Logo e-Medienportal.net

Prius

Toyota Prius Plug-in Hybrid.

ampnet – 20. Februar 2019. Die TU Darmstadt hat den Toyota Prius im Realverkehr getestet. Das Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe attestiert dem Hybrid-Bestseller einen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 3,95 Litern auf 100 Kilometern. Damit liegt er deutlich unter dem beim WLTP-Normzyklus ermittelten Durchschnittsverbrauch von 4,8 Litern.

Toyota Prius Plug-in Hybrid.

ampnet – 12. September 2018. Schneller aufgeladen: Toyota schenkt Käufern eines Prius Plug-in Hybrid ab sofort eine Webasto-Wallbox im Wert von 696 Euro. Bereits mit 3,7 kW Ladeleistung wird die Lithiumionen-Batterie des Wagens damit in rund zwei Stunden vollständig geladen. Voraussetzung für die Aktion ist ein Neuvertrag und die Zulassung des Autos bis zum 31. Dezember.

Toyota Prius Plug in, Toyota Mirai und Toyota Prius (v.l.).

ampnet – 2. Februar 2018. Die Toyota Motor Corporation verkaufte 2017 weltweit mehr als 1,52 Millionen Fahrzeuge mit einem elektrifizierten Antrieb, acht Prozent mehr als im bisherigen Rekordjahr 2016. Damit hat das Unternehmen bereits drei Jahre früher als geplant eines der Ziele aus seinem „Umweltplan Toyota Environmental Challenge 2050“ erreicht: die Produktion von mehr als 1,5 Millionen elektrifizierten Fahrzeugen pro Jahr.

Toyota Prius Plug-in Hybrid.

ampnet – 14. Februar 2017. Toyota bringt Ende März zu Preisen ab 37 550 Euro den neuen Prius Plug-in Hybrid auf den Markt. Mit einer auf 8,8 kWh gewachsenen Lithiumionen-Batterie wurde die Normreichweite im reinen Elektromodus auf 50 Kilometer verdoppelt. Im EV-Betrieb sind nun 135 km/h statt 85 km/h Höchstgeschwindigkeit möglich. Der Durchschnittsverbrauch nach den besonderen Bemessungsgrundlagen für Plug-in-Hybride liegt bei 1,0 Liter Superbenzin je 100 Kilometer sowie 7,2 kWh Strom. Das ergibt CO2-Emissionen von lediglich 22 Gramm pro Kilometer.

Toyota Prius Plug-in.

ampnet – 23. September 2013. Der Toyota Prius Plug-in ist das „Elektroauto des Jahres“. Er gewann bei der Leserwahl von „Auto Bild“ und „Auto Test“ gleich drei E-Car-Awards. Neben der Gesamtwertung gab es den Preis für das beste gesamtkonzept und das beste Plug-in-Hybrid-Fahrzeug. Auf den weiteren Plätzen folgten der BMW i3 (bestes batterieelektrisches Serienauto) und der Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive (bestes Design Serienfahrzeuge).

Toyota Prius+.

ampnet – 22. Juli 2013. Der siebensitzige Hybrid-Van Toyota Prius+ rollt ab August mit aufgewerteter Ausstattung auf die Straße, dennoch bleibt der Einstiegspreis unverändert bei 29 900 Euro. Preisvorteile gibt es bei den Ausstattungsvarianten „Life“ und „Executive“. Es gibt ab sofort serienmäßig einen höhenverstellbaren Fahrersitz inklusive elektrisch einstellbarer Lendenwirbelstütze. Darüber hinaus sind zusätzliche Ablagetaschen an der Rückenlehne der Vordersitze und eine herausnehmbare Gepäckraumabdeckung an Bord.

Toyota Prius Plug-in an der Ladesäule.

ampnet – 25. Oktober 2012. Der Ladesäulenhersteller Castellan stößt auf der heute zu Ende gehenden „eCarTec“ in München, der 4. Internationalen Leitmesse für Elektro- und Hybrid-Mobilität, auf besonders großes Interesse. Der Kooperationspartner von Toyota bietet auf der „eCarLiveDrive“-Teststrecke Probefahrten mit dem neuen Prius Plus-in an. Am ersten Messetag gab es bereits 60 Fahrten mit dem Hybridfahrzeug, das sich an einer haushaltsüblichen Steckdose aufladen lässt.

