Logo e-Medienportal.net

Hyundai

Hyundai Ioniq 5.

ampnet – 10. Juni 2021. Drei Viertel der Sonderzahlung lassen sich über die Förderprämie finanzieren. Schnellladetechnik, Vehicle-to-Load-Funktion und bis zu 1,6 Tonnen Anhängelast.

Hyundai Ioniq 5.

ampnet – 28. Mai 2021. Der Ioniq 5 ist das erste Auto auf der E-GMP. Flacher Fahrzeugboden, weiter Radstand und integrierte Antriebsachse. Vielfältige Ladeoptionen.

Hyundai X-Cient Fuel Cell.

ampnet – 26. Mai 2021. Wasserstoffbetriebener Schwerlaster erhält mehr Leistung, weitere 140 Modelle für die Schweiz in diesem Jahr, Auslieferung in Deutschland vorerst nicht geplant.

Hyundai Tucson Plug-in-Hybrid.

ampnet – 19. Mai 2021. Die Systemleistung beträgt 265 PS, die elektrische Normreichweite bis zu 74 Kilometer. Die Preise beginnen bei 42.35o Euro. Drei zusätzliche Ausstattungspakete.

Hyundai Nexo.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 19. Mai 2021. Neben den batterieelektrischen Modellen spielt der Brennstoffzellen-Antrieb noch eine Nebenrolle. Dabei bietet die Technik E-Mobilität ohne Reichweitenangst.

Hyundai Ioniq 5.

ampnet – 26. April 2021. Die Förderprämie drückt den Einstiegspreis auf unter 32.500 Euro. Vier Antriebskonfigurationen. 185 km/h schnell. Fünf Minuten Ladezeit für 100 Kilometer.

Hyundai Pony.
Von Jens Meiners

ampnet – 11. April 2021. Hyundais Designabteilung hat einen Pony der ersten Serie mit Elektroantrieb, LED-Leuchten und retro-futuristischer Instrumentierung neu interpretiert.

Hyundai Nexo.

ampnet – 2. März 2021. Das Wasserstoffauto Nexo büßt im Kapitel Energieeffizienz allerdings 2,7 von zehn möglichen Punkte ein. Auch zwei Verbrenner schneiden hier besser ab.

Hyundai Kona Elektro.

ampnet – 26. Januar 2021. Voll- und Teilzeitstromer erstmals mit großem Digital-Cockpit. Preise starten ab 35.650 Euro und 26.900 Euro. Bis zu 484 Kilometer Reichweite.

Elektrofahrzeug-Plattform E-GMP.
Von Walther Wuttke

ampnet – 2. Dezember 2020. Dank der Modulbauweise und vieler standardisierter Teile ergibt sich ein breites Einsatzspektrum. Wirkungsgrad verbessert. Offen auch für andere Hersteller.

Hyundai Kona Elektro.

ampnet – 1. Dezember 2020. Lifestyle-SUV holt Höchstpunktzahl in allen Kategorien, schon die zweite Fünf-Sterne-Bewertung für Hyundai nach dem Ioniq Elektro.

Hyundai Ioniq Elektro.

ampnet – 19. November 2020. Mit einer weltweiten Kamapagne rückt die Marke ihre Elektromodelle in Blickpunkt. Video „„I'm in Charge“ auch auf Youtube.

Hyundai Kona Elektro.

ampnet – 11. November 2020. Hyundai Kona Elektro erlebt seine erste Modellpflege. Reichweite von bis zu 484 Kilometern setzt Maßstäbe im Segment.

Hyundai Kona Elektro an einer Wallbox.

ampnet – 6. November 2020. Ladegerät kann beim Fahrzeugkauf mitbestellt und in die Finanzierung mit eingerechnet werden. Vom Vorab-Check bis zur Anmeldung alles aus einer Hand.

Hyundai Santa Fe.

ampnet – 5. November 2020. Der Santa Fe wird in einer Diesel- und einer noch nicht homologierten Hybridvariante in vier Ausstattungslinien - auch als Siebensitzer - angeboten.

Kia Stonic GT-Line.

ampnet – 7. Oktober 2020. Den Stonic bringt Kia kurz nach der Modellpflege als sportliche Variante mit einem Mildhybridsystem auf den Markt. Er leistet 120 PS.

Erlkönig des Hyundai Tucson beim Belastungstest.

ampnet – 8. September 2020. Die Koreaner haben den Tucson vor der Marktreife über Stock und Stein gefahren, ihn extremem Klima ausgesetzt und Lasten an den Haken gehängt.

