Logo e-Medienportal.net

Nissan

Nissan Leaf (2013).
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 8. Mai 2021. Mittlerweile ist die Technik weiter fortgeschritten, doch wie steht es um Pioniermodelle wie zum Beispiel den Nissan Leaf? Die Batterie ist oft am Ende.

Jubiläumsmodell Nissan Leaf10.

ampnet – 11. Februar 2021. Nissan Leaf feiert zehnten Geburtstag, Sondermodell mit serienmäßigem Winterpaket plus 300 Euro Ladegutschein. Preise ab 38.815 Euro.

Noch im Tarnkleid: Nissan Qashqai der dritten Generation.

ampnet – 17. Januar 2021. Der Crossover wird als Mildhybrid in zwei Leistungsstufen und als 190 PS starker e-Power erhältlich sein. 1,5-Liter-Motor lädt die Batterie während der Fahrt.

Nissan Leaf.

ampnet – 10. Dezember 2020. Zum neuen Modelljahr gibt´s einen WLAN-Hotspot, mehr Sicherheit und einen digitalen Innenspiegel mit Kamerafunktion.

Nissan Leaf: Nummer 500.000 läuft vom Band.

ampnet – 4. Dezember 2020. Vor zehn Jahren rollte der erste Nissan Leaf zu den Händlern – jetzt ist das 500.000. Exemplar ausgeliefert worden.

Der 500.000ste Nissan Leaf im Werk Sunderland.

ampnet – 9. September 2020. Nissans Stromer feiert mit einer halben Million produzierten Fahrzeugen ein Jubiläum. Seit knapp zehn Jahren ist der Leaf auf dem Markt.

Nissan Ariya.

ampnet – 15. Juli 2020. Der 4,60 Meter lange Ariya kann bis zu 1,5 Tonnen ziehen und schafft Tempo 200. Fünf Modellvarianten sind geplant, drei mit Allradantrieb.

Nissan Leaf e+.

ampnet – 7. Mai 2020. Nissan senkt den Preis für seinen kompakten Stromer Leaf. Ab sofort ist er ab 29.900 Euro in der 150-PS-Variante erhältlich. Ab 38.200 Euro als 217-PS-Version.

Nissan e-NV200.

ampnet – 27. Februar 2020. Der Ladedienst Nissan Charger ist ab sofort auch für den E-Transporter eNV200 nutzbar. Bis zum 30. September ist der Dienst noch kostenlos.

Nissan Leaf.

ampnet – 27. Januar 2020. Der Vermittlungsdienst hat 2000 Nissan Leaf bestellt. Die vollelektrischen Fahrzeuge werden allen Uber-Fahrern im Großraum London angeboten.

Nissan Leaf an der Ladestation Nissan Charge.

ampnet – 4. November 2019. Eine App zeigt die nächstgelegene Station in Europa an und navigiert zur Ladesäule. Persönliches Webportal und unterschiedliche Zahlweisen.

Prototyp auf Basis des Nissan Leaf e+.

ampnet – 24. Oktober 2019. Die Japaner haben auf Basis des Leaf e+ einen Prototypen mit zwei Elektromotoren und Allradantrieb vorgestellt. Er entwickelt eine Systemleistung von 309 PS.

Nissan Leaf.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 24. Juni 2019. Die Unruhe ist unbegründet und doch stets präsent. Zu lange waren wir mit Autos unterwegs, die von einem Verbrennungsmotor angetrieben wurden. Deren Energievorrat lässt sich selbst in abgelegenen Gegenden und beinahe bei jeder Tages- und Nachtzeit unschwer auffüllen. So aber streift der Blick immer wieder die Reichweiten-Anzeige. Noch 270 Kilometer? Damit sollte sich die kaum 100 Kilometer messende Strecke in den Rheingau und zurück wohl bewältigen lassen. Aber letzte Zweifel bleiben.

Nissan Leaf e+.

ampnet – 19. Juni 2019. Mit dem neuen Modelljahrgang bietet Nissan sein Elektroauto Leaf auch als e+ an. Er besitzt eine leistungsstärkere 62-kWh-Batterie, die bis 385 Kilometer Reichweite ermöglichen soll. Das sind 40 Prozent mehr als die weiterhin erhältliche 40-kWh-Version. Die Leistung des Motors steigt um 67 PS (49 kW) auf 217 PS (160). Der e+ kostet mit 44 700 Euro knapp 8000 Euro mehr. Alle Versionen des Leaf sind nun serienmäßig mit dem neuen Nissan-Connect-Infotainmentsystem und Smartphone-Einbindung ausgestattet.

Nissan e-NV200.

ampnet – 14. Juni 2019. Mehr als 10 000 Exemplare des Stadtlieferwagens e-NV200 mit 40-kWh-Batterie sind seit der Einführung im Februar 2018 bei Nissan in Europa bestellt worden. Der e-NV200 war 2018 in zehn europäischen Märkten das meistverkaufte emissionsfreie Nutzfahrzeug, darunter Großbritannien, Italien, Norwegen und die Niederlande. Sowohl der Transporter als auch die Pkw-Variante sind bei Lieferdiensten, Transportfirmen und privaten Autovermietern gefragt: das zeigen auch die jüngsten Flottenaufträge von DHL und Chronopost.

Nissan Leaf.

ampnet – 3. Mai 2019. Nissan verdoppelt den Elektrobonus für den Leaf auf 4760 Euro. Damit reduziert sich die Rechengrundlage für das Leaf-Leasing von 36 800 Euro auf 32 040 Euro. Die Anzahlung von 8625 Euro, die im Rahmen des auf 48 Monate angelegten 40 000-Kilometer-Leasings fällig wird, lässt sich durch den staatlichen Umweltbonus um 2000 Euro auf 6625 Euro verringern. Den doppelten Bonus gewährt Nissan auch bei einer Finanzierung oder einem Barkauf. (ampnet/jri)

Nissan Leaf.

ampnet – 6. März 2019. Nissan wird künftig für den vollelektrischen Leaf auch für die Ausstattungsvarianten Tekna und N-Connecta mehr Reichweite anbieten. In den Versionen „e+ Tekna“ und „e+ N-Connecta“ steckt eine größere Batterie, die ihren Einstand in Verbindung mit einem auf 217 PS (160 kW) starken Elektromotor in der im Januar vorgestellten Leaf e+ 3.Zero Limited Edition hatte. Mit dem leistungsfähigeren Akku steigt die Reichweite auf bis zu 385 Kilometer, 40 Prozent mehr als beim Leaf mit 40-kWh-Akku. Bestellbar sind die neuen Varianten ab sofort.