Toyota Prius Plug-in.

ampnet – 5. Oktober 2012. Nach fünf Jahren Feldversuch bringt Toyota morgen offiziell den Prius Plug-in in Deutschland auf den Markt. Die Lithiumionen-Batterie, die an einer ganz normalen Steckdose aufgeladen werden kann, liefert Energie für bis zu 25 Kilometer rein elektrische Reichweite bei maximal 85 km/h. Der Stromverbrauch beträgt 5,2 Kilowattstunden. Fährt der Toyota noch 75 Kilometer mit seinem Benzinmotor weiter, ergibt sich ein Normdurchschnittsverbrauch von lediglich 2,1 Liter Treibstoff auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 49 Gramm pro Kilometer entspricht. Im Hybrid-Modus, bei dem Elektro- den Benzinmotor unterstützt, sind es 3,7 Liter auf 100 Kilometer und 85 Gramm.

Toyota Prius Plus.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 20. Juli 2012. Mit dem siebensitzer-Van Toyota Prius Plus rundet der japanischer Herstelle jetzt seine Prius-Hybrid-Familie nach oben ab. Wenn dann im Herbst der Prius Plug-in mit seiner größeren „elektrischen Reichweite“ kommt, bleibt in dieser Klasse kaum ein Wunsch offen. Aber vielleicht in anderen. Nach oben ergänzt die Nobelmarke Lexus das Angebot der Japaner. Doch auch Kleinwagen-Freunde lässt Toyota nicht im Abgas stehen. Ihnen bietet der japanische Hersteller jetzt den Toyota Yaris Hybrid und das zum Kampfpreis von 17 900 Euro, 1320 Euro billiger als den Yaris Diesel.

Fürst Albert II. von Monaco übernimmt ersten Toyota Prius Plug-in Hybrid von Didier Leroy, Präsident von Toyota Motor Europe.

ampnet – 2. Juli 2012. Fürst Albert II. von Monaco hat heute den ersten in Europa verfügbaren Toyota Prius Plug-in in der Serienversion in Empfang genommen, den er zunächst für zwei Monate auf Leihbasis erhält. Das Hybridfahrzeug mit externer Lademöglichkeit könnte demnächst den normalen Prius ersetzen, den der Fürst bislang gefahren ist. In Deutschland kommt der ab sofort bestellbare Prius Plug-in am 6. Oktober zu Preisen ab 36 200 Euro auf den Markt.

Toyota Prius Plug-in Hybrid.

ampnet – 1. März 2012. Der neue Toyota Prius Plug-in Hybrid kann bis zu 25 Kilometer rein elektrisch fahren. Dies hat die Homologation des Fahrzeugs nun bestätigt. Das ist zehn Mal so viel Reichweite, wie ein normaler Hybridantrieb sie ohne Einsatz des Verbrennungsmotors schafft. Das Fahren mit dem Strom aus der Steckdose spart Kraftstoff und schont damit die Umwelt mehr als der Mischbetrieb. Die elektrische Reichweite wird in Zukunft zusätzlich Bedeutung in den Städten gewinnen, die ihre City für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor ganz sperren oder dort hohe Gebühren erheben.

Peter Köhl, Inhaber und Geschäftsführer des Taxi-Center Ostbahnhof, ist für seine Hybrid-Flotte von Toyota mit dem Münchner Umweltpreis ausgezeichnet worden.

ampnet – 8. Dezember 2011. Das Taxi-Center Ostbahnhof (TCO) hat für den Einsatz von Toyota-Hybridfahrzeugen den Münchener Umweltpreis 2011 erhalten. Das Unternehmen erzielt mit seiner Hybridflotte eine erhebliche Umweltentlastung. „Mit inzwischen drei Millionen gefahrenen Hybridkilometern sind den Münchnern neben mehr als 300 Tonnen CO2 auch jede Menge Ruß und Stickoxide erspart geblieben", erläutert TCO-Inhaber und Geschäftsführer Peter Köhl.

Toyota Prius+.

ampnet – 15. September 2011. Der Prius von Toyota gilt als Vorreiter und Wegbereiter der Hybridtechnik. Mit der dritten Modellgeneration wird die Baureihe nun zur Modellfamilie ausgebaut. Neben der Plug-in-Version zeigt Toyota auf der IAA in Frankfurt (- 25.9.2011) auch den Prius+. Der Siebensitzer ist der erste Vollhybrid-Van in Europa und kommt in der ersten Jahreshälfte 2012 in den Handel.

