. Der „F-Cell Drive“, die Weltumrundung von Mercedes-Benz mit drei B-Klasse-Brennstoffzellenfahrzeugen hat Australien erreicht. Es ist das siebte Land der Marathonfahrt und der dritte Streckenabschnitt nach dem Start in Europa und der Tour durch die USA und Kanada.

Drei Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell mit Brennstoffzellenantrieb fahren ab 30. Januar 2011 von Stuttgart aus emissionsfrei einmal um den Globus

ampnet – 29. Januar 2011. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Dieter Zetsche werden den symbolischen Startschuss für den Mercedes-Benz F-Cell World Drive geben. Michael Schumacher, Nico Rosberg und David Coulthard werden die drei Fahrzeuge dafür auf die Bühne fahren. Am Sonntag dann beginnt die Tour durch 14 Länder einmal rund um den Globus bis zum Ausgangspunkt Stuttgart. Mercedes-Benz will mit dem F-Cell World Drive die technische Reife der Brennstoffzellentechnologie unter Beweis stellen und gleichzeitig der politischen Forderung nach dem Aufbau einer flächendeckenden Tankstellen-Infrastruktur für Brennstoffzellenfahrzeuge Nachdruck verleihen.

ampnet – 8. Dezember 2010. Eine wissenschaftliche Studie untersucht ab heute die „Auswirkungen der Elektrifizierung des Antriebs auf die Beschäftigung und Standortumgebung in der Automobilindustrie“. Initiator ist der Gesamtbetriebsrat von Daimler. Das Projekt – kurz ELAB genannt – wird vom Unternehmen, der IG Metall und der Hans-Böckler-Stiftung getragen und finanziert. Mit der Untersuchung beauftragt sind das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), das IMU-Institut und das Institut für Fahrzeugkonzepte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Mercedes-Benz Vito E-Cell

ampnet – 7. Dezember 2010. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) fördert mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II den Ausbau und die Marktvorbereitung der Elektromobilität. In diesem Rahmen sind nun auch die ersten Mercedes-Benz Vito E-Cell mit reinem Elektroantrieb im Stuttgarter Raum unterwegs.

Dieter Zetsche.

ampnet – 7. Oktober 2010. Am Donnerstag, 29. September 2010, dem Vorabend des ersten Pressetags zum Pariser Automobilsalon hielt Dr. Dieter Zetsche, der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG und Chef von Mercedes-Benz, im Kino UGC Normandie auf der Champs-Elysées vor Hunderten Journalisten aus aller Welt eine bemerkenswerte Rede. Dabei ging er natürlich auf die Messeneuheiten ein. Wesentlicher als der Blick auf Technik und Marketing sind allerdings die Aussagen zur Aufgabe und zur Verantwortung des Unternehmens. Zetsche hatte dabei allerdings mehr als das eigene Unternehmen im Blick. Ihm gelang für die Automobilhersteller so etwas wie eine „Botschaft an die Nation“. Hier der Wortlaut der deutschen Übersetzung der in Englisch gehaltenen Rede - als Lesestoff und Quelle für Zitate:

Dieter Zetsche.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 26. September 2010. Mercedes-Benz darf sich zu den Pionieren des Elektroautos zählen. 1995 stand eine ernst zu nehmende Studie auf der IAA: One-Box-Design mit der Batterie im Sandwichboden unter dem Fahrgastraum. Doch aus der Serienproduktion wurde nichts; die Amerikaner hatten eingesehen, dass ihre Forderung nach Null-Emissions-Fahrzeugen mit der vorhandenen Batterietechnik nicht erfüllbar sein würde. Aus der Elektro-Studie wurde die A-Klasse, und das Elektroauto war kein Thema mehr.

Startschuss für "e-mobility Baden-Württemberg". Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, Stefan Mappus, Ministerpräsident Baden-Württemberg, Hans-Peter Villis, Vorstandsvorsitzender EnBW.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 19. Juni 2010. Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG und die Daimler AG hatten gestern nach Stuttgart eingeladen, um den Start der gemeinsamen Initiative „e-mobility Baden-Württemberg“ zu verkünden. Mit dabei war auch der Baden-Württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus, der der Initiative auch die Unterstützung des Landes zusagte.

Für das Engagement der Inititative „H2 Mobility“ nahm Daimler-Chef Dieter Zetsche stellvertretend für die beteiligten Unternehmen den „IPHE Award“ entgegen (links: Dr. Veit Steinle, Leiter Umweltpolitik und Infrastruktur Bundesverkehrsministerium, rechts: Prof. Jürgen Garche, ehemaliges Vorstandsmitglied Zentrum für Sonnenergie- und Wasserstoffforschung).

ampnet – 17. Mai 2010. Für das Engagement der Inititative „H2 Mobility“ nahm Daimler-Chef Dieter Zetsche stellvertretend für die beteiligten Unternehmen zum Auftakt der Welt-Wasserstoff-Energie-Konferenz in Essen den „IPHE Award“ (International Partnership for Hydrogen and Fuel Cells in the Economy) in der Kategorie „Excellence in Leadership“ entgegen. Ziel der Initiative ist es, die Kommerzialisierung von Elektrofahrzeugen mit Brennstoffzelle voranzutreiben und Wasserstoff- sowie Brennstoffzellentechnologien zum Bestandteil des automobilen Antriebsmixes der Zukunft zu machen.

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter
Mercedes-Benz Cars sowie Wang Chuan-fu, Chairman und President von BYD Company Limited..

ampnet – 2. März 2010. Daimler und der chinesische Autobauer BYD werden in Zunkt bei der Technologie für Elektroautos zusammenarbeiten. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten jetzt Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars und Wang Chuan-fu, Chairman und President von BYD Company Limited. China. (ampnet/Sm)