Hyundai Kona N-Line.

ampnet – 26. August 2020. Der koreanische Autobauer hat seinen Kona erneuert. Mit dem Facelift ist auch die Ausstattungsvariante N-Line für das SUV verfügbar.

Hyundai Kona Elektro.

ampnet – 19. August 2020. Das Stromer-SUV zeigt mit 100.000 verkauften Einheiten in knapp zweieinhalb Jahren großes Potential und ist hierzulande das meistverkaufte E-Auto der Koreaner.

Reichweitenchampion: Hyundai schaffte mit drei Kona Elektro auf dem Lausitzring jeweils über 1000 Kilometer.

ampnet – 13. August 2020. Rekordfahrt mit Serienfahrzeugen auf dem Lausitzring. Durchschnittsgeschwindigkeiten zwischen 29 und 31 km/h. Ladestandsanzeige funktioniert zuverlässig.

Unter der Marke Ioniq will Hyundai zunächst drei Modelle auf den Markt bringen: eine Sportlimousine, ein SUV und ein CUV.

ampnet – 10. August 2020. Ioniq plant bis 2024 drei Modelle. Nummer 5 macht im nächsten Jahr den Anfang. 2022 kommt die Sportlimousine 6 und 2024 das SUV mit der Nummer 7.

Hyundai Kona EV.
Von Peter Schwerdtmann, cen

ampnet – 2. Juni 2020. Wie der Staat und die Autoindustrie versuchen, auch Fachredakteuren mit Geld vom Batterieauto zu überzeugen.

Hyundai Nexo mit Brennstoffzelle bei der Osnabrücker Polizei.
Von Walther Wuttke

ampnet – 1. Juni 2020. Die Osnabrücker Polizei bemüht sich um eine "grüne Flotte". Den Hyundai Nexo mit Brennstoffzelle schätze sie, weil sie nicht an der Ladesäule warten müssen.

Hyundai-Nexo-Einsatzfahrzeug der Polizei Osnabrück.

ampnet – 21. April 2020. Mit einem Hyundai Nexo hat die Polizeidirektion Osnabrück ein wasserstoffbetriebenes Fahrzeug in seinen Fuhrpark aufgenommen.

Hyundai Ioniq Elektro.

ampnet – 16. April 2020. Die Garantie wird, wie schon beim Kona Elektro, auf insgesamt acht Jahre verlängert. Zum neuen Modelljahr gehört DAB+ zur Serienausstattung in der Baureihe.

Hyundai i30 N-Line.

ampnet – 9. April 2020. Der koreanische Hersteller wird im Sommer die Modellpflege des i30 launchen. Durch die Modellpflege gibt es unter anderem neue Motoren mit Mildhybrid-System.

Hyundai Kona.

ampnet – 18. März 2020. Mit Leichtlaufreifen, die einen geringeren Rollwiderstand besitzen, fährt Hyundais Stromer in der 64-kWh-Version nun bis zu 484 Kilometer weit.

Produktionsendkontrolle eines Hyundai Kona Elektro.

ampnet – 17. März 2020. Der seit März im tschechischen Werk Nošovice produzierte Kona Elektro ist bereits auf dem Weg zu europäischen Kunden.

Hyundai Nexo von Clever Shuttle.

ampnet – 28. Januar 2020. Der Ride-Pooling-Anbieter aus Berlin ergänzt seine Elektroflotte um 25 Hyundai Nexo.

Hyundai Kona Elektro.

ampnet – 24. Januar 2020. Der koreanische Automobilhersteller erhöht die Garantie für den Kona Elektro von fünf auf acht Jahre. Die Kilometer sind frei.

Bertrand Piccard mit Hyundai-Nexo-Rekordfahrzeug.

ampnet – 5. Dezember 2019. Hyundai hat den Extremsportler Bertrand Piccard in den wasserstoffbetriebenen Nexo gesetzt und mit 778 Kilometern einen Reichweitenrekord aufgestellt.

Hyundai Ioniq mit Fahrradträger.

ampnet – 4. Oktober 2019. Käufer des Ioniq erhalten 25 Euro Strom kostenlos und können ab sofort eine Anhängerkupplung als Paketbestandteil bekommen.

Hyundai H2 X-Cient Fuel Cell.

ampnet – 27. September 2019. Gemeinsam mit Partnern will der koreanische Hersteller in der Schweiz ein entsprechendes Versorgungsnetz aufbauen.

Hyundai Studie 45.

ampnet – 10. September 2019. Hyundai präsentiert mit der Studie 45 ein komplett elektrisches Konzeptauto, das Einblicke in die künftige Designrichtung von Hyundai-Elektrofahrzeugen gewährt.