Mobiler Energiespeicher Nissan Energy Roam.

ampnet – 19. Februar 2019. Nissan hat aus Lithiumionen-Batterien älterer Elektroautos einen tragbaren Energiespeicher entwickelt. Der „Nissan Energy Roam“ liefert überall bis zu einer Woche lang autark Strom. Zum Einsatz kommt die mobile, wetterfeste Speicherlösung in der Studie Nissan x-Opus Concept – einem aufblasbaren Campinganhänger, der in Zusammenarbeit mit Opus Campers entwickelt wurde. Er basiert auf dem Air Opus: Ein integrierter Kompressor bläst den kompakten und leichten Camper in rund 90 Sekunden auf.

Nissan-Wallbox „N7 Classic“.

ampnet – 7. Februar 2019. Nissan und Eon bieten ab sofort gemeinsam eine Lade-Wallbox für die eigenen vier Wände an. Das Komplettangebot für 1865 Euro umfasst neben dem Gerät auch die fachgerechte Installation durch einen Elektriker und drei Jahre Garantie auf die Wallbox. Die bei allen teilnehmenden Nissan Vertragspartnern bestellbare 22-kW-Wallbox bietet eine dreiphasige, skalierbare Ladeleistung von 16, 20 und 32 Ampere und einen Anschluss für Kabel mit Typ-2-Stecker.

Nissan Leaf 3.Zero e+ mit 62 kWh-Lithiumionen-Batterie.

ampnet – 9. Januar 2019. Der Nissan Leaf 3.Zero fährt mit inkl. 40-kWh-Batterie mit erweiterter Ausstattung ins neue Jahr. Sein limitiertes Sondermodell 3.Zero e+ bietet zusätzlich mehr Leistung und ein Plus an Reichweite. Der Leaf 3.Zero basiert auf der Tekna-Version. Die Preise beginnen bei 40 300 Euro. Die Sonderserie kostet ab 46 500 Euro. Die Preise für das Einsteiger-Modell beginnen bei 36 800 Euro. Alle Modelle sind ab sofort bestellbar; die Auslieferung startet spätestens im Sommer.

Nissan Leaf.

ampnet – 8. Oktober 2018. Ein Jahr nach dem Marktstart führt der Nissan Leaf die Verkaufslisten für Elektrofahrzeuge in Europa an. Alle zehn Minuten wird ein Leaf verkauft. Bisher haben sich in Europa 26 000 Kunden für die zweite Generation des Stromers entschieden. Mehr als 8000 der 26 000 Fahrzeuge wurden an Firmenflotten in Europa geliefert. In Norwegen ist der Leaf im bisherigen Jahresverlauf der meistverkaufte Pkw überhaupt. (ampnet/deg)

Der 100 000. Nissan Leaf in Europa geht an Susana de Mena aus Spanien.

ampnet – 4. Juni 2018. Nissan hat in Europa bereits 100 000 Leaf verkauft, darunter schon mehr als ein Drittel der erst zu Jahresbeginn eingeführten zweiten Modellgeneration. Das Jubiläumsfahrzeug geht an die Spanierin Susana de Mena aus Madrid. Nissan meldet eine stetig steigende Nachfrage nach dem meistverkauften Elektroauto der Welt: Derzeit wird nach Unternehmensangaben alle zehn Minuten ein Leaf gekauft.

Nissan e-NV200.

ampnet – 28. Mai 2018. Nissan bringt jetzt den e-NV200 mit vergrößerter Reichweite auf den Markt. Durch die auf 40 kWh erstarkte Lithiumionen-Batterie wächst die Kapazität der Akkus um mehr als 60 Prozent und kommt der Elektrotransporter im städtischen WLTP-Zyklus bis zu 300 Kilometer weit. Mehr als 4700 Bestellungen liegen europaweit bereits für den neuen Modelljahrgang vor, der in Barcelona gebaut wird. (ampnet/jri)

Nissan Leaf.
Von Ute Kernbach

ampnet – 26. April 2018. Mit bislang mehr als 35 000 Vorbestellungen, davon rund 3000 in Deutschland, hat der neue Nissan Leaf in Sachen Elektromobilität die Nase vorn. Mit ihm und dem e-NV200 haben die Japaner in Deutschland gleich zwei reinrassige Stromer im Portfolio. Ab sofort, besser gesagt mit rund siebenmonatiger Lieferzeit ist die zweite Generation des erfolgreichsten Elektroautos zu Preisen ab 31 950 Euro verfügbar. Der Fünfsitzer wird in England produziert und kommt im Vergleich zum Vorgänger mit stärkerem Motor und größerer Reichweite daher.

Nissan Leaf.

ampnet – 5. Februar 2018. Als eines der ersten Elektroautos durchlief der neue Nissan Leaf den neuen WLTP-Zyklus (Worldwide Harmonized Light Duty Test Procedure) für Elektrofahrzeuge. Das Ergebnis im Vergleich zum praxisferneren NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) fällt für das Elektroauto gut aus: Der Nissan Leaf kommt und schafft unter WLTP-Bedingungen eine Reichweite von bis zu 415 Kilometer.

Nissan Leaf.

ampnet – 1. Februar 2018. Nach acht Jahren bringt Nissan im März die zweite Generation seines Elektroautos Leaf auf den Markt. Der Stromer wird zu Preisen ab 31 950 Euro angeboten. Mit der auf 40 kWh angehobenen Akku-Kapazität soll der Fünftürer bis zu 415 Kilometer weit kommen – zumindest in der Stadt. Für den kombinierten Messzyklus werden 285 Kilometer angegeben.

Nissan e-NV200.

ampnet – 4. Januar 2018. Nissan hat die Bestellbücher für den überarbeiteten e-NV200 geöffnet. Der Kleintransporter hat dank einer um zwei Drittel auf 40 kWh erhöhten Batteriekapazität künftig eine Normreichweite von bis zu 280 Kilometern. Die Einstiegsvariante Kastenwagen ist ab 34 105 Euro (netto: 28 660 Euro) erhältlich.

Nissan e-NV200.

ampnet – 8. Dezember 2017. Nissan verschafft dem e-NV200 mit einer stärkeren Batterie mehr Reichweite. Mit einer Kapazität von 40 kWh soll der Elektrotransporter bis zu 280 Kilometer zurücklegen können. Das sind über 60 Prozent mehr als bisher. Die Preise für den ab Frühjahr 2018 als Kastenwagen und Kombi Evalia verfügbaren e-NV200 beginnen bei 34 105,40 Euro (28 660 Euro netto). (ampnet/jri)

Nissan steigt 2018 in die Formel E ein.

ampnet – 25. Oktober 2017. Mit Beginn der Saison 2018/2019 im Herbst nächsten Jahres wird auch Nissan als erster japanischer Automobilhersteller an der vollelektrischen Rennserie teilnehmen. Mit dem vor sieben Jahren eingeführten Leaf und über 280 000 verkauften Einheiten stellt die Marke das meistverkaufte Elektroauto der Welt. Dafür wird Allianzpartner Renault dann nicht mehr dabei sein. Die Franzosen wollen sich nach der nächsten Rennsaison wieder ausschließlich auf die Formel 1 konzentrieren.

