Logo e-Medienportal.net

Continental

Weltrekord auf dem Contidrom mit E-Lkw.

ampnet – 31. August 2021. Auf dem Contidrom fährt ein von Futuricum für DPD Schweiz E-Antrieb umgebauten Volvo FH mit einer Riesenbatterie 1099 Kilometer ohne Nachladen.

E-Highway auf der A 1 bei Lübeck.

ampnet – 29. Juli 2021. Ziele sind Schlüsselstrecken im Autobahnnetz mit Oberleitungssystem zu elektrifizieren und zeitnahe Serienfertigung von Stromabnehmern für Einsatz in Europa.

Mensch-Maschine-Schnittstelle von Continental gibt eine Meldung aus, wenn Fußgänger im Weg eines Robo-Taxis erkannt werden.

ampnet – 12. Dezember 2019. Conti zeigt auf der CES in Las Vegas eine Mensch-Maschine-Schnittstelle, die sich für autonome Taxis eignet. Sie warnt Fußgänger vor möglichen Kollisionen.

Vitesco Technologies DHT-Getriebe.

ampnet – 9. Dezember 2019. Die Antriebssparte von Conti zeigt auf dem CTI-Symposium eine kompakte Hybridgetriebelösung mit integrierten Elektromotoren für Plug-in-Hybride vor.

Continental Emicat.

ampnet – 8. Oktober 2018. Continental zeigt beim 27. Aachener Kolloquium (8.10.-10.10.18) Technologiebausteine im Motor und elektrisch gestützte Funktionen in der Abgasnachbehandlung. Die zusätzliche elektrische Energie, die im 48-V-Hybrid zur Verfügung steht, ermöglicht neue Abgasreinigungsfunktionen. Das „Super Clean Electrified Diesel“-Fahrzeug in der zweiten Generation hat im gesamten Fahrzyklus unter 35 Milligramm Stickstoff je Kilometer emittiert.

Dr. Elmar Degenhardt.

ampnet – 9. November 2017. Eine technologieoffene Diskussion über die Verringerung verkehrsbedingter Kohlendioxid-Emissionen forderte heute der Vorstandsvorsitzende von Continental, Dr. Elmar Degenhart. Auf dem „Automobilwoche“-Kongress in Berlin sagte er: „Elektromobilität ist nur Teil der Lösung. Für einen wirksamen Klimaschutz braucht es einen Antriebsmix bestehend aus Elektroantrieb, sauberem Diesel- und Benzinmotor, klimaneutralen synthetischen Kraftstoffen sowie Brennstoffzelle.“ Ein politisch verordneter Ausstieg aus der Verbrennungstechnologie sei nicht der richtige Weg, zumal die Akzeptanz der Verbraucher für neue Technologien mit politischen Mitteln nicht erzwungen werden könne.

Continental hat einen Renault Mégane zum Elektroauto umgerüstet.

ampnet – 13. August 2012. Mit einem zum Elektroauto umgerüsteten Renault Mégane demonstriert Continental seine Kompetenz in puncto Elektromobilität. In dem Technologieträger kommen rund 40 elektrospezifische Komponenten des Unternehmens zum Einsatz: Die Bandbreite reicht vom Motor über den Akku und die Leistungselektronik bis hin zum neuartigen Anzeige- und Bedienkonzept sowie speziellen Reifen. Dabei ist das Großteil der Bauteile marktreif oder wird bereits in Großserie produziert. Das umgerüstete Fahrzeug hat bereits mehr als 10 000 Kilometer im öffentlichen Straßenverkehr zurückgelegt.

ampnet – 10. Januar 2012. Continental und der südkoreanische Konzern SK Innovation wollen ein Joint Venture für Antriebe von Elektrofahrzeugen gründen. Die Zusammenarbeit sieht die gemeinsame Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Lithiumionen-Batteriemodulen für weltweite Automobilanwendungen vor.

Nina und Hjalte Tin hielten mit ihrem elektrisch angetriebenen Nissan Quasquai bei Continental in Hannover.

ampnet – 5. Mai 2011. Kurz vor dem Abschluss der ersten Weltumrundung mit einem Elektroauto legten Nina und Hjalte Tin aus Dänemark legten nach rund 30 000 Kilometern noch einen Zwischenstopp bei Continental in Hannover ein. Der Grund: Ihr Wagen, ein elektrisch angetriebener Nissan Quasquai, wurde für die Weltumrundung mit rollwiderstandsarmen Reifen vom Typ Conti Premium Contact 2 ausgerüstet.

Beschleunigungssensor "evSAT".

ampnet – 9. Februar 2011. Bei Unfällen mit Elektroautos stellt deren Hochvoltbatterie mit Spannungen von bis zu 400 Volt und hohen Strömen eine Gefahr für die Insassen und die Rettungskräfte dar. Der Autozulieferer Continental hat jetzt einen Sensor entwickelt, der den Unfall erkennt und die Batterie abschaltet, so dass die Feuerwehr Eingeklemmte ohne das Risiko eines Stromschlags bergen kann.

ampnet – 8. November 2010. Der internationale Automobilzulieferer Continental plädiert für einen Masterplan zur künftigen Mobilität, in dem die Elektromobilität eine elementare Rolle spielt. „Continental ist der festen Überzeugung, dass die Elektromobilität vor einer außerordentlichen Entwicklung steht. Das Autoland Deutschland hat dabei die Chance auf die Pole-Position und kann zum weltweit führenden Anbieter für die Elektromobilität werden“, sagte Vorstandsvorsitzender Dr. Elmar Degenhart auf dem VDE-Kongress „E-Mobility“ am Montag in Leipzig.