Hyundai Veloster N ETCR.

ampnet – 10. September 2019. Die Koreaner zeigen den Veloster N als Elektro-Rennwagen.

Hyundai Kona Hybrid.
Von Walther Wuttke

ampnet – 2. September 2019. Im Kona haben die Koreaner ihren 141 PS starken Hybridantrieb vorgestellt. Unser Autor Walter Wuttke hat das moderne Spar-SUV gefahren.

Prototyp eines faltbaren E-Tretrollers von Hyundai.

ampnet – 28. August 2019. E-Scooter sind groß in Mode. Faltbare Modelle könnten im Auto künftig einen speziellen Platz inklusive Ladefunktion finden.

Hyundai Elektro-Konzeptfahrzeug 45.

ampnet – 22. August 2019. Mit der Fahrzeugstudie geben die Koreaner einen Ausblick auf künftige Elektromodelle der Marke. Sie ist an Hyundais erstes Fahrzeug, den Pony, angelehnt.

Brennstoffzellen-Fahrzeug Hyundai Nexo beim Crashtest.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 14. August 2019. Die Koreaner wollten es genau wissen: Brennstoffzellen-Hyundai holt sich Lob beim härtesten US-Chrashtest-Programm

Hyundai Active-Shift-Control-Getriebe (ASC).

ampnet – 19. Juli 2019. Hyundai hat die weltweit erste Active Shift Control-Getriebetechnologie (ASC) entwickelt. ASC soll die Schaltzeit eines Hybridgetriebes um 30 Prozent und gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch reduzieren. Ist die Drehzahl der Eingangswelle beispielsweise niedriger als die der Ausgangswelle, hebt ASC die Drehzahl mithilfe des Elektromotors an.

Hyundai Kona Hybrid.

ampnet – 15. Juli 2019. Zum Start des Hyundai Kona Hybrid im Herbst kann der Kunde zwischen den drei Ausstattungen Trend, Style und Premium wählen. Zudem stehen Optionen zur Wahl, mit denen der Fahrer den Kona Hybrid individualisieren kann. Der Hyundai Kona Hybrid ist ab sofort ab 26 900 Euro bestellbar. Den drei Varianten Trend, Style und Premium gemein ist der Hybridantrieb, den Hyundai auch schon im Ioniq einsetzt.

Hyundai Ioniq Elektro.

ampnet – 11. Juni 2019. Mit einer Leistung der Batterie von 38 kWh statt bisher 28 kWh verhilft Hyundai dem Ioniq Elektro zu mehr Reichweite. Sie steigt um über ein Drittel auf bis zu 294 Kilometer nach WLTP (NEFZ: 378 km). Die Leistung des Elektromotors wurde um 16 PS auf 136 PS (100 kW) angehoben, das Drehmoment beträgt 295 Newtonmeter. Der serienmäßige Onboard-Lader mit 7,2 kW soll für schnelle Ladezeiten sorgen.

Hyundai Ioniq Hybrid und Plug-in-Hybird (r.).

ampnet – 2. Mai 2019. Hyundai bringt im Sommer den überarbeiteten Ioniq Hybrid und Ioniq Plug-in Hybrid auf den Markt. Zu erkennen ist der Modelljahrgang 2020 am neu gestalteten Kühlergrill in Waben-Optik, dem neuen Felgendesign, überarbeiteten LED-Tagfahrlichtern und einer markanten Chromleiste an der Frontlippe sowie einer modifizierten Heckschürze. Die Preise starten bei 25 800 bzw. bei 32 000 Euro. Das sind bei erweiterter Ausstattung und besserer Konnektivität 1000 bzw. 2100 Euro mehr als bisher.

Hyundai Ionic Mobile Charger des ADAC.

ampnet – 27. Februar 2019. ADAC Service sammelt im Rahmen eines Pilotprojekts Erfahrungen beim mobilen Laden. Hierzu setzt sie je ein Elektrofahrzeug von Hyundai in Duisburg und Hamburg ein. Die Fahrzeuge erbringen Ladehilfe für andere Elektroautos. Der neue Service für havarierte Stromautos richtet sich nicht exklusiv an ADAC-Mitglieder, sondern ist eine lokal begrenzte Assistance-Dienstleistung im Auftrag der Hersteller.