Nissan Leaf Nismo Concept.

ampnet – 20. Oktober 2017. Mit dem Leaf Nismo Concept zeigt Nissan auf der Tokyo Motor Show (25.10.–5.11.2017) eine Version seines Elektroautos im Sportdress. Nissan Motorsport (Nismo), die Renn- und Tuningabteilung der Marke, hat unter anderem an der Aerodynamik gefeilt und den Abtrieb der Elektrolimousine verbessert.

Nissan e-NV200.

ampnet – 4. Oktober 2017. Der Nissan e-NV200 kommt künftig weiter: Dank neuer 40-kWh-Batterie bietet der Elektrotransporter laut Herstellerangaben über 60 Prozent mehr Reichweite. Bis zu 280 Kilometer (NEFZ-Fahrzyklus) sollen künftig mit einer Akkuladung zurückgelegt werden können. Größe und Gewicht der Hochvoltbatterie sind dabei unverändert geblieben.

Nissan Leaf.

ampnet – 2. Oktober 2017. Nissan bringt Anfang nächsten Jahres den neuen Leaf auf den deutschen Markt. Angetrieben wird die zweite Generation des meistverkauften Elektroautos der Welt von einem Motor mit 110 kW / 150 PS Leistung und einem Drehmoment von 320 Newtonmetern. Dank der neuen 40-kWh-Batterie bietet der Leaf eine Reichweite von bis zu 378 Kilometern (NEFZ-Fahrzyklus) pro Batterieladung. Zudem ist der teilautonome „Pro Pilot“ verfügbar.

Nissan e-NV200.

ampnet – 8. Mai 2017. Der Nissan e-NV200 begibt sich auf eine 35-tägige elektrische Tour quer durch Europa. Lionel Suissa, ein in Frankreich lebender Künstler, und sein Electrip Team sitzen dabei am Steuer und möchten mit der Tour zeigen, wie der Antrieb zu einer nachhaltigeren Zukunft beitragen kann.

Nissan e-NV200 Workspace.

ampnet – 26. Oktober 2016. Zusammen mit den britischen Designern des „Studio Hardie“ hat Nissan seinen Elektrotransporter e-NV200 in ein rollendes Büro verwandelt. Das Konzeptfahrzeug „WORKSPACe“ bietet einen ausklappbaren Schreibtisch, WLAN, einen Touchscreen-Computer sowie eine Ladestation für Smartphones und ein Bluetooth-Audiosystem. Zur Ausstattung gehören außerdem LED-Beleuchtung, Mini-Kühlschrank und Kaffeemaschine.

Nissan e-NV200.

ampnet – 23. September 2016. Der Nissan e-NV200 ist mit dem „Deutschen Nutzfahrzeugpreis 2016“ in der erstmals ausgelobten Sonderkategorie „Stadtlieferwagen mit Elektroantrieb“ ausgezeichnet worden. Der Preis wurde jetzt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover übergeben. Der Hauptpreis ging, wie Anfang des Monats bereits bekannt gegeben worden war, an den Mercedes-Benz Vito.

Nissan Leaf.

ampnet – 15. Juni 2016. Wer sich beim Ausleihen eines Nissan Leaf über die Ruhrgebiets-Initiative „RUHRAUTOe“ für den Kauf des Elektroautos entscheidet, bekommt von Nissan die Kosten für 72 Stunden Leaf-Leihe erstattet. Ab sofort zahlen Nutzer für eine Stunde Leaf-Fahren dort außerdem 3,25 Euro statt 4,90 Euro. Die Differenz übernimmt Nissan. (ampnet/nic)

Nissan Leaf.

ampnet – 4. Mai 2016. Mit einem April-Absatzrekord feiert Nissan den besten Jahresauftakt seit mehr als 15 Jahren: Von Januar bis April 2016 hat der japanische Automobilhersteller insgesamt 27 471 Fahrzeuge verkauft, so viele wie seit 1999 nicht mehr. Auf einem wachsenden Pkw-Gesamtmarkt wurden allein im vierten Monat des Jahres insgesamt 5972 Neuwagen an Kunden übergeben. Zusammen mit den 534 leichten Nutzfahrzeugen verzeichnete Nissan damit den besten April seit 1998. Das entspricht einem Marktanteil von 1,9 Prozent und einem Wachstum von 0,8 Prozentpunkten

Renault Zoe und Nissan Leaf beim Klimagipfel in Paris.

ampnet – 15. Dezember 2015. Die rein elektrisch betriebene Renault-Nissan-Automobilflotte hat zur UN-Klimakonferenz (COP21) in Paris 175 000 Kilometer ohne CO2-Emissionen im Fahrbetrieb zurückgelegt. Die 200 Fahrzeuge der Allianzpartner bildeten während des zweiwöchigen Klimagipfels die größte batteriebetriebene Fahrzeugflotte, die bisher bei einer internationalen Konferenz dieser Größe zum Einsatz kam. Während des zwölftägigen UN-Klimagipfels nutzten über 8000 akkreditierte Besucher die Shuttlemöglichkeit per Elektrofahrzeug. (ampnet/nic)

Nissan e-NV200.

ampnet – 20. Oktober 2015. Der Nissan e-NV200, die Elektroportalachse AVE 130 von ZF und das Projekt „Sonne tanken“ von Aldi Süd sind gstern in München mit dem E-Cartec-Award, dem Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität, ausgezeichnet worden. Er ist mit jeweils 15 000 Euro dotiert.

Nissan Leaf.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 15. Oktober 2015. Wie beweist man angesichts der ständigen Nörgelei über die geringen Reichweiten von batterieelektrischen Autos die eigene Stärke? Man wählt eine Strecke, die in den Ohren von Auto-Interessierten einen besonderen Klang hat, so wie der Cole de Turini als eine der schwersten Prüfungen der Rallye Moto Carlo, auf der einst Walther Röhrl das Publikum begeisterte. Mit seiner um 26 Prozent größeren Batteriekapazität sollte sich jetzt der Nissan Leaf an dem 1607 Meter hohen Pass in den Seealpen beweisen.

