Logo e-Medienportal.net

Tesla

Elon Musk.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 11. April 2021. Musk streicht Subventionen ein, gräbt der Region das Wasser ab, tadelt die die Bürokratie, verweigert sich den Gewerkschaften und macht sich gemein mit der DUH.

Tesla-Chef Elon Musk.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 2. Februar 2021. Der Elektroauto-Pionier verdient Milliarden Dollar mit dem Verkauf von Umwelt-Zertifikaten, doch die zunehmende Konkurrenz wird dieses Geschäft kaputt machen.

Tesla Cybertruck.
Von Jens Meiners

ampnet – 7. Januar 2021. Der Tesla-Chef liebt das Wortgefecht. Doch auf die jüngsten Herausforderungen zweier wichtiger Gegenspieler reagiert der illustre Milliardär bislang nicht.

Elon Musk.

ampnet – 23. September 2020. Mit einem Billig-Tesla stellt Musk in einem Zeitfenster von drei Jahren ein 25.000-Dollar-Auto in Aussicht. Eine neue Akkugeneration soll es möglich machen.

Tesla.

ampnet – 16. Februar 2020. Tesla darf vorerst nicht weiter roden. Das OVG Berlin-Brandenburg stoppte die Rodungsarbeiten im Eilverfahren am gestrigen Samstag.

Tesla Model S.

ampnet – 1. Dezember 2017. Bekanntlich will die Bundesregierung mittels einer Prämie den Absatz neuer Elektroautos ankurbeln. Geld gibt es beim Kauf eines neuen, erstmals zugelassenen, elektrisch betriebenen Fahrzeugs, wobei reine E-Mobile, Plug-In Hybride oder Autos mit Brennstoffzelle in Frage kommen. Der Umweltbonus beträgt für reine Batterieelektrofahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge 4000 Euro und für von außen aufladbare Plug-In Hybride 3000 Euro. Von diesem Betrag übernimmt der Bund die Hälfte, den anderen Teil zahlt der Hersteller. Besonders wichtig: „Der Netto-Listenpreis des Basismodells darf 60 000 Euro netto nicht überschreiten“, heißt es in den Vorschriften wörtlich. Doch wegen dieser Bestimmung gibt es nun für Tesla Probleme. Käufer eines Model S gehen ab sofort leer aus.

Elon Musk.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 4. November 2017. Es wird höchste Zeit, Vorurteile abzulegen, wieder das Gehirn zu benutzen und den Bauch zumindest zeitweise als Quelle stichhaltiger Argumente zum Schweigen zu bringen. Mit anderen Worten: Rote Karte für das Geschwätz von gestern. Ich meine die Kommentare zur deutschen Automobilindustrie und deren Verhältnis zum Elektroauto und die angesichts der Jamaika-Verhandlungen zwischen CSU und FDP auf der einen und Bündnis 90/Die Grünen auf der anderen Seite diskutierte Zukunft des Verbrennungsmotors. Was haben wir uns da nicht schon alles anhören müssen.

Tesla Model S.
Von Walther Wuttke

ampnet – 25. September 2017. Früher, als der amerikanische Westen noch wild war und die Menschen einfach nur so schnell wie möglich vom Osten in den Westen kommen wollten, gehörte der regelmäßige Antriebswechsel zu den eher angenehmen Unterbrechungen einer beschwerlichen Reisen in schlecht gefederten Kutschen auf holprigen Wegen. Nun ist nicht bekannt, ob Elon Musk ein Fan von Western-Geschichten ist, doch mit seinem jüngsten Vorstoß fährt er irgendwie in die vermeintlich guten alten Zeiten zurück, als an den Stationen der Postkutschen die Pferde gewechselt wurden und die Passagiere sich ein wenig entspannen konnten.

Peter Schwerdtmann
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 3. Juli 2016. Wie war das doch gleich? Der kalifornische Unternehmer Elon Musk hat der deutschen Automobilindustrie mit seinem Elektroauto Tesla Model S gezeigt, dass er die Riesenkonzerne aus dem Stand mit einem Sprung überholen kann. Es war wohl doch nichts mit der Überlegenheit der deutschen Automobiltechnik, jubilierten die, die schon immer auf einen so prophetischen Geist wie Elon Musk gewartet haben. So bildete sich rund um Tesla eine Bewunderer-Szene aus denen, die immer ganz vorn dabei sein wollen und denen, die es genießen, wenn sie zeigen können, dass die Großen gar nicht so groß sind.

Tesla Model S.

ampnet – 1. Juli 2016. Erst jetzt wurde bekannt, dass es bereits im Mai mit einem automatisiert fahrendem Model S von Tesla zu einem tödlichen Unfall gekommen ist. Der Tesla war im rechten Winkel gegen einen Sattelzug geprallt. Dabei war der Fahrer ums Leben gekommen. Weder der Autopilot noch der Fahrer hätten vor dem hellen Hintergrund den weißen Truck erkannt, schrieb Tesla in einem Blog, und betont, es handele sich beim Autopiloten von Tesla um eine Technologie in der Beta-Phase, was meint, die Technologie ist noch nicht zuende entwickelt oder erprobt. Die US-amerikanische Verkehrsssicherheits-Behörde National Highway Traffic Safety Adminstration (NHTSA) untersucht den Vorfall. Sie kann einen Rückruf anordnen.