Hyundai Kona Elektro auf der Tour Paris - Frankfurt.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 7. Oktober 2018. Der für die Presse reservierte erste Tag auf der „Mondial Paris Motor Show" war hart genug und endete mit den üblichen Blessuren: platte Füße, müde Beine und ein Durcheinander im Hirn, das die vielen neuen Impressionen zu verdauen hatte. Doch die Arbeit war noch nicht vorbei. Jetzt hatte uns Hyundai noch angeboten, mit einem Kona Elektro batteriebetrieben die Heimreise anzutreten. Das bedeutete nichts anderes, als die 587 Kilometer vom Ausstellungsgelände an der Porte de Versailles in Paris allein mit Strom als Treibstoff bis zum achten Stock im neuen The Squaire Parking-Parkhaus am Frankfurter Flughafen zurückzulegen, wo wir Hyundai das Fahrzeug wieder zurückgeben würden.

In Cheol Lee, Hyundai Motors Executive Vice President und Leiter der Nutzfahrzeugabteilung, und H2E-Vorsitzender Rolf Huber unterzeichnen eine Absichtserklärung zur Lieferung von 1000 Brennstoffzellen-Lkw.

ampnet – 20. September 2018. Hyundai wird ab 2019 und über einen Zeitraum von fünf Jahre dem Schweizer Wasserstoffunternehmen H2 Energy (H2E) 1000 Brennstoffzellen-Lkw bereitstellen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (-27.9.2018) unterzeichnet. Der Hyundai Fuel Cell Electric Truck ist ein 9,75 Meter langer 18-Tonner. Sein Elektromotor leistet 476 PS (350 kW) und liefert 3400 Newtonmeter Drehmoment. Die Betankung mit Wasserstoff soll sieben Minuten dauern, die Reichweite bei rund 400 Kilometern liegen.

Hyundai Kona Elektro.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 25. Juli 2018. Um batteriebetriebene Elektroautos machen die Deutschen zumeist einen skeptischen Bogen. Anfang 2018 waren laut Kraftfahrt-Bundesamt erst 123 000 Stromer auf deutschen Straßen unterwegs, davon rund 62 000 rein elektrisch mit Batteriebetrieb. Eine große Lücke zur Million, die sich Bundeskanzlerin Angela Merkel einst für 2020 gewünscht hatte. Die magische Zahl soll aber laut einer Prognose der Stuttgarter Managementberatungs-Firma Horvath & Partner immerhin zwei Jahre später erreicht werden. Dazu beitragen soll auch der Hyundai Kona Elektro.

Hyundai Kona Elektro.

ampnet – 14. Juni 2018. Mit dem Kona Elektro bringt Hyundai sein zweites rein batterie-elektrisch betriebenes Fahrzeug auf den Markt. Analog zum Niro EV der Konzernschwester Kia wird der Stromer in zwei Leistungsstufen angeboten. Die Version mit 136 PS (100 kW) und 312 Kilometern Normreichweite kostet ab 34 600 Euro, die stärkere 204-PS-Variante mit 482 Kilometern nach dem neuen WLTP-Zyklus startet bei 42 500 Euro (exklusive Umweltprämie).

Hyundai Ioniq Electric.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 6. April 2018. Der Hyundai Ioniq Elektro ist ein Mittelklasse-Auto von fast 4,5 Metern Länge, das sich – der Name ist Programm, elektrisch fortbewegt. Bis zu 280 Kilometer Reichweite verspricht Hyundai, solange soll der 28 kWh leistende Lithiumionen-Akku halten. 33 300 Euro kostet der koreanische Stromer, abzuziehen sind Förder- oder Abwrackprämien. Aber nicht nur für Elektroautos gibt es finanzielle Unterstützung.

Hyundai Ioniq Hybrid.

ampnet – 18. März 2018. Hyundai hat den Ioniq zum neuen Modelljahr nicht nur aufgewertet, sondern bietet ihn derzeit mit einer ausstattungsabhängigen Aktionsprämie von 3500 bis 4000 Euro an. Zu den aktuellen Verbesserungen des Modells zählt eine kompaktere und leichtere Lithium-Polymer-Batterie. Das bringt 13 Liter zusätzliche Kofferraumkapazität. Eine hilfreiche Verbesserung für den Notfall: Bei einer leeren Autobatterie kann diese per Knopfdruck im Innenraum mit der Hochvolt-Batterie verbunden werden, um das Fahrzeug zu starten.

Hyundai Nexo.

ampnet – 9. Januar 2018. Hyundai hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (–12.1.2018) die Modellbezeichnung seines neuen Brennstoffzellenfahrzeugs bekanntgegeben: Der Nachfolger des ix35 Fuel Cell heißt Nexo und wird in Deutschland ab dem Sommer angeboten. Der Antrieb leistet 120 kW / 163 PS und generiert ein Drehmoment von 395 Newtonmetern.