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier mit dem Nissan Leaf

ampnet – 28. September 2015. Die Polizeistation Vitte auf der Insel Hiddensee hat einen zum Funkstreifenwagen umgerüsteten Nissan Leaf erhalten. Der silber-blaue Streifenwagen ist das erste Elektroauto im Fuhrpark der Polizei Mecklenburg-Vorpommerns. Hiddensee ist bis auf wenige Ausnahmen eine autofreie Insel. Privater Kfz-Verkehr ist verboten, und der Personen- und Warenverkehr wird zu einem großen Teil mit Pferdefuhrwerken abgewickelt. (ampnet/dm)

Nissan e-NV 200 Evalia als Taxi.

ampnet – 23. September 2015. Nissan bietet in Zusammenarbeit mit dem unter anderem auf entsprechende Umbauten spezialisierten Unternehmen Intax aus Oldenburg fertig zum Taxi umgerüstete e-NV200 Evalia sowie zahlreiche Taxi-Extras an. Die Version des Fahrzeugs mit sieben Sitzen wurde vom Fachmagazin „Taxi heute“ zum „Taxi des Jahres 2015“ gewählt. Bei Bestellung über einen Nissan-Vertragshändler gibt es Preisvorteile von bis zu 2800 Euro. Ein Betrag, der ansonsten für die Umrüstung des Fahrzeugs auf Taxibetrieb aufgebracht werden müssten. Bei Intax umgerüstete Fahrzeuge verfügen bereits über alle Kabelverbindungen, die zum Anschluss von Funk, Antenne, Taxidachzeichen, Taxameter oder die Taxi-Notalarmanlage nötig sind. Auch alle Konsolen sind bereits auf die Montage taxispezifischer Komponenten ausgelegt. (ampnet/dm)

Nissan Gripz Concept.

ampnet – 16. September 2015. Nissan stellt auf der Internationalen Automobilausstellung (- 27.9.2015) den Gripz vor. Auf der Plattform eines kompakten Crossovers verbindet das Konzeptfahrzeug die Silhouette eines Sportwagens mit offroad-tauglich erhöhter Bodenfreiheit. Der Wagen ist ein 2+2-Sitzer ohne B-Säule, dafür mit Flügeltüren vorne und hinten angeschlagene Halbtüren hinten. Als Antrieb des Nissan Gripz Concept dient ein Hybridsystem. Es besteht aus dem 80 kW / 109 PS stzarken Elektromotor des Nissan Leaf und einem Benzinmotor als Reichweitenverlängerer (Range Extender), der den Strom liefert. (ampnet/dm)

Nissan e-NV200 Evalia.
Von Thomas Lang

ampnet – 28. August 2015. „Eine Million Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb auf deutschen Straßen für das Jahr 2020“ kündigte Bundeskanzlerin Angela Merkel 2008 an. Im Lichte der Realität überaus vollmundig. 2014 kamen 9425 E-Autos neu auf die Straße im ersten Halbjahr 2015 waren es 5126 Exemplare. Dabei nimmt das Angebot an vielseitigen alltagstauglichen Fahrzeugen ständig zu. Nissan, weltweit erfolgreichster Hersteller von E-Autos, hat neben der kompakten Limousine Leaf auch seinen Lieferwagen NV200 als Stromer im Angebot – und in Form des e-NV200 Evalia als ersten rein elektrisch betriebenen Siebensitzer überhaupt. Ein Fahrerlebnis der besonderen Art.

Nissan hat im Rahmen eines EU-Projektes gemeinsam mit zehn weiteren Konsortiums-Mitgliedern die nächste Generation eines Fußgänger-Warnsystems für Elektroautos entwickelt.

ampnet – 18. August 2015. Im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Projekts „Evader“ hat Nissan gemeinsam mit zehn weiteren Konsortiums-Mitgliedern die nächste Generation eines Fußgänger-Warnsystems für Elektroautos entwickelt. Es soll einerseits auf das herannahende Fahrzeug aufmerksam machen, sich andererseits aber so wenig wie möglich auf das allgemeine Geräuschniveau auswirken.

Nissan e-NV200 Evalia.

ampnet – 22. Juli 2015. Nissan bietet den e-NV200 Evalia ab August 2015 mit zwei Sitzen mehr an. Es ist damit das einzige vollelektrische Auto, das als vollwertiger Siebensitzer bestellt werden kann. Wie der Fünfsitzer wird auch die siebensitzige Version ausschließlich in der Topausstattung Tekna angeboten. Sie verfügt unter anderem über Klimaautomatik, beheizbares Lederlenkrad und Multimediasystem. Die Preise beginnen bei 31 518 Euro netto (37 507 Euro brutto) inklusive Batterie. Wird die Batterie gemietet, sinkt der Einstiegspreis auf 26 564 Euro netto (31 611 Euro brutto). (ampnet/jri)

Nissan Leaf.

ampnet – 15. Juli 2015. Mit einem so genannten „Elektrobonus“ in Höhe von 5200 Euro will Nissan den Kauf eines Leaf attraktiver machen. Damit vergünstigt sich der Preis auf bis zu 18 590 Euro. Zudem bietet die Nissan-Bank eine monatliche Leasingrate von 178 Euro an. Sie setzt sich aus 99 Euro für das Fahrzeug (3188 Euro Anzahlung, 48 Monate Laufzei, bis 40 000 km Gesamtfahrleistung) und 79 Euro Batteriemiete zusammen. (ampnet/jri)

Nissan Leaf.

ampnet – 16. Juni 2015. Mit einer Limited Edition des Leaf will Nissan den Alltag für Elektroauto-Besitzer einfacher gestalten. Das ab sofort bestellbare Sondermodell des meistverkauften Elektrowagens der Welt eröffnet Kunden neben einem Preisvorteil von 800 Euro erhebliche Zeiteinsparungen beim Laden der Batterien. Dauert das Stromtanken über einen Typ 1-Ladeanschluss (Wechselstrom, bis 3,6 kW) an einer Wallbox bislang ca. 6,5 Stunden, ist der gleiche Vorgang dank eines stärkeren Ladeanschlusses mit 6,6 kW Leistung in Kombination mit dem Mode 3-Ladekabel an 22 kW-Ladestationen bereits drei Stunden früher abgeschlossen.

Nissan Leaf und Renault Zoe.

ampnet – 27. Mai 2015. Die Allianzpartner Nissan und Renault stellen den Shuttleservice für den Weltkimagipfel (30.11. - 11.12.2015) in Paris. Die 200 Fahrzeuge große Flotte umfasst ausschließlich Elektroautos: den Leaf und den e-NV 220 von Nissan sowie die Renault-Tpyen Zoe, Kangoo Z.E. und Fluence Z.E.. Die Renault-Nissan Allianz arbeitet darüber hinaus mit mehreren Unternehmen zusammen, um zur Klimakonferenz 50 neue Schnell- und Standardladestationen zu installieren, die zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Energien gespeist werden. Die an Knotenpunkten errichteten Stromtankstellen ermöglichen es, die Fahrzeugbatterien innerhalb von 30 Minuten zu 80 Prozent aufzuladen.