Toyota Prius PHEV.

ampnet – 15. August 2011. Toyota zeigt als Premiere auf der IAA in Frankfurt (13. - 25.9.2011) die Serienversion des Prius Plug-in Hybrid Electric Vehicle. Das sparsamste Serienfahrzeug der Marke kommt auf einen Normdurchschnittsverbrauch von 2,2 Litern je 100 Kilometer. Im EU-Zyklus emittiert der PHEV damit 49 Gramm CO2 pro Kilometer.

Toyota Prius Plug-in.

ampnet – 13. Mai 2011. Toyota hat eine erste Zwischenbilanz seines vor einem Jahr in Straßburg gestarteten Testprogramms mit dem Toyota Prius Plug-in Hybrid vorgelegt. Die Demonstrationsfahrten belegen, dass sich mit der Plug-in-Technik ein hoher elektrischer Fahranteil realisieren lässt, ohne dass der Kunde mit seinem Fahrzeug im Alltag Kompromisse eingehen muss. Schadstoffe und Lärmemissionen werden dabei ebenfalls signifikant reduziert.

Toyota Prius.

ampnet – 30. November 2010. Toyota hat offenbar Probleme mit der Kühlpumpe des Hybridfahrzeugs Toyota Prius. Das Unternehmen teilte heute, 30. November 2010, mit, der Konzern werde weltweit freiwillig 650 000 Prius reparieren. Toyota legt Wert auf die Feststellung, dass es sich dabei nicht um eine Rückrufaktion handele. Betroffen von der Maßnahme sind Prius aus den Baujahren 2004 bis 2007, die vor in die USA geliefert worden waren.

Toyota Prius.

ampnet – 4. August 2010. Seit einem halben Jahr rollt nun die dritte Generation des Vollhybrids Toyota Prius über europäische Straßen. Zeit, ihm wieder einmal auf den Zahn zu fühlen; denn die Japaner haben für den Neuen neun von zehn Teilen neu konstruiert, den Antriebsstrang verbessert und sprechen nun von einem Durchschnittsverbrauch von 3,9 Litern auf 100 Kilometer und einer Kohlendioxidemission von 89 Gramm pro Kilometer, was für ein leer 1,4 Tonnen schweres Auto rekordverdächtige Werte sind.

Zehn Toyota Prius Plug-in Hybrid gehen in Baden-Württemberg über drei Jahre auf Testfahrt.

ampnet – 28. Juli 2010. Im Handel sind sie noch nicht, aber im Test laufen jetzt in Deutschland zehn Toyota Prius Plug-in Hybrid. Im Rahmen eines internationalen Feldversuchs haben die EnBW Energie Baden-Württemberg AG mit ihren regionalen Projektpartnern Stadtwerke Karlsruhe, Stadtmobil Karlsruhe und dem Elektrizitätswerk Mittelbaden jetzt zehn Prototypen als Testfahrzeuge erhalten.

Toyota Prius Plug-in.

ampnet – 7. Mai 2010. In Belgien erhalten das Einzelhandelsunternehmen Colruyt, der Telekommunikationsanbieter Telenet, der Unternehmensverband Agoria und die Bundesverkehrsbehörde des Landes sowie Jos Delbeke, Leiter der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission, jeweils einen Toyota Prius Plug-in aus dem Leasingprogramm. Die Fahrzeuge werden Anfang Juli offiziell an die Partner übergeben und ihnen für drei Jahre überlassen.

Toyota Prius Plug-in Hybrid.

ampnet – 21. Dezember 2009. Die Produktion des Toyota Prius PHV, des Plug-in-Prius, ist angelaufen. Fünf Monate lang werden Im japanischen Toyota Werk Tsutsumi jeweils 120 Plug-in hergestellt. Das erste Modell der auf 600 Einheiten limitierten Serie wurde gerade in Tokio übergeben. Toyota verleast die gesamte Flotte von Prius PHV an kommunale Fuhrparks oder Großkunden, um im Rahmen eines weltweiten Modellversuchs das alltägliche Nutzerverhalten zu erforschen.