Die zweite Generation des Brennstoffzellenautos von Hyundai.

ampnet – 5. Januar 2018. Hyundai wird auf der Consumer Electronics Show (CES) im Las Vegas (9.–12.1. 2018) erstmals den Nachfolger des ix35 Fuel Cell präsentieren. Die zweite Generation der Brennstoffzellentechnologie kommt wieder als kompaktes SUV und verfügt über eine neue Cockpitarchitektur sowie neueste Assistenzsysteme des Hyundai Advanced Driver Assistance System (ADAS). Auf der CES will Hyundai auch die Modellbezeichnung für das neue FCEV (Fuel Cell Electric Vehicle) bekanntgeben. (ampnet/jri)

Hyundai Ioniq Electric.

ampnet – 30. Juli 2017. Der Hyundai Ioniq Elektro hat im ADAC-Ecotest die Spitzenposition eingenommen, Der Automobilclub vergab für den niedrigen Schadstoffausstoß des Fahrzeugs die Höchstpunktzahl von 50 Punkten, beim CO2-Ausstoß sind es 55 von 60 möglichen Punkten. Mit 105 Gesamtpunkten und fünf Eco-Sternen liegt das koreanische Elektroauto vor dem BMW i3 (100 Punkte) und dem Toyota Prius Plug-in-Hybrid (97 Punkte).

Hyundai Ioniq Hybrid in Taxi-Ausführung.

ampnet – 16. Juni 2017. Hyundai bietet den Ioniq sowohl in der Hybrid- als auch in der Elektroversion jetzt auf Wunsch als Taxi an. Die Umrüstung übernimmt Intax aus Oldenburg. Das neue Garantiepaket für Gewerbekunden deckt für drei Jahre oder bis zu einer Laufleistung von 100 000 Kilometern Schäden am Fahrzeug, an der Hochvoltbatterie, dem Lack und dem Audio-System ab. Für Ersatz- und Verschleißteile gilt das spezielle Garantiepaket zwei Jahre (bis 40 000 Kilometer). (ampnet/jri)

Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid.

ampnet – 31. März 2017. Eindrucksvoller Marktstart vom Hyundai Ioniq: Für die beiden Modellvarianten Hybrid und Elektro des Hyundai Ioniq liegen in Deutschland mehr als 2800 Bestellungen vor. Fast jeder zweite Besteller orderte den Ioniq Elektro (Stromverbrauch in kW/100 km kombiniert 11,5; CO2-Emissionen 0). Rechnet man die staatliche Förderung für Elektrofahrzeuge von 4000 Euro dagegen, beträgt der Einstiegspreis für den Elektro 29 300 Euro. (ampnet/Sm)

Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid.

ampnet – 8. März 2017. Hyundai präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon (–19.3.2017) die dritte Variante seiner Ioniq-Baureihe. Ab Sommer komplettiert der Plug-in-Hybrid die bislang aus Ioniq Hybrid und Ioniq Elektro bestehende Modellfamilie. Das Fahrzeug kommt im kombinierten europäischen Normzyklus mit 1,1 Litern Kraftstoff pro 100 Kilometern Fahrstrecke aus. Das entspricht 26 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer. Möglich werden diese Werte durch die elektrische Reichweite von bis zu 63 Kilometern.

Hyundai FE Fuel Cell Concept.

ampnet – 7. März 2017. Hyundai zeigt auf dem diesjährigen Genfer Auto-Salon (Publikumstage: 9.–19.3.2017) einen ersten Blick auf die zukünftigen Brennstoffzellen-Fahrzeuge der Marke. Unter dem außergewöhnlichen Design des Hyundai FE Fuel Cell Concept steckt die vierte Generation der von Hyundai seit rund 20 Jahren vorangetriebenen Antriebstechnologie.

Hyundai Ioniq Hybrid.

ampnet – 7. Dezember 2016. In den USA müssen Elektrofahrzeuge ab September 2019 Warntöne abgeben, um Fußgänger auf die sonst geräuschlosen Modelle aufmerksam zu machen. In Deutschland rüstet Hyundai bereits heute schon den Ioniq Elektro, Ioniq Hybrid und ix35 Fuel Cell ab Werk mit VESS aus. Die Abkürzung steht für „Virtual Engine Sound System“. Dieser „virtuelle Geräusch-Simulator“ erzeugt einen Warnton.

Hyundai Ioniq Electric.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 4. November 2016. 2013 war für Hyundai das Jahr der Zeitenwende. Seitdem nennen die Käufer von Fahrzeugen des koreanischen Unternehmens das Design des Autos als wichtigsten Kaufgrund. Erst danach kommt der Preis. Vorher war es genau anders herum. „Wir sind kein asiatisches Schnäppchen mehr“, freut sich Hyundai-Deutschland-Chef Markus Schrick und verweist jetzt bei einem Präsentationstermin in Hamburg auf das jüngste Produkt, den Ioniq.