Nissan e-NV200 Evalia.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 9. April 2015. Er fällt weit mehr auf als andere Transporter, Kombis und Kleinbusse – vor allem, wenn er rückwärts fährt. Denn der Nisan e-NV200 Evalia hat von amerikanischen Nutzfahrzeugen die lästig-laute Eigenart übernommen, bei Rückwärtsfahrt zu piepen. Er piept – seiner Größe angemessen – viel zarter als bei so einem US-Truck. Ebenso zurückhaltend piept er Fußgänger an, die ihm in den Weg laufen, vorsichtshalber, weil das gewohnte Geräusch des Verbrennungsmotor fehlt. Der Evalia und seine Systeme gleichen das gezielt und dezent piepend aus.

Nissan Leaf.

ampnet – 20. Februar 2015. Mit einer ungewöhnlichen Aktion will Nissan Kunden von seinen Elektrofahrzeugen überzeugen und bittet zum „Autotausch“. Statt ihres mit Verbrennungsmotor ausgestatteten Privatwagens dürfen fünf Autofahrer einen Monat lang kostenlos einen Nissan Leaf oder E-NV 200 fahren. Im Gegenzug verpflichten sich die Teilnehmer, den herkömmlichen Benziner oder Diesel für den Zeitraum „stillzulegen“.

Nissan Leaf.

ampnet – 15. Oktober 2014. Der Nissan Leaf nimmt weiter Fahrt auf: Das mit mittlerweile über 135 000 Einheiten meistverkaufte Elektroauto der Welt kam im September europaweit auf 1986 Neuzulaasunge, Das ist das zweitbeste Monatsergebnis seit Markteinführung. In Deutschland stiegen die Verkäufe vergangenen Monat auf 176 Einheiten – rund jeder vierte der 2014 bislang hierzulande zugelassenen Leaf wurde demnach im September verkauft.

Deutschlandweit kostenlos Strom laden.

ampnet – 30. September 2014. In Verbindung mit dem Start der Kampagne „Deutschlandweit kostenlos Strom laden“ hat Nissan heute ein neues Botschafterprogramm für seinen Elektrowagenbestseller Leaf bekanntgegeben. Das Angebot für den Stromer richtet sich speziell an Zwei-Wagen-Haushalte und Berufspendler. Die monatlichen Leasing- und Finanzierungsraten von 249 Euro gelten für einen Leaf in Visia-Ausstattung inklusive Batterie. Das Angebot hat eine Laufzeit von 48 Monaten oder 10 000 Kilometern pro Jahr bei einem Zinssatz von 3,99 Prozent ohne Anzahlung. Bei Bestellung eines Leaf in den Ausstattungen Acenta oder Tekna steigt die Aktionsrate bei ansonsten identischen Rahmenbedingungen auf 288 beziehungsweise 320 Euro monatlich.

Nissan Leaf.

ampnet – 4. Juli 2014. Der KS-Energie- und Umweltpreis 2014 geht an den Nissan Leaf. Mit der in diesem Jahr zum 34. Mal verliehenen Auszeichnung würdigt der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) das erfolgreichste Elektroauto der Welt. Die Entscheidung fiel einstimmig aus. Die Jury hob besonders hervor, dass der Leaf kompromisslos als Elektroauto konzipiert wurde und seinen Antrieb mit klassenüblicher Funktionalität und ausgezeichnetem Platzangebot verbindet.

Nissan e-NV200 Tekna-Van.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 16. Juni 2014. Die geringe Reichweite bleibt die Achillesferse des rein batterieelektrisch betriebenen Fahrzeugs. Das ruft die Marketingexperten der Hersteller auf den Plan. Die Aufgabe: Finden Sie eine Statistik, die den Einsatz von Elektroautos sinnvoll erscheinen lässt. Bei Nissan haben die Marketers das geschafft. 70 Prozent aller europaweit eingesetzten Transporter der Klasse des Nissan e-NV200 fahren pro Werktag weniger als 100 Kilometer. Die Reichweite des NV hat Nissan nach dem europäischen Zyklus für Elektroautos aber mit 170 km ermittelt. Das passt also.

Nissan Leaf mit Nismo-Aero-Performance-Tuning-Kit.

ampnet – 30. Mai 2014. Mit über 110 000 verkauften Exemplaren ist der Nissan Leaf das erfolgreichste Elektroauto der Welt. Dass das auch flotter aussehen kann, zeigen die Japaner auf der AMI in Leipzig (31.5. - 8.6.2014).. Aus Anlass des 30. Geburtstags der Motorsportabteilung Nismo (Nissan Motorsport) präsentiert Nissan auf der Automesse einen Leaf mit Aero-Performance-Tuning-Kit.

Nissan e-NV220.

ampnet – 6. Mai 2014. Nissan hat mit der Produktion seines zweiten vollelektrischen Modells begonnen: Im Werk Barcelona ist jetzt der erste Nissan e-NV200 vom Band gerollt. Das Elektrofahrzeug ist wahlweise als Pkw, Kleintransporter oder Taxi erhältlich und wird ausschlißelich in Spanien gefertigt. Rund 100 Millionen Euro hat Nissan dort in die Elektrofahrzeugproduktion investiert. Barcelona wird auch die erste Stadt sein, die den Nissan e-NV200 als Elektrotaxi einsetzt.

Nissan Leaf.

ampnet – 4. April 2014. Die dänische des Mietwagenunternehmens Avis hat 400 Nissan Leaf gekauft. Dank der Förderung durch die dänische Energieagentur werden Kunden künftig den rein batterieelektrisch angetriebenen Leaf zum All-inklusive-Preis von 468 Euro im Monat leasen können. (ampnet/Sm)

Nissan e-NV200.

ampnet – 5. März 2014. Nissan zeigt auf dem Automobilsalon in Genf (- 16.3.2014) die Serienversion des e-NV200. Zum Verkaufsstart im Juli ist der Elektrovan sowohl als Transporter als auch als fünfsitzige Pkw-Variante Evalia verfügbar. Die Reichweite pro Batterieladung liegt bei 170 Kilometern. Nutzlast und Ladevolumen sind identisch mit dem konventionellen NV200. Als Antrieb dient der bereits aus dem Nissan Leaf bekannte 80 kW / 109 PS starke Wechselstrom-Synchronmotor.

