Logo e-Medienportal.net

Cupra

Cupra Tavascan Extreme E Concept.

ampnet – 8. September 2021. Designsprache zeigt Elemente des zukünftigen Serienmodells Cupra Tavascan, das 2024 auf den Markt kommen soll.

Cupra Born.

ampnet – 2. September 2021. Das 150 kW starke Elektroauto kommt mit einer Batterieladung über 400 Kilometer weit. Einstiegsmodell mit 45 kWh für unter 24.000 Euro folgt im nächsten Jahr.

Cupra Urban Rebel Concept.

ampnet – 1. September 2021. Konzept-Studie präsentiert sich im auffälligen Look mit Haifischnase und imposantem Spoiler, der sich an den virtuellen Rennwagen der Videospielwelt orientiert.

Cupra Leon e-Hybrid mit 245 PS (180 kW).
Von Walther Wuttke

ampnet – 6. Juli 2021. Die spanische Volkswagen-Tochter ist auf einem Erfolgskurs. Für dieses Jahr peilt die Marke in Deutschland einen Marktanteil von fünf Prozent an.

Cupra Born.

ampnet – 26. Mai 2021. Regulär beginnt die Preisliste für den ersten Stromer der Seat-Tochter ab 32.700 Euro, ab sofort online konfigurierbar, erste Auslieferungen für Herbst geplant.

Cupra Born.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 25. Mai 2021. Der Spanier wird ab September in Zwickau vom Band rollen. Bis zu 170 kW und 540 Kilometer Reichweite. Preis und Höchstgeschwindigkeit noch offen.

Cupra Born.

ampnet – 11. April 2021. Kurz vor der Weltpremiere im Mai dreht der spanische Stromer letzte Runden am Polarkreis, bei Tag und Nacht absolvierte das Elektro-SUV mehr als 1000 Tests.

Cupra Tavascan Concept.

ampnet – 2. September 2019. Die spanische Volkswagen-Tochter zeigt in Frankfurt ein Crossover-Konzeptfahrzeug mit zwei Elektromotoren und 450 Kilometer Reichweite.

Mattias Ekström.

ampnet – 27. August 2019. Mattias Ekström soll den Cupra e-Racer nicht nur fahren, sondern auch weiterentwickeln.

Cupra e-Racer.

ampnet – 17. Januar 2019. Seat hat weitere Details zum geplanten Cupra e-Racer bekanntgegeben und gibt den Blick auf das Innenleben des Elektro-Tourenwagens frei. Kernstück ist eine 450 Kilogramm schwere Batterie. Sie macht etwa ein Drittel des Fahrzeuggewichts aus und besteht aus 23 Modulen mit 6072 einzelnen Batteriezellen. Sie liefern den Strom für die vier Elektromotoren, die sich über der Hinterachse befinden und bis zu 680 PS leisten. Damit beschleunigt der mit nur einem Gang ausgestattete Cupra e-Racer in 3,2 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 270 km/h.

Erster Praxistest des neuen Cupra e-Racer.

ampnet – 10. Juli 2018. Der neue Cupra e-Racer stellte sich jetzt auf einer Rennstrecke in Zagreb einem ersten Praxistest für seinen Einsatz in der neuen Elektro-Rennserie E-TCR. Wie immer bei diesen Tests ging es um das Zusammenspiel des Energiespeichers mit den restlichen Komponenten des Fahrzeugs unter realen Bedingungen, in der kroatischen Hauptstadt allerdings bei extrem hohen Außentemperaturen und damit unter erschwerten Bedingungen für alle elektrischen und elektronischen Komponenten wie Batterie-, Kühlungs- und Antriebssystem.

Cupra e-Racer.

ampnet – 20. März 2018. Schon im kommenden Jahr soll er in der neu geschaffenen Tourenwagen-Rennserie E-TCR für rein batterieelektrische Rennfahrzeuge an den Start gehen, der neue Cupra e-Racer. Basis des ersten Rennautos der neuen sportlichen Seat-Marke Cupra ist ein Seat Leon. Dessen Karosserie und Grundkonstruktion wurde beibehalten, für den Einsatz im Motorsport jedoch durch verschiedene Sicherheitselemente ergänzt. So gibt es beispielsweise einen Überrollbügel im Innenraum, um das Fahrzeug regelkonform und wettkampftauglich für den Einsatz in der E-TCR-Serie zu machen.