Hyundai Ioniq.

ampnet – 13. Oktober 2016. In diesen Tagen rollt der neue Hyundai Ioniq in den Handel. Der Ioniq ist mit drei alternativen Antrieben verfügbar. Zur Wahl stehen Hybrid (ab Oktober), Elektro (ab November) oder Plug-in Hybrid (Sommer 2017). In Deutschland ist Hyundai eine Partnerschaft mit der EnBW eingegangen und bietet so ein Rundum-Paket für den Hyundai Ioniq Elektro.

Hyundai H350 Fuel Cell Concept.

ampnet – 21. September 2016. Hyundai nimmt für sich in Anspruch, mit dem SUV ix35 Fuel Cell das erste serienmäßige Brennstoffzellenfahrzeug auf den Markt gebracht zu haben. Was lag also näher als die Technik auch in den Transporter H350 zu stecken? Das Ergebnis ist auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–29.9.2016) zu sehen. Der Antrieb des Hyundai H350 Fuel Cell Concept in der Busvariante wurde Platz sparend im Unterboden montiert. Für die Passagiere gibt es beim Platzangebot oder dem Gepäckraum keine Einschränkungen. Das Volumen der zwischen den Fahrzeugachsen liegenden Wasserstofftankeinheit beträgt 175 Liter.

Hyundai Ioniq Hybrid.
Von Thomas Lang

ampnet – 6. Juli 2016. Alternative Antriebe bei Pkw führen auf dem deutschen Markt unverändert ein Mauerblümchendasein. Zum 1. Januar 2016 registrierte das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg einen Gesamtbestand von 45 071 209 Pkw. 66,2 Prozent waren mit einem Benzinmotor, 32,2 Prozent mit einem Diesel ausgestattet. Alternativantriebe? Beinahe Fehlanzeige. Gerade 130 365 Pkw waren zu Beginn des Jahres mit einem Hybridantrieb unterwegs, 25 502 mit einem Elektromotor. Die aktuellen Vorstöße bei den alternativen Antrieben kommen zum überwiegenden Teil aus Asien. Während Nissan Marktführer bei den E-Autos ist, räumt Toyota traditionell bei den Hybriden ab. Doch nun steht auch Hyundai in den Startlöchern. Mit dem komplett neu entwickelten Ioniq bieten die Koreaner eine komplette Familie alternativer Antriebe an. Die neue Mittelklasselimousine tritt wahlweise als reines Elektro-Auto an, als Hybrid und ab 2017 auch als Plug-in-Hybrid.

Hyundai ix35 Fuel Cell in Offenbach: Hauptquartier für die europäische und die deutsche Gesellschaft.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 16. Juni 2016. Soviel können wir nach rund 2000 Kilometer auf dem Weg vom norwegischen Bergen ins italienische Bozen schon sagen: Bis nach München hat keiner der sieben Hyundai ix35 Fuel Cell und auch keines der Begleitfahrzeuge geschwächelt. Doch auch dies wurde deutlich: Die Autos sind weiter als das Umfeld, das sie brauchen. Über das aktuell dünne Tankstellennetz in Deutschland herrschen keine Illusionen. 15 öffentlich zugängliche Tankstellen reichen nicht für ein Durchstarten der Brennstoffzelle als Energiequelle für Elektrofahrzeuge. Aber auch bei der Tankstellen-Technik gibt es offenbar noch Spielraum für Verbesserungen.

Wasserstoff-Tankstelle: In Düsseldorf vor dem Tor des Betriebshofs der Abfallwirtschaft.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 15. Juni 2016. Seit 2013 wird der Hyundai ix 35 Fuel Cell im Leasing angeboten – als das erste Brennstoffzellen-Fahrzeug aus einer Serienproduktion. Leasing hat für beide Seiten Vorteile, denn die Abnehmer waren Firmen oder Institutionen, und der Hersteller hat es leichter, die Auto zurückzuholen. Nach meist drei Jahren Einsatz beim Kunden nimmt er gern die Gelegenheit war, diese Praxiserfahrungen auszunutzen. Seit Mai 2015 wird der ix35 Fuel Cell bei allen Hyundai-Händlern zum Kauf angeboten. Doch auch jetzt sind die privaten Käufer eher die Ausnahme, ob wohl der Nettopreis des Autos so liegt, dass er unter das gemeinsame Förderprogramm der Regierung und der Hersteller fällt.

Mit 50 Hyundai ix35 Fuel Cell startet Bee Zero in München: das erste Carsharing mit Brennstoffzellen-Fahrzeugen.

ampnet – 10. Juni 2016. Hyundai hat gestern der Linde Group in Pullach bei München 50 ix35 Fuel Cell übergeben. Mit den Autos startet im Sommer das weltweit erste Carsharingangebot für Fahrzeuge mit Brennstoffzelle. „Bee Zero“ wird von der Tochtergesellschaft Linde Hydrogen Concepts betrieben. Die 50 Hyundai ix35 Fuel Cell werden in der Münchner Innenstadt sowie in den Stadtteilen Schwabing, Haidhausen, Au und Glockenbach verfügbar sein. Wie bei herkömmlichen Carsharingdiensten können die Fahrzeuge online oder über eine Smartphone-App gebucht werden. (ampnet/jri)

Hyundai Ioniq.

ampnet – 2. März 2016. Mit dem Ioniq stellt Hyundai auf dem Genfer Automobilsalon (–13.3.2016) ein neues Fahrzeug vor, das je nach Motorwahl dreifach elektrisch unterwegs ist. Den Anfang machen die Hybridvariante (HEV) und die reine Elektroversion (EV) in der zweiten Jahreshälfte. Später folgt dann noch ein Plug-in-Hybrid (PHEV). Die Fließhecklimousine hat einen beispielhaften cw-Wert von 0,24 und zeichnet sich durch ihre Leichtbauweise aus. Dem ökologischen Anspruch trägt auch das Interieur Rechnung. Die Türinnenverkleidungen bestehen aus recyceltem Kunststoff, pulverisiertem Holz und Vulkangestein, Dachhimmel und Teppich werden unter Verwendung von Rohstoffen aus Zuckerrohr hergestellt.

Hyundai Ioniq Hybrid.

ampnet – 18. Januar 2016. Hyundai wird im Herbst in Deutschland den Ioniq auf den Markt bringen. Das neue Modell wird es als Hybrid-Variante (HEV) und als Elektrofahrzeug (EV) geben. Später ist auch noch ein Plug-in-Hybrid (PHEV) geplant. Die coupéhaft gezeichnete Limousine hat einen hervorragenden Luftwiderstandsbeiwert von nur 0,24.

Hyundai ix35 Fuel Cell als Taxi in Paris.

ampnet – 11. Dezember 2015. Hyundai hat fünf ix35 Fuel Cell an das Pariser Start-up-Unternehmen STEP (Société du Taxi Electrique Parisien) geliefert. Das junge Unternehmen setzt ausschließlich auf elektrisch-betriebene Taxis. Gleichzeitig hat die erste Wasserstoff-Tankstelle in der französischen Hauptstadt eröffnet. Mit den fünf ix35 Fuel Cell unterstützt die Marke die Gründung von „Hype“, einer Taxi-Flotte bestehend aus wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen für den Großraum Paris. In den nächsten fünf Jahren soll der Taxibestand in Pariser auf bis zu 100 Brennstoffzellenfahrzeuge aufgestockt werden. Geplant ist auch ein Hyundai-Händler-Netzwerk, dass sich um die Fahrzeuge kümmern soll. (ampnet/dm)

Hyundai Ioniq.

ampnet – 8. Dezember 2015. Hyundai hat die Modellbezeichnung eines neuen elektrisch angetriebenen Modells bekannt gegeben. Der Marktstart des Ioniq ist für kommendes Jahr vorgesehen. Das Fahrzeug wird mit drei Antriebsvarianten erhältlich sein. Der Kunde hat die Möglichkeit zwischen einem Hybrid mit Benzinmotor, reinem Elektrofahrzeug und zum späteren Zeitpunkt einem Plug-in-Hybrid zu wählen. Der erste Teil der Baureihenbezeichnung, Ion, gibt einen Hinweis auf den elektrischen Antrieb. Ein Ion ist ein elektrisch geladenes Atom. Der zweite Teil des Namens leitet sich von dem englischen Wort unique, übersetzt: einmalig, ab.

Übergabe des Hyundai ix35 Fuel Cell (v.l.): LANUV-Präsident Dr. Thomas Delschen, Umweltminister Johannes Remmel und LANUV-Abteilungsleiterin Dr. Barbara Köhler sowie Steffen Dittmar und Frank Martzerath von Hyundai Deutschland.

ampnet – 1. September 2015. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) in Nordrhein-Westfalen hat sichj einen Hyundai ix35 Fuel Cell angeschafft. Die Behörde ergänzt damit ihren batterie-elektrischen Fuhrpark erstmals um ein Brennstoffzellenfahrzeug mit einer angegebenen Reichweite von bis zu 600 Kilometern. Der ix35 Fuel Cell wird zum Preis von 65 450 Euro auch an Privatkunden verkauft. Zudem kann das Kompakt-SUV ab 599 Euro pro Monat finanziert werden. (ampnet/dm)

Hyundai ix35 Fuel Cell.
Von Jens Riedel

ampnet – 14. Juli 2015. Elektroautos kränkeln nach wie vor allem an ihrer doch recht geringen Reichweite. Opel, Mercedes-Benz, Toyota und andere Hersteller sehen schon seit Jahren in der Brennstoffzelle einen Ausweg aus dem Dilemma. Bei Daimler kann die B-Klasse F-Cell seit einiger Zeit als Dauerfahrzeug gemietet werden, und Toyota hat für September den Mirai auch für Deutschland vorgesehen. Dritter im Bunde ist dann derzeit noch Hyundai. Der ix35 Fuel Cell kann seit Mai auch von Privatkunden geleast oder gekauft werden.

Hyundai ix35 FCEV.

ampnet – 26. März 2015. Hyundai bietet den ix35 Fuel Cell für den Bruttopreis von 65 450 Euro (55 000 Euro netto) ab Mitte Mai in Deutschland an. Der koreanische Autobauer macht damit sein wasserstoffbetriebenes Fahrzeug für Endkunden in Deutschland zugänglich. Alternativ zur Kaufoption bietet der Hersteller ein Vierjahres-Leasing mit einer monatlichen Komplett-Rate inklusive Full-Service in Höhe von 1290 Euro an. Hyundai gibt für das Fahrzeug fünf Jahre Garantie bis 100 000 km.

Hyundai ix35 Fuel Cell.

ampnet – 14. Juli 2014. Hyundai hat mit dem ix35 Fuel Cell einen neuen Rekord für Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb aufgestellt: Das weltweit erste in Serie produzierte Fahrzeug mit der umweltfreundlichen Antriebstechnik legte mit einer Tankfüllung 700 Kilometer zurück. Am Steuer saßen die norwegischen Umweltschützer Marius Bornstein und Arnt G. Hartvig.

Hyundai liefert 75 ix35 Fuel Cell für das Wasserstoff-Projekt „Hydrogen For Innovative Vehicles“ (von links): Bert de Colvenaer (Executive Director von FCHJU), Kit Malthouse (Londons Deputy Mayor für Business & Enterprise), Hyundai-Europapräsident Byung Kwon Rhim und Tony Whitehorn, CEO von Hyundai in England.

ampnet – 4. April 2014. Im Rahmen des bislang größten europäischen Projektes für Brennstoffzellen Fahrzeuge plant Hyundai, 75 Modelle des ix35 Fuel Cell auszuliefen. Das von der Organisation „Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking“ (FCHJU) finanzierte Projekt „Hydrogen For Innovative Vehicles“ (HyFIVE) wird in mehreren europäischen Großstädten umgesetzt. Zielsetzung ist, die Tankstelleninfrastruktur für Wasserstoff in Europa auszubauen. Schwerpunkt ist London. Neben Hyundai beteiligen sich vier weitere Hersteller mit zusammen 35 Autos ebenfalls an dem Projekt.

Hyundai Intrado.

ampnet – 5. März 2014. Hyundai stellt auf dem Genfer Automobilsalon (- 16.3.2014) sein neues Konzeptfahrzeug Intrado. Es wurde hauptsächlich im europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum von Hyundai in Rüsselsheim entwickel. Zentraler Bestandteil des Fahrzeugs ist ein extrem leichter Rahmen, der aus der fortschrittlichen Materialkombination CFRP (carbon-fibre reinforced plastic) besteht und mit Hilfe von neuen Verbindungs- und Fertigungstechniken konstruiert wurde. Angetrieben wird das 4,17 Meter lange Konzeptfahrzeug von einem neuen Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb mit einer sehr leistungsfähigen Lithiumionen-Batterie.

Hyundai i10 Blue On.

ampnet – 14. September 2011. Die Entwicklung rein batteriegetriebener Elektrofahrzeuge besitzt bei Hyundai eine mehr als 20-jährige Tradition. Auf der IAA 2011 zeigt Hyundai die Serienversion des Elektrofahrzeugs Blue On, die auf dem Kleinstwagen i10 basiert. Der Blue On besitzt eine Lithiumionen-Polymer-Batterie mit einer Kapazität von 16,4 kWh. Der Elektromotor leistet 61 kW / 83 PS bei einem Drehmoment von 210 Newtonmetern. 130 km/h Höchstgeschwindigkeit und eine Beschleunigung von null bis 100 km/h in 13,1 Sekunden sorgen für praxistaugliche Fahrleistungen.