Nissan Zeod RC.

ampnet – 28. Januar 2014. Mit dem Zeod RC will Nissan bei den 24 Stunden von Le Mans Mitte Juni nicht nur als erster Hersteller eine komplette Rennrunde rein elektrisch zurücklegen, sondern auch einen revolutionären Verbrennungsmotor einsetzen. Der als Unterstützung des E-Motors dienende 1,5-Liter-Dreizylinder soll lediglich 40 Kilogramm wiegen und dank Turbo 294 kW / 400 PS mobilisieren. Damit weist das Triebwerk ein besseres Leistungsgewicht als die neuen V6-Formel-1-Motoren mit 1,6 Litern Hubraum auf.

Brett Garner und seine Frau vor ihrem Nissan Leaf.

ampnet – 20. Januar 2014. Drei Jahre nach der Markteinführung hat Nissan den 100 000sten Leaf an einen Kunden ausgeliefert. Das Jubiläumsmodell des weltweit erfolgreichsten Elektroautos – ein im britischen Sunderland gebauter Leaf mit weißer Lackierung in der höchsten Ausstattung Tekna – ging an einen britischen Kunden aus Hampshire.

Nissan-Leaf-Konvoi mit 260 Fahrzeugen in Oslo.

ampnet – 5. November 2013. Das mit mehr als 80 000 Einheiten meistverkaufte Elektroauto der Welt, der Nissan Leaf erobert im Oktober 2013 die Spitze der norwegischen Zulassungsstatistik. Der japanische Stromer verkaufte sich insgesamt 716 Mal und damit so oft wie kein anderes Fahrzeug im skandinavischen Land. Der Marktanteil beträgt damit stolze 5,6 Prozent. 3755 Einheiten von Januar bis Oktober 2013 und ein Marktanteil von 3,2 Prozent bedeuten dort momentan Platz vier der beliebtesten Autos.

Nissan Zeod RC.

ampnet – 23. Oktober 2013. Nach ersten statischen Auftritten im Vorfeld der diesjährigen 24 Stunden von Le Mans und auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt hat Nissan den Elektro-Sportwagen Zeod RC erstmals vor Publikum in Aktion gezeigt. Die Jungfernfahrt absolvierte der deutsche Nismo-Werksfahrer Michael Krumm; als Bühne diente das zur FIA World Endurance Championship (WEC) zählende Rennen auf dem Fuji Speedway.

Nissan-Leaf-Konvoi mit 260 Fahrzeugen in Oslo.

ampnet – 4. September 2013. Mit Hilfe des Nissan Leaf ist ein neuer Weltrekord aufgestellt worden. Die Electric Vehicle Union (EVU) und die Norwegian EV (Electric Vehicle) Association haben zusammen 260 Elektrofahrzeuge in der norwegischen Hauptstadt Oslo versammelt. Die Hälfte davon waren Nissan Leaf. Gemeinsam sind alle Fahrzeuge am 31. August 2013 über vier Kilometer den saubersten und leisesten Konvoi aller Zeiten gefahren.

Nissan Leaf beim Bergrennen in Osnabrück.

ampnet – 11. August 2013. Historischer Sieg für Nissan: Der Leaf hat in Borgloh bei Osnabrück den 1. E-Mobil-Berg-Cup im Rahmen der FIA Hillclimb Challenge gewonnen. Bei der 46. Auflage des Internationalen ADAC Bergrennens am 3. und 4. August kamen zum ersten Mal offiziell Elektrofahrzeuge in einer eigenen Klasse zum Einsatz. Der Nissan Leaf konnte sich nach drei Durchläufen auf der kurvenreichen zwei Kilometer langen Bergstrecke mit durchschnittlich 4,5 Prozent Steigung gegen starke Konkurrenz durchsetzen.

Nissan Leaf.
Von Jens Riedel

ampnet – 21. April 2013. Nein, dass in Oslo so viele Nissan Leaf herumfahren liegt nicht daran, dass der japanische Hersteller dort gerade die zweite Generation seines Elektroautos vorstellt. Es hat zum einen mit der norwegischen Politik zu tun – und zum anderen damit, dass der Leaf das erfolgreichste Elektroauto der Welt ist. Nicht trotzdem, sondern gerade deshalb hat Nissan über 100 Veränderungen und Verbesserungen an dem Fahrzeug vorgenommen.

Nissan Leaf.
Von Jens Riedel

ampnet – 6. Januar 2013. Elektromobilität ist in fast aller Munde, nur praktisch genutzt wird sie weiterhin kaum. Nicht einmal 3000 Elektroautos sind im vergangenen Jahr in Deutschland neu zugelassen worden. Dabei dürfte der gewerbliche Anteil den privaten deutlich übersteigen. Noch ist zudem die Auswahl an Modellen überschaubar. Meist handelt es sich um Kleinstfahrzeuge wie den Renault Twizy und dem unter anderem Namen auch vom PSA-Konzern angebotenen Mitsubishi i-MiEV sowie den Elektro-Smart. Wer mehr Platz mit Null-Emissionen wünscht, der findet aktuell nur sehr wenige Anbieter. Einer davon ist Nissan mit dem Leaf, der immerhin in der Kompaktklasse spielt und zumindest global bereits auf über 47 000 Einheiten kommt.

Nissan e-NV200 Concept.

ampnet – 19. September 2012. Nissan hat auf der 64. IAA Nutzfahrzeuge (- 27.9.2012) in Hannover die neue Lieferwagen-Version des rein elektrisch betriebenen e-NV200 Concept vorgestellt. Das Fahrzeug verweist mit Nissan und Fed-Ex-Grafiken und Logos auf die Zusammenarbeit beider Unternehmen auf dem Gebiet der Elektromobilität.

Nissan Prairie Joy EV.

ampnet – 6. September 2012. Seit 40 Jahren ist Nissan auf dem deutschen Markt vertreten. Mit dem Leaf bietet die Marke auch ein vollwertiges Elektroauto an. Es ist nicht das erste in der Unternehmenshistorie. Mit dem Tama kam 1947 das erste japanische Elektroauto auf den Markt, 1991 stellte Nissan die erste elektrisch angetriebene Staatslimousine der Welt vor, und fünf Jahre später folgte mit dem Prairie Joy EV das erste E-Auto mit Lithiumionen-Batterien bezog.

Nissan Tama (1947).

ampnet – 1. September 2012. Bis 2016 will Nissan zur absatzstärksten asiatischen Automobilmarke in Europa aufsteigen. Seit 40 Jahren ist die Marke auch in Deutschland präsent und bietet mit dem Leaf auch ein vollwertiges Elektroauto an. Es ist nicht das erste in der Unternehmenshistorie. Mit dem Tama kam 1947 das erste japanische Elektroauto auf den Markt und bewies Weitblick: Die Batterie war austauschbar.

Nissan Leaf übergeben (von links): ADAC-Präsident Peter Meyer und Nissan-Center-Europe-Geschäftsführer Vincent Wijnen.

ampnet – 24. August 2012. Der ADAC wird in den nächsten Monaten zwei Nissan Leaf im Alltag erproben. Ein Fahrzeug ist für Club-Präsident Peter Meyer als Dienstauto vorgesehen, das zweite ist im typischen ADAC-Gelb lackiert. Der Leaf hatte in einem ersten ADAC-Test bereits mit der Note 2,2 überzeugt.

Nissan Leaf als Einsatzfahrzeug der portugiesischen Polizei.

ampnet – 18. Juli 2012. Die portugiesische Polizei hat acht Nissan Leaf als Einsatzfahrzeuge übernommen. Sie werden von der Policia de Seguranca Publica (PSP), die für die großen Ballungsgebiete des Landes zuständig ist, genutzt. Die Elektroautos sind Teil des PSP-Programms „Safe School“ (sichere Schule). Vollständig ausgestattet mit Blaulicht, Sirenen und Polizei-Schriftzügen können sie aber auch jederzeit für andere Polizeiaufgaben eingesetzt werden.

Nissan e-NV200 Concept.

ampnet – 23. Mai 2012. Nissan wird den elektrisch betriebenen Kleintransporter e-NV200 in Barcelona produzieren. Die Fertigung beginnt im Geschäftsjahr 2013. Die Elektrovariante des NV200 basiert auf der Standardversion des Nutzfahrzeugs, die ebenfalls in Barcelona gefertigt wird.

Nissan Leaf.

ampnet – 27. April 2012. In sechs Monaten hat Nissan in Norwegen 1000 Leaf auf die Straße gebracht. Im Februar eroberte das rein batterielektrisch betriebene C-Segment-Fahrzeug einen Anteil von zwei Prozent am gesamten Neuwagenmarkt des Landes.

Nissan Leaf.

ampnet – 29. März 2012. Mit der neuen europaweiten Initiative „The Big Turn On" will Nissan eine Million umweltbewusste Kunden für das Thema Elektromobilität gewinnen. Innerhalb von 100 Tagen räumt die Kampagne mit Mythen rund um Elektrofahrzeuge (EV = Electric Vehicles) auf, stellt die Vorteile dieser Form der Mobilität heraus und unterstreicht die Alltagstauglichkeit von Elektrofahrzeugen wie dem Nissan Leaf.

Nissan Leaf.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 11. März 2012. 175 Kilometer Reichweite soll ein Nissan Leaf haben? Ganz schön wenig, verglichen mit einem Benziner oder Diesel, ganz schön viel verglichen mit anderen Elektroautos, die ihren Strom nur aus der bordeigenen Batterie ziehen. Dabei sieht der Leaf mit seinen 4,45 Metern Länge und 1,55 Meter Höhe nicht eben schmächtig aus und wiegt leer immerhin gut 1,5 Tonnen. Da wollen wir doch mal sehen, wie und wie lange er fährt, sagten wir uns vor unserer Fahrt kreuz und quer durch Hamburg.

Nissan Leaf.

ampnet – 25. Januar 2012. Mit einem optionalen Energiepaket rundet Nissan die Lancierung des Elektromodells Leaf auf dem österreichischen Markt ab. Dabei kooperiert der japanische Autohersteller mit The Mobility House (TMH), einem europaweit tätigen Dienstleister für Elektromobilität. Kernbestandteil des Energiepakets ist die Ladestation in Haus oder Garage. In weniger als acht Stunden kann der Leaf-Besitzer sein Fahrzeug damit wieder komplett aufladen – zweimal schneller als über eine normale Haushaltssteckdose.

Nissan Leaf.

ampnet – 19. Januar 2012. Die Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen Aachen (FKA) setzt nach der erfolgreichen Analyse des Mitsubishi i-MiEV ihr Programm mit dem Funktions- und Design-Benchmarking für Elektrofahrzeuge mit dem Nissan Leaf fort. Das Fahrzeug wurde bereits erworben und durchläuft erste Tests.

Nissan e-NV200 Concept.

ampnet – 10. Januar 2012. Nissan stellt auf der North American Auto Show 2012 in Detroit (Publikumstage: 14. - 22.1.2012) als Weltpremiere den e-NV200 Concept vor. Der Elektrotransporter mit der Technik des Nissan Leaf gibt einen konkreten Ausblick auf ein Serienmodell. Hier wie dort leistet der Wechselstrom-Synchronmotor 80 kW / 109 PS und 280 Newtonmetern Drehmoment. Er soll Reichweiten von über 150 Kilometern ermöglichen.

Nissan NV200 EV Prototyp.

ampnet – 15. Dezember 2011. Ein Prototyp des Nissan NV200 EV wird auf den Straßen Londons zwei Monate lang seine Alltagstauglichkeit unter Beweis stellen. Das Elektrofahrzeug (Electric Vehicle = EV) basierend auf dem leichten Nutzfahrzeug NV200 ist in der britischen Metropole für das Versandunternehmen FedEx Express im Einsatz.. Der NV200 EV hat den gleichen Elektroantrieb wie der Leaf, von dem bisher mehr als 20 000 Fahrzeuge verkauft worden sind.

Toshiyuki Shiga, Chief Operating Officer (COO) von Nissan, nahm die Auszeichnung für den Leaf entgegen.

ampnet – 6. Dezember 2011. Nach den Auszeichnungen „Auto des Jahres“ in Europa und „World Car of the Year“ kürte eine Jury aus 60 Motor-Journalisten und Medien-Vertretern den Nissan Leaf auch in Japan zum „Auto des Jahres 2011/2012“. Die Wahl berücksichtigte ausschließlich einheimische Neufahrzeuge, die zwischen dem 1. November 2010 und dem 30. September 2011 neu auf den Markt gekommen sind.

Nissan Leaf.

ampnet – 28. November 2011. Nach der bereits erfolgten Einführung in mehr als zehn europäischen Ländern kommt der Nissan Leaf im April 2012 nun auch nach Deutschland. Das in diesem Jahr zum „Auto des Jahres“ in Europa und zum „World Car of the Year" gewählte Elektrofahrzeuge wird zum Preis von 36 990 Euro über zunächst 18 ausgewählte Nissan-Handelspartner vertrieben. Ziel von Nissan ist es, bis Ende 2013 die Zahl der Leaf-Stützpunkte auf mindestens 100 zu erhöhen. Zur Markteinführung wird auch noch ein spezielles Leasingangebot vorgestellt.

Nissan Pivo 3.

ampnet – 28. November 2011. Mit der Studie Pivo 3, die auf der 42. Tokyo Motor Show (30.11. – 11.12.2011) als Weltpremiere gezeigt wird, gibt Nissan einen ersten Ausblick auf ein rein elektrisch angetriebenes Stadtfahrzeug der Zukunft. Anders als bei den an gleicher Stelle 2005 und 2007 gezeigten Vorläufern gleichen Namen handelt es sich um kein reines Showcar, sondern eine deutlich realistischere Studie.

Nissan Leaf.

ampnet – 2. September 2011. Nissan hat ein System entwickelt, das die Versorgung von Privathaushalten mit Strom aus der Lithiumionen-Batterie eines Elektroautos ermöglicht und den Leaf so zum Energielieferanten macht. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern soll das Verfahren noch im laufenden Geschäftsjahr zur Marktreife gebracht werden.

Nissan und 4R Energy entwickeln CO2-neutrale Aufladung von Lithiumionen-Batterien.

ampnet – 15. Juli 2011. Nissan und die 4R Energy Corporation haben ein Aufladesystem für Elektrofahrzeuge entwickelt, bei dem Solarenergie zum Wiederaufladen von Lithiumionen-Batterien genutzt wird. Erste Tests mit dem neuen System haben jetzt in der Nissan-Konzernzentrale in Yokohama begonnen. Mit dieser erneuerbaren Energiequelle ergibt sich über den gesamten Einsatzzyklus („wheel to well") ein absolut CO2-freier Fahrbetrieb des Nissan Leaf.

Nissan NV200.

ampnet – 5. Juli 2011. Nissan führt ab Juli 2011 verschiedene Testreihen mit einem Elektrofahrzeug basierend auf dem leichten Nutzfahrzeugs NV200 durch. In einer ersten Phase wird das Fahrzeug bei der Japan Post Service Co., Ltd. zum Einsatz kommen. Um die Leistungen des NV200-EV (EV = Electronic Vehicle) unter normalen Bedingungen einschätzen zu können, wird mit einem Testfahrzeug in der zweitgrößten Stadt Japans, in Yokohama, zwei Monate lang Post ausgefahren. Zu einem späteren Zeitpunkt werden ähnliche Tests in Zusammenarbeit mit weiteren Unternehmen in Japan und Europa durchgeführt.

Nissan Leaf Nismo RC.

ampnet – 8. Juni 2011. Nissan setzt sein Elektroauto Leaf nun auch im Motorsport ein. Anlässlich des 24-Stunden-Rennens von Le Mans (11./12.6.2011) wird die Spezialversion Leaf Nismo RC bei der Veranstaltung „Le Mans Vers Le Futur" starten, bei dem ausschließlich alternativ angetriebene Fahrzeuge auf die Strecke geschickt werden.

Nissan Leaf.

ampnet – 25. April 2011. Der Nissan Leaf ist „World Car of the Year 2011". Bei der im Rahmen der New York International Auto Show bekannt gegebenen Entscjheidung der Jury setzte sich das Elektrofahrzeug unter anderem gegen den BMW 5er und den Audi A8 durch. Im November 2010 war der Nissan Leaf in Europa zum „Auto des Jahres 2011" gekürt worden.

Elektro-Sportwagenstudie Nissan Esflow.

ampnet – 10. Februar 2011. Nissan zeigt auf dem Genfer Automobilsalon (1.-13.3 2011) die Weltpremiere seiner Elektrosportwagen-Studie Esflow. Sie basiert auf der Technik des Leaf. Der Esflow hat eine lange Haube, eine seitlich herumgezogene, flach stehende Windschutzscheibe und eine kompakte Kabine mit Sitzplätzen nah am Schwerpunkt des Autos.

Nissan Leaf.

ampnet – 3. Februar 2011. Die ersten für europäische Privatkunden bestimmten Nissan Leaf kommen heute planmäßig per Schiff im Nordosten Englands an. Die 67 Fahrzeuge an Bord der „City of St. Petersburg", des neuen energiesparenden Fahrzeugtransportschiffs von Nissan, sind für Abnehmer in Großbritannien und Irland bestimmt und werden im Hafen von Tyne entladen.

Erste Auslieferung des Nissan Leaf an Kunden in Portugal.

ampnet – 23. Dezember 2010. Gestern hat Nissan die ersten neun Leaf an die Vorstandsvorsitzenden der neun im portugiesischen MOBI.E-Konsortium zusammengeschlossenen Unternehmen ausgeliefert. Damit wurde das Elektroauto erstmals in Europa kommerziellen Kunden zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig erhielt der während der Zeremonie in der Hauptstadt Lissabon anwesende portugiesische Premierminister José Sòcrates einen Satz Schlüssel für einen Leaf, der der Regierung zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wird.

Nissan Leaf.

ampnet – 21. Dezember 2010. Der Besitzer eines Nissan Leaf kann dank des intelligenten „Carwings Telematiksystems“ per Smartphone und PC den Ladezustand der Batterien überprüfen und sich auf diese Weise schon vor Fahrtantritt über die verbleibende Reichweite informieren. Zugleich ist es möglich, das Aufladen der Akkus zu programmieren, um beispielsweise günstige Nachtstromtarife zu nutzen.

Nissan Leaf.

ampnet – 29. Oktober 2010. Nissan wird im Dezember mit der Auslieferung des Leaf in Japan und den USA beginnen. In Europa sollen die ersten Kundenfahrzeuge ab 2011 erhältlich sein.

Weltpremiere auf dem Pariser Salon 2010: Nissan Studie Concept Car Townpod.

ampnet – 12. September 2010. Auf dem Pariser Automobil Salon (Pressetage 30. September und 1. Oktober 2010) enthüllt Nissan als Weltpremiere eine Konzeptstudie, die einen Ausblick auf ein weiteres mögliches Elektroauto des Unternehmens gibt. Das auf den Namen Townpod hörende Konzept vereint ein auffälliges Design mit einem flexibel nutzbaren und geräumigen Innenraum. Er kombiniert Elemente eines Personenwagens und eines Vans und soll so den Weg für variable und designorientierte Fahrzeugtypen ebnen, die den Elektroantrieb für breite Käuferschichten attraktiv machen.

Nissan Leaf.

ampnet – 17. Mai 2010. Der Nissan Leaf wird in einigen europäischen Märkten dank staatlicher Förderung unter 30 000 Euro (25 641 Britische Pfund) kosten. Das kompakte Elektrofahrzeug wird ab Ende 2010 zunächst in Großbritannien, Irland, den Niederlanden und Portugal einführen. Vorreservierungen werden ab Juli 2010 entgegengenommen. Ende kommenden Jahres soll der Leaf dann in jedem Land Westeuropas erhältlich sein.