Tesla Model S.

ampnet – 15. Januar 2015. Zuerst Liebling, nun Buhmann: Tesla hat seine Aktionäre aufgeschreckt. Auf dem „Automotive News World Congress“ hat Unternehmensboss Elon Musk die Erfolgserwartungen deutlich gedämpft. Wie die „Automobilwoche“ meldet, sieht sich der Elektroautopionier nach eigener Einschätzung erst in fünf Jahren in die Gewinnzone fahren. Das ist deutlich später als von Analysten geschätzt.

Tesla Model S.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 14. Juni 2014. Elon Musk setzt wieder einmal ein Zeichen: Der Elektroauto-Spezialist aus Kalifornien will zulassen, dass seine Wettbewerber alle Patente seines Unternehmens Tesla ungestraft nutzen können. In seinem Blog schrieb Musk jetzt, Tesla werde keine Klagen gegen Unternehmen anstrengen, die patentierte Technik der kalifornischen Firma nutzen wollen.

Tesla.
Von Markus Gersthofer

ampnet – 10. Juni 2014. Elektroautos rollen leise und ohne Abgase. Doch werden ihre Akkus mit Strom gefüllt, der herkömmlich in Kohlekraftwerken erzeugt wurde, so hat die Umwelt wenig davon. Tesla, der amerikanische Elektroauto-Pionier, setzt daher auf Ökostrom aus Wind- oder Wasserkraft und kooperiert bei uns neu mit dem deutschen Spezialisten Solarworld: Sonnen-Strom ermöglicht Fahren komplett ohne CO2-Ausstoß.

Tesla Model S.

ampnet – 4. November 2013. Nachdem Anfang dieses Monats bereits ein Tesla Model S aufgrund einer externen Beschädigung der Batterieeinheit in Flammen aufging, fing nun auch ein mexikanischer Model S Feuer. Dies meldet der Focus. Am 18. Oktober habe ein Fahrer in Merida (Mexiko) bei überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über Elektro-Sportler verloren und sei in eine Mauer und anschließend gegen einen Baum gerast. In Folge fing das Fahrzeug Feuer.

Tesla Supercharger Netz: Deutschland und Nachbarländer bis Ende 2014.

ampnet – 24. Oktober 2013. Elon Musk, Mitbegründer und CEO von Tesla Motors hat in dieser Woche München und Berlin besucht, um den Model-S-Kunden in Deutschland drei wichtige Entwicklungen bekannt zu geben, während Tesla die Auslieferungen in Europa im vierten Quartal erhöht und die Produktion für 2014 weiter steigert.

Tesla Model S.

ampnet – 12. Februar 2013. Laut Aussagen von Tesla-Chef Elon Musk ist ein Testbericht vom 8. Februar in der „New York Times“ gelogen. Dem Bericht zufolge sei der Tesla Model S, der theoretisch von Washington nach Boston ohne Übernacht-Aufladung fahren sollte, zwischen den Schnellladestationen stehengeblieben. Bei Twitter meldete sich Elon Musk gestern zu Wort und behauptet, dass aus den Daten in der Fahrzeugelektronik ein zu kurzer Ladestopp und eine zu lange Fahrzeit hervorgehe.

Toyota RAV4 EV.

ampnet – 8. August 2011. Toyota und Tesla werden gemeinsam eine Elektrofahrzeug-Version des RAV4 entwickeln und auf den Markt bringen. Das Fahrzeug soll im kanadischen Toyota-Werk Woodstock im Bundesstaat Ontario ab 2012 produziert werden. Der RAV4 EV wird auf der gleichen Linie montiert wie die Benzin-Version.

Der Münchener Tim Ruhoff mit Beifahrerin Anna Baumeister hat in einem Tesla Roadster Sport die 1. Nordeuropäische E-Mobil-Rallye gewonnen.

ampnet – 22. März 2011. Der Münchener Tim Ruhoff und seine Beifahrerin Anna Baumeister haben in einem Tesla Roadster Sport die 1. Nordeuropäische E-Mobil-Rallye gewonnen. Zweiter wurde das Eon-Hanse-Team aus Rendsburg, das mit einem German E-Car „Stromos“ das Ziel erreichte. Die zweitägige Tour startete im dänischen Apenrade und führte ins nordfriesische Husum. Platz drei der Gesamtwertung ging nach 14 Wertungsprüfungen an ein Professorenteam der Fachhochschule Kiel in einem Peugeot Ion, dicht gefolgt von einem Team der Schleswiger Stadtwerke in einem Mitsubishi i-MiEV.

ampnet – 22. Mai 2010. Die Toyota Motor Corporation (TMC) und das kalifornische Unternehmen Tesla Motors wollen künftig gemeinsam Elektrofahrzeuge, Teile und Produktionssysteme entwickeln. Dazu beteiligt sich TMC mit 50 Millionen Dollar an Tesla. Mit dem Engagement stärkt Toyota seine Rolle bei der Entwicklung innovativer Antriebe. Auch Daimler hatte sich im vergangenen Jahr an Tesla